Wasserstoff ist eines der Trendthemen des Jahres. Aus Sicht vieler Experten ist Wasserstoff der Schlüssel für eine intelligente Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sowie zentrales Element einer wirksamen Klimaschutzstrategie. Deutschland soll zu einer weltweit führenden Wasserstoffnation werden. Dazu hat die Bundesregierung des Nationalen Wasserstoffrat ernannt – dieser soll Lösungen finden, wie Wasserstoff zur Dekarbonisierung des Mobilitätssektors, des Industriesektors, des Wärmesektors und der Energiewirtschaft beitragen kann. Auch die EU-Kommission hat hohe Ziele: So soll bis 2050 in Europa eine vollständig grüne Wasserstoffinfrastruktur entstehen. Unsere Themenseite gibt einen laufend aktualisierten Überblick über die Entwicklungen auf dem Weg in die "Wasserstoffwelt".

Hinweis: Sehen Sie hier die Aufzeichnung des energate-Webtalks vom 09.03.2021 zum Thema "Wasserstoffregulierung: Treiber oder Bremser des Markthochlaufs?".

Aktuellste Meldung

Bei der Windkraft gebe es den größten Diskussionsbedarf, so Jürgen Schneider (BMK).
21
Okt
2021

Wasserstoffstrategie fertig - schwierige Gespräche zum EAG

Wien - Österreichs Wasserstoffstrategie fehlt nur mehr die politische Entscheidung, während sich die Gespräche zum EAG in Brüssel schwierig gestalten, berichtet BMK-Sektionschef Jürgen Schneider. Eine nochmalige Überarbeitung des EAG sei nicht mehr auszuschließen...

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema

  • BMW setzt auf grünen Stahl aus Schweden

    München - Der Autobauer BMW will ab 2025 mit Wasserstoff produzierten Stahl aus Schweden nutzen. Dazu ist das Unternehmen nun eine Vereinbarung mit dem Start-up H2 Green Steel eingegangen. Für die deutsche Stahlbranche ist das keine gute Nachricht...
  • Neue Förderung für Wasserstofftankstellen

    Berlin - Das Bundesverkehrsministerium hat einen neuen Förderaufruf für Wasserstofftankstellen gestartet. Unterstützt werden öffentliche Stationen für Nutzfahrzeuge. Bis zu 60 Mio. Euro stehen zur Verfügung...
  • Grüner Wasserstoff zeigt Entspannung

    Bonn - Getrieben von starker Wind- und Solareinspeisung verzeichneten die kurzfristigen Strommärkte auf Wochenbasis einen Preisrückgang. Die Situation am Gasmarkt bleibt unverändert angespannt...
  • Ineos errichtet 100-MW-Elektrolyse am Standort Köln

    London/Köln - Der Chemiekonzern Ineos will über 2 Mrd. Euro in grünen Wasserstoff investieren. Den Auftakt des Investitionsprogramms bildet eine großindustrielle 100-MW-Elektrolyseanlage am Standort Köln...
  • "Jedes Erdgas-BHKW lässt sich zu moderaten Kosten auf Wasserstoff umrüsten"

    Heek - Die Klimaschutzanforderungen an dezentrale Wärme- und Stromerzeugung erhöhen den Druck auf die BHKW-Hersteller. Der Anlagenbauer 2G Energy prüft seit Jahren den Einsatz von Wasserstoff. Im Gespräch mit energate erläuterte Stefan Liesner, Leiter Marketing, die Perspektiven dieses Rohstoffs auf dem Wärmemarkt...
  • Sunfire sichert sich 109 Mio. Euro

    Dresden - Das Dresdner Unternehmen Sunfire sichert sich 109 Mio. Euro für die weitere Industrialisierung von Wasserstofftechnologien. Das Geld stammt von einem Konsortium aus Investoren...
  • Erstes Finanzierungspaket für Helgoland-Projekt "TransHyDE"

    Berlin - Die Umsetzung des "TransHyDE"-Projekts Helgoland geht in eine aktive Phase über. Mit 12,48 Mio. Euro vom Bundesforschungsministerium erhält das Vorhaben das erste Finanzierungspaket, teilte die Initiative Aquaventus mit. Sie umfasst sich nach eigenen Angaben mit zahlreichen Teilprojekten entlang der Wertschöpfungskette...
  • Rolls-Royce mit Wasserstofflösungen für Stromerzeugung

    Friedrichshafen - Rolls-Royce entwickelt sein MTU-Gasmotoren-Portfolio für die Stromerzeugung und Kraft-Wärme-Kopplung weiter, um Wasserstoff als Kraftstoff einsetzen zu können. Damit will das Unternehmen nach eigenen Angaben eine klimaneutrale Energieversorgung ermöglichen...
  • Wissenschaftsakademien plädieren für energiepolitischen Neustart

    München - Die Wissenschaftsakademien Leopoldina, Acatech und Akademienunion plädieren in einem Impulspapier des gemeinsamen Projekts Energiesysteme der Zukunft (Esys) dafür, die kommende Legislaturperiode für einen entschlossenen Neustart der Energiepolitik zu nutzen...