Wasserstoff ist eines der Trendthemen des Jahres. Aus Sicht vieler Experten ist Wasserstoff der Schlüssel für eine intelligente Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sowie zentrales Element einer wirksamen Klimaschutzstrategie. Deutschland soll zu einer weltweit führenden Wasserstoffnation werden. Dazu hat die Bundesregierung des Nationalen Wasserstoffrat ernannt – dieser soll Lösungen finden, wie Wasserstoff zur Dekarbonisierung des Mobilitätssektors, des Industriesektors, des Wärmesektors und der Energiewirtschaft beitragen kann. Auch die EU-Kommission hat hohe Ziele: So soll bis 2050 in Europa eine vollständig grüne Wasserstoffinfrastruktur entstehen. Unsere Themenseite gibt einen laufend aktualisierten Überblick über die Entwicklungen auf dem Weg in die "Wasserstoffwelt".

Aktuellste Meldung

28
Sep
2020

Heraeus reduziert Rohstoffeinsatz bei Elektrolyse

Hanau - Der Technologiekonzern Heraeus will eine neue Generation von Elektrolyse-Katalysatoren mit deutlich geringeren Edelmetallanteilen auf den Markt bringen. Die Kosten könnten dadurch um mehr als 40 Prozent sinken, kündigte das Unternehmen an...

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema

  • WSW-Wasserstoffbusse mit positiver Zwischenbilanz

    Wuppertal - Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) haben eine erste Bilanz bei dem Betrieb ihrer zehn Wasserstoffbusse gezogen. Nach 100 Tagen im Einsatz habe es keine technischen Probleme gegeben, teilten die WSW mit...
  • Nordbayern erhält Elektrolyseur für Sektorkopplung

    Wunsiedel - Der Norden Bayerns soll eine eigene "Wasserstoff-Quelle" erhalten. Die Siemens Smart Infrastructure hat angekündigt, in Wunsiedel eine Elektrolyseanlage mit 6 MW Leistung zu errichten...
  • Regulatorische Hürden bremsen Wasserstoffmarkt aus

    Aachen/Berlin - "Grüner" Wasserstoff made in Germany könnte laut einer aktuellen Kurzstudie bis spätestens 2035 auch am Strommarkt eine signifikante Rolle spielen. Damit die Nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung zu diesem Ergebnis führt, braucht es allerdings regulatorische Nachbesserungen…
  • Portugiesischer Wasserstoff für Rotterdam

    Den Haag - Portugal will grünen Wasserstoff in die Niederlande liefern. Die Regierungen beider Länder haben dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet, dass sie beim Aufbau eines internationalen Wasserstoffmarktes zusammenarbeiten wollen...
  • Unternehmensbündnis fordert H2-Roadmap für Berlin

    Berlin - Ein branchenübergreifendes Unternehmensbündnis rund um die Energieversorger Vattenfall, Stromnetz Berlin und Gasag trommelt für eine regionale Wasserstoffstrategie für die Landeshauptstadt. Speziell in der Wärmeversorgung und im Verkehrssektor sieht die Initiative "H2Berlin" Potenzial zum Hochlauf einer Wasserstoffwirtschaft. Von der Bundesregierung fordert die Initiative "zeitnah eine Quote für synthetische Kraftstoffe einzuführen"…
  • Trianel plant Wasserstoffanlage in Hamm

    Hamm/Aachen - Die Stadtwerkekooperation Trianel plant den Aufbau einer Infrastruktur für grünen Wasserstoff im nördlichen Ruhrgebiet. Als potenzielle Abnehmer nennt das Unternehmen den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), kommunale Fahrzeugflotten und die Industrie...
  • Covestro-Chef vertritt Chemiebranche im Wasserstoffrat

    Berlin - Mehr als drei Monate nach dem Start ist der letzte Platz im nationalen Wasserstoffrat besetzt. Die Bundesregierung berief Klaus Schäfer, Vorstandsvorsitzender des Chemiekonzerns Covestro, in das Gremium...
  • Airbus will mit Wasserstoff fliegen

    Toulouse - Der Flugzeugbauer Airbus hat drei Studien für Passierflugzeuge mit Wasserstoffantrieb vorgestellt. Diese könnten nach Aussagen des Unternehmens in 15 Jahren startklar sein. Nötig sind allerdings Milliardeninvestitionen...
  • 9.000 TWh globale Wasserstoffnachfrage 2050 möglich

    Berlin - Im Jahr 2050 könnte die globale Nachfrage nach Wasserstoff bis zu 9.000 TWh betragen. Zu diesem Ergebnis kommt die Beratungsgesellschaft Ludwig Bölkow Systemtechnik (LBST) bei einer Auswertung der nationalen Wasserstoffstrategien...