Für die Umsetzung der Energiewende müssen neue Technologien und Geschäftsmodelle entwickelt werden. Während große Energiekonzerne ihre Geschäftsmodelle zunächst nachhaltig anpassen müssen, können Start-ups mit innovativen Geschäftsideen insbesondere im Bereich der Digitalisierung der Energiewirtschaft ihren Vorsprung nutzen - denn die Energiewende braucht Innovationen. Alle Nachrichten zu Start-ups in der Energiewirtschaft lesen Sie hier.

Alle Meldungen zum Thema

  • Mobiler Speicher statt Dieselgenerator für die Baustelle

    Ludwigsburg - Erneuerbare Energien trugen 2020 bereits zu knapp 45 Prozent zur Bruttostromerzeugung bei. Trotzdem basiert die Stromversorgung in einigen Wirtschaftsbereichen noch immer fast vollständig auf fossilen Energien. Für diese Anwendungen hat das Start-up Instagrid "tragbare Steckdosen" entwickelt. Mit ihrem neuen Beiratsvorsitzenden, dem ehemaligen SMA-Chef Pierre-Pascal Urbon, soll das Geschäft nun international werden...
  • "Wir haben das Tal des Todes elegant umschifft"

    Ludwigsburg - Das 2018 gegründete Start-up Instagrid entwickelt "tragbare Steckdosen" und hat im März dieses Jahres die Industrialisierungsphase vollendet. Neuer Beiratsvorsitzender ist der langjährige SMA-Chef Pierre-Pascal Urbon. Über die nächsten Schritte berichten die Geschäftsführer Andreas Sedlmayr und Sebastian Berning im Interview...
  • Italiener übernehmen Micropyros Bioenertec

    Straubing/Vicenza - Der niederbayerische Power-to-Gas-Anlagenbauer Micropyros Bioenertec hat nach einem Jahr schon wieder einen neuen Investor. Der italienische Öl- und Gasindustrieausrüster Pietro Fiorentini hat eine Mehrheit an dem Straubinger Start-up erworben...
  • Twaice erhält neues Kapital

    München - Der Batterieanalyse-Spezialist Twaice hat in einer Investorenrunde gut 21 Mio. Euro eingesammelt. Hauptgeldgeber ist der US-Fonds Energize Ventures...
  • Investoren setzen auf KI beim Betrieb von Windturbinen

    Madrid - Green Eagle Solutions, ein spanischer Anbieter von Software für den autonomen Betrieb von Windenergieanlagen, hat 2,4 Mio. Euro von Investoren bekommen. Damit will das Start-up unter anderem seine Expansion auch nach Deutschland beschleunigen...
  • Bewerbungsende: Gaia-X sichtet Förderanträge

    Berlin - Rund ein Jahr nach dem Startschuss für das europäische Cloud-Projekt Gaia-X beginnt nun die Sichtung der eingegangenen Bewerbungen...
  • Städte setzen in der Verkehrswende zunehmend auf E-Sharing

    Hamburg - Das Start-up Wunder Mobility will sich als führender "One-Stop-Shop" für potenzielle Betreiber von E-Sharing-Flotten etablieren. Verstärkt engagiere sich auch die Energiebranche in dem Geschäftsfeld, sagte Gründer und CEO Gunnar Froh im energate-Interview...
  • "Stadtwerke können Vorteil der engen Kundenbeziehung ausspielen"

    Hamburg - Wunder Mobility bietet B2B-Kunden eine digitale "All-in-one"-Plattform für Dienstleistungen wie zum Beispiel das Sharing von Fahrzeugen. energate sprach mit Gründer und CEO Gunnar Froh zudem über Mobilitäts-Trends und die Zukunftspläne von Wunder Mobility...
  • KI hilft Energie und CO2 von Gebäuden einzusparen

    Gelsenkirchen - Der Versorger Gelsenwasser kooperiert beim Energiemanagement von Gebäuden mit dem auf intelligente Automation spezialisierten Start-up Dabbel...
  • Wunder Mobility finanziert Emmy 1.500 E-Roller

    Hamburg - Das Start-up Wunder Mobility baut seine Aktivitäten auf dem Markt für geteilte Mobilität weiter aus. Jüngst hat das Unternehmen eine eigene Finanzierungstochter gegründet und konnte außerdem den Elektrorolleranbieter Emmy als neuen Kunden gewinnen...