Titelbild für Blockchain im Energiesektor - Alle Nachrichten zum Thema

Blockchain ist eine digitale Verschlüsselungstechnik, über die sich Handelsgeschäfte direkt abwickeln lassen. Datensätze werden dezentral auf mehreren Servern verwaltet, anstatt auf einem zentralen Server. Die Technologie revolutioniert den Energiesektor - vom Energiehandel über Abrechnungsprozesse bis zur Zertifizierung von Energieprodukten. An der Schnittstelle von Auto- und Energiewirtschaft liefert die Technologie viele Nutzungsmöglichkeiten - beispielsweise zur Abwicklung der Ladevorgänge von Elektrofahrzeugen. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Blockchain-Projekt forscht an regionaler Handelsplattform

    München -In Süddeutschland sucht die Energiebranche gemeinsam mit der Wissenschaft nach Möglichkeiten einer wirtschaftlichen Ökostrom-Direktvermarktung vor Ort. Gemeinsam mit der Technischen Universität München erforscht der Stadtwerkeverbund Thüga, wie eine solche Direktvermarktung auf Basis von Blockchain-Technologie funktionieren kann...
  • "Kerngeschäft muss weiter gutes Geld bringen"

    Strausberg - Die Erlöse aus dem Energievertrieb sinken und gerade kleinere Stadtwerke stehen im Spannungsfeld von Dezentralisierung, Dekarbonisierung und Digitalisierung vor erheblichen Herausforderungen. energate sprach mit Frank Elstermann, seit April dieses Jahres an der Spitze der Stadtwerke Strausberg, unter anderem über die Notwendigkeit neuer energienaher Dienstleistungen sowie der Digitalisierung des Kerngeschäfts...
  • Bund will Digitalisierung der Energiewende forcieren

    Berlin - Die Digitalisierung der Energiewende ist Schwerpunkt der neuen Blockchain-Strategie der Bundesregierung. Zu den dazu beschlossenen Maßnahmen zählen verschiedene Forschungsinitiativen zu Anwendungsfällen in der Branche sowie die Einführung eines Smart-Contract-Registers für die Energiewirtschaft...
  • NRW baut Reallabor für Blockchain auf

    Düsseldorf - Im Rheinischen Revier soll ein Reallabor für die Blockchain-Technologie mit einem Fokus auf Anwendungen im Energiesektor entstehen. Die nordrhein-westfälische Landesregierung stellt dafür Fördergelder in Höhe von 1,2 Mio. Euro zur Verfügung...
  • Weißhuhn: "Selbst bei Klimanotstand sehen wir uns gut aufgestellt"

    Mülheim/Ruhr - In einer Serie beleuchtet energate, wie Stadtwerke im aktuellen Spannungsfeld von Dezentralisierung, Dekarbonisierung und Digitalisierung agieren. Im Fokus stehen dabei Strategien und Herausforderungen, aber auch neue Geschäftschancen. Heute im Interview: Volker Weißhuhn, Leiter Wärme beim Mülheimer Energieversorger Medl sowie Geschäftsführer der Energiepark Styrumer Ruhrbogen GmbH...
  • Innogy bringt Kryptowährung an die Ladesäule

    Essen - Der Essener Energiekonzern Innogy arbeitet an einen digitalen Bezahlsystem für E-Ladesäulen. Um die Zahlung per Kryptowährung über eine Blockchain im Pilotversuch zu testen, suchen der Konzern und seine Partner nun Testkunden…
  • BEE: Mehr Digitalisierung ermöglichen

    Berlin - Der Digitalisierungsgrad der Energiewirtschaft reicht nicht aus, um künftigen Anforderungen etwa durch die Kopplung der Sektoren gerecht zu werden. Das ist der Tenor eines vom Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) vorgestellten Diskussionspapiers. Das größte Hemmnis für die Verbreitung dezentraler Technologien bleibt der regulatorische Rahmen...
  • Grunwitz: "Digitalisierung lässt Energiebedarf rasant steigen"

    Ismaning - Die Digitalisierung hält auch in der Energiewirtschaft Einzug. Darüber, dass sie Prozesse vereinfacht und beschleunigt, wird oft der damit einhergehende steigende Strombedarf vergessen. Kai Grunwitz vom IT-Sicherheitsdienstleister NTT Security hat die Entwicklung für energate eingeordnet...
  • Innogys Strategie für das digitalisierte Energiesystem

    Berlin - Der Innogy-Konzern ist rund um den Globus auf der Suche nach Innovationen in der Energiewirtschaft. In Berlin liegt ein Fokus auf dem Thema "Machine Economy", das Kerstin Eichmann verantwortet. Im Interview mit energate spricht sie unter anderem über die Investitionsstrategie des Konzerns und die "Bedürfnisse" von Maschinen...
  • Eichmann: "Der Kunde der Zukunft kann auch eine Maschine sein"

    Berlin - Der Innogy-Konzern unterhält in Berlin einen von mehreren Innovationsstandorten. Den Schwerpunkt bildet hier die "Machine Economy". Was es damit auf sich hat, welche Strategie Innogy bei der Suche nach neuen Geschäftsmodellen verfolgt und wie die Zukunft der Energiewirtschaft aussehen könnte, darüber sprach energate mit Kerstin Eichmann, Leiterin des "Machine Economy"-Teams in Berlin...