Titelbild für Wasserstoff als Schlüssel zur Sektorkopplung - Alle Nachrichten

Wasserstoff ist eines der Trendthemen des Jahres. Aus Sicht vieler Experten ist Wasserstoff der Schlüssel für eine intelligente Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr sowie zentrales Element einer wirksamen Klimaschutzstrategie. Deutschland soll zu einer weltweit führenden Wasserstoffnation werden. Dazu hat die Bundesregierung des Nationalen Wasserstoffrat ernannt – dieser soll Lösungen finden, wie Wasserstoff zur Dekarbonisierung des Mobilitätssektors, des Industriesektors, des Wärmesektors und der Energiewirtschaft beitragen kann. Auch die EU-Kommission hat hohe Ziele: So soll bis 2050 in Europa eine vollständig grüne Wasserstoffinfrastruktur entstehen. Unsere Themenseite gibt einen laufend aktualisierten Überblick über die Entwicklungen auf dem Weg in die "Wasserstoffwelt".

  • "Der Brennstoffemissionshandel ist klimapolitisch unsinnig"

    Berlin - Der klima- und energiepolitische Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, Lorenz Gösta Beutin, fordert mehr Einbindung der Kommunen beim Windkraftausbau. "Die Bundesregierung ist dabei, die Energiewende an die großen Konzerne zu verscherbeln, statt sie durch Bürgerbeteiligung demokratischer zu gestalten", sagte der Politiker im Gespräch mit energate...
  • Fernleitungsnetzbetreiber wollen europäisches Wasserstoffnetz

    Berlin - Elf Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) aus neun EU-Mitgliedsstaaten haben eine Studie mit einer Blaupause für die Entwicklung eines europäischen Ferntransportnetzes für Wasserstoff präsentiert. Bis 2030 sollen 6.000 Kilometer Hochdruckleitungen die ersten "Wasserstoff-Valleys" verbinden...
  • EU fördert Rheinschifffahrt mit Wasserstoff

    Rotterdam - Das deutsch-niederländische Wasserstoffprojekt "RH2INE" wird von der EU mit einer halben Mio. Euro gefördert. Bis zum Jahr 2024 wollen die 20 Partner des Projekts "Rhine Hydrogen Integration Network of Excellence" mindestens zehn wasserstoffbetriebene Schiffe zwischen Rotterdam und dem Rhein-Alpenkorridor verkehren lassen...
  • EnBW erwartet Covid-19-Delle im operativen Geschäft

    Stuttgart - Der Karlsruher Energiekonzern EnBW stellt sich für das laufende Jahr auf coronabedingte Einbußen im operativen Geschäft ein. Dennoch hält Vorstandschef Frank Mastiaux an den finanziellen Zielen für das Gesamtjahr fest…
  • "Alle vier bis fünf Jahre verzehnfacht sich die Leistungsklasse unserer Elektrolyseure"

    München - Die Wasserstoffstrategie der Europäischen Union soll für die nötigen Impulse auf dem Weg in die klimaneutrale Zukunft sorgen. Die Ziele sind ambitoniert, aber machbar, wenn den Worten sofort auch Taten folgen, meint Armin Schnettler, Executive Vice President New Energy Business, bei Siemens Gas and Power, im Gespräch mit energate...
  • Altmaier: "Ohne Erdgas geht die Industrie in Europa kaputt"

    Brüssel - Deutschland sieht eine Erhöhung des Klimaziels für 2030 von 40 auf 50 bis 55 Prozent und den schnellen Ausstieg aus fossiler Energie, insbesondere Erdgas, in der EU skeptisch. Das machte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) bei einer Anhörung im EU-Parlament deutlich...
  • Stadtwerke Nordhausen prüfen Einstieg in H2-Produktion

    Nordhausen - Die Stadtwerke Nordhausen in Thüringen erwägen den Einstieg in die Wasserstoffproduktion. Erster Schritt auf dem Weg dorthin ist eine Machbarkeitsstudie, die Kosten und Nutzen des Vorhabens ermitteln soll. In den Blick nehmen will der Kommunalversorger vor allem H2-Mobilität...
  • Leag will grünen Wasserstoff für ÖPNV liefern

    Cottbus - Der Kohlekraftwerksbetreiber Leag und Cottbusverkehr wollen gemeinsam die Busflotte des ÖPNV-Anbieters auf grünen Wasserstoff umstellen. Leag will dazu unter anderem neue Erneuerbarenanlagen bauen...
  • Hybrigde-Projekt steckt in der Regulierungsfalle

    Dortmund/Essen - Das Power-to-Gas-Projekt "Hybridge" kommt nicht voran. Das 100-MW-Vorhaben des Übertragungsnetzbetreibers Amprion und des Fernleitungsnetzbetreibers Open Grid Europe (OGE) in Emsland sei so weit wie möglich "zu den geltenden Rahmenbedingungen entwickelt", sagte eine Amprion-Sprecherin zu energate...
  • EU-Gaswirtschaft fordert Perspektive für blauen Wasserstoff

    Brüssel - Die Gaswirtschaft fordert mehr Spielraum für blauen Wasserstoff in der Wasserstoffstrategie der EU-Kommission. Die EU-Strategie sieht in blauem Wasserstoff nur mittelfristig bis etwa 2030 eine Option. Ralf Dickel vom Oxford Institute for Energy Studies hält den Zeitraum für zu kurz...