Blockchain ist eine digitale Verschlüsselungstechnik, über die sich Handelsgeschäfte direkt abwickeln lassen. Statt auf einem zentralen Server werden Datensätze dabei dezentral auf mehreren Servern verwaltet. Die Technologie kann den Energiesektor revolutionieren - vom Energiehandel über Abrechnungsprozesse bis zur Zertifizierung von Energieprodukten. Auch an der Schnittstelle von Auto- und Energiewirtschaft liefert die Technologie viele Nutzungsmöglichkeiten - beispielsweise zur Abwicklung der Ladevorgänge von Elektrofahrzeugen. Alle Nachrichten über den Einsatz der Blockchain in der Energiewirtschaft lesen Sie hier.

  • Lausitz, wir kommen!

    Berlin - Das energiepolitische Ausrufezeichen der vergangenen Woche setzten einmal mehr Mitglieder der Kohlekommission. Wenn es nach ihnen ginge, dann könnte der Sitz vieler Behörden schon bald in der Lausitz sein. Es könnte der Anfang einer neuen Landflucht werden...
  • VKU macht Vorschlag für Kohleausstieg

    Berlin - Mit einem Konzept zum Ende der Kohleverstromung bringt der VKU neue Bewegung in die Ausstiegsdebatte. Bereits bis 2020 sollen demnach besonders CO2-intensive Anlagen vom Netz gehen, heißt es in einem der Redaktion vorliegenden Papier. Die Kohlekommission bereitet parallel ihren Bericht zum Strukturwandel vor...
  • Pinkwart: Steuerfinanzierung statt Erhöhung der EEG-Umlage

    Düsseldorf - NRW-Energieminister Andreas Pinkwart (FDP) will den weiteren Ausbau der Erneuerbaren künftig über den Bundeshaushalt finanzieren. Das sagte er auf der Veranstaltung "Urbane Energielösungen" von BDEW und Energieagentur NRW in Düsseldorf...
  • Zeeb: "Wir müssen uns um 180 Grad drehen"

    Berlin - Die Digitalisierung verändert Geschäftsmodelle der Energiewirtschaft und stellt neue Anforderungen an Führungskräfte. Im energate-Interview spricht Alliander-Vorstandschef Frank Zeeb über Digital Leader und die Managementkultur von morgen...
  • Innogy-Start-up wendet sich der Blockchain zu

    Berlin - Das IT-Start-up Easyoptimize setzt bei der Entwicklung neuer Lösungen für digitales Energiemanagement auch auf Blockchain-Technologie. Dazu trat die Innogy-Ausgründung mit Sitz in Berlin jetzt der Energy Web Foundation (EWF) bei...
  • VKU fordert digitalen Spielraum für Stadtwerke

    Köln - VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche fordert mehr Handlungsspielraum für Stadtwerke bei digitalen Geschäftsmodellen. Vielerorts erschwere das Gemeindewirtschaftsrecht Stadtwerken den Aufbau digitaler Geschäftsfelder, kritisierte sie auf dem "Stadtwerkekongress" ihres Verbandes in Köln...
  • Keine Revolution dank Peer-to-Peer-Handel

    Düsseldorf - Marktteilnehmer erwarten keine schnelle Ablösung des klassischen Stromhandels durch einen kleinteiligen Peer-to-Peer-Handel. "Es wird weniger disruptiv als viele denken"...
  • In IT-Abteilungen arbeiten "Stadtwerke-Dinosaurier"

    München - In der etablierten Energiewirtschaft setzt sich die Erkenntnis durch, bei den Themen Digitalisierung und Big Data auf die Zusammenarbeit mit Start-ups angewiesen zu sein.. "Wir kriegen alleine die PS nicht auf die Straße, welche die Kunden aus anderen Bereichen gewohnt sind"...
  • Engie testet eine neue dezentrale Datenbank

    Paris - Der französische Engie-Konzern lotet eine Datenbank jenseits der Blockchain aus. In seinem firmeneigenen Forschungszentrum Engie Lab Crigen wolle der Konzern die Anwendung einer anderen dezentralen Datenbank, der "IOTA Tangle", erforschen...
  • Ministerium tüftelt an Reallaboren

    Berlin - Die Bundesregierung will technische Innovationen und die dafür nötigen regulatorischen Instrumente im Rahmen von "Reallaboren" testen. Diese räumlich und zeitlich abgegrenzten Pilotprojekte nach dem Vorbild von "Sinteg" werden auch Schwerpunkt des nächsten Energieforschungsprogramms sein...