Titelbild für Wärmewende - Alle Nachrichten zum Thema

Eine erfolgreiche Energiewende erfordert den Umbau des Wärmesektors. Die im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung vorgesehene Wärmewende bei Gebäuden stützt sich auf die Themen Energieeffizienz, CO2-arme Wärmenetze und objektnahe erneuerbare Energien. Eine Vielzahl von neuen Technologien wie die Wärme aus Power- to- Heat, Großwärmepumpen, Geo- und Solarthermie sowie die Abwärmenutzung sollen die Wende voranbringen, aber auch Kommunen können mit der kommunalen Wärmeplanung Schlüsselakteure bei der Wärmewende sein. Aktuelle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Vattenfall positioniert sich im britischen Wärmemarkt

    Berlin - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall verzeichnet einen Vertriebserfolg im europäischen Ausland. Die schottische Kommunalverwaltungsbezirk Midlothian hat das Unternehmen als Joint-Venture-Partner ausgewählt...
  • Neue Großabnehmer für Wiesbadener Fernwärme

    Wiesbaden - Der Ausbau der Fernwärme in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden schreitet voran. Bis Oktober 2020 will der kommunale Versorger ESWE weitere Großabnehmer in der Innenstadt anschließen...
  • Stadtwerke Tübingen beziehen Abwärme aus Textilindustrie

    Tübingen - Die Stadtwerke Tübingen setzen in ihrem Fernwärmenetz vermehrt auf industrielle Abwärme. Hierzu bezieht der Versorger die Wärme des örtlichen Textilunternehmens Gerhard Rösch...
  • IEA: Deutschland muss Verkehrs- und Wärmewende angehen

    Berlin - Die Internationale Energieagentur (IEA) mahnt Deutschland zu einer verstärkten Emissionsminderung auch in den Sektoren Verkehr und Wärme...
  • Stadtwerke München betreiben Garchinger Geothermieanlage

    München - Die Stadtwerke München übernehmen die technische Betriebsführung des im Bau befindlichen Geothermiekraftwerks "Bruck" in Garching...
  • Deutsche Bahn setzt im ICE-Werk auf Geothermie

    Köln - Die Deutsche Bahn will bis 2050 komplett CO2-neutral sein. In einem neuen ICE-Werk in Köln-Nippes verzichtet das Unternehmen hierfür vollständig auf fossile Energieträger. Auf dem rund 23 Hektar großen Areal setzt die Bahn auf Erdwärme und Solarenergie...
  • Heil: "Stellenwert der Abwärme ist äußerst hoch"

    Karlsruhe - Die Stadtwerke Karlsruhe nutzen seit Jahren industrielle Abwärme aus der zweitgrößten Erdölraffinerie Miro für ihr Fernwärmenetz. Kürzlich schloss das Unternehmen einen neuen Vertrag zur Installation einer Dampfturbine...
  • Geovol steigert Wärmeabsatz

    Unterföhring - Das kommunale Geothermieunternehmen Geovol aus Unterföhring blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Es hat seinen Wärmeabsatz erneut gesteigert und rund 57 Mio. kWh Erdwärme verkauft...
  • Steag-Kraftwerk in Herne nimmt Gestalt an

    Essen/Herne - Der Essener Energiekonzern Steag hat mit dem Bau eines neuen Gas- und Dampfkraftwerks im nordrhein-westfälischen Herne begonnen. Unmittelbar zuvor hatte die Bezirksregierung in Arnsberg den ersten Bauabschnitt genehmigt. Investiert wird "ein mittlerer dreistelliger Millionenbetrag"…
  • Abfall liefert grüne Wärme für MVV-Netz

    Mannheim - Mit der Einbindung des Mannheimer Müllheizkraftwerks in das Fernwärmenetz hat die MVV Energie ein neues Kapitel in ihrer Wärmeversorgung aufgeschlagen. Die grüne Quote steigt im MVV-Netz, an das auch die Nachbarstädte Heidelberg, Schwetzingen, Brühl, Ketsch sowie Speyer angeschlossen sind, mit einem Schlag auf 30 Prozent. energate besuchte die Inbetriebnahme in Mannheim....