Titelbild für Carbon Capture and Storage - Alle Nachrichten zum Thema

Mit CCS ("Carbon Capture and Storage") wird ein Verfahren bezeichnet, bei dem Kohlendioxid abgetrennt und gespeichert wird. So soll verhindert werden, dass das Klimagas in die Atmosphäre gelangt. Insbesondere für industrielle Prozesse wird das Verfahren als effiziente Option diskutiert. Lesen Sie alle Nachrichten zu CCS auf unserer Themenseite.

  • EU-Kommission ist skeptisch bei CCS

    Brüssel - Die EU-Kommission zweifelt an der kommerziellen Tragfähigkeit der CCS- und CCUS-Technologie. "Es hat kein einziges Demonstrationsprojekt gegeben, dass gezeigt hätte, dass die Technologien im großen Maßstab wirtschaftlich möglich sind", sagte ein Vertreter der Klimaabteilung der EU-Kommission in Brüssel...
  • Kanzleramt hält an Klimaneutralität fest

    Berlin - Bundesregierung und EU-Kommission geben das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 auch nach den gescheiterten Verhandlungen im EU-Rat längst noch nicht auf. Eine Umlenkung von Strukturhilfen könnte osteuropäische Staaten überzeugen..
  • Schäfer-Stradowsky: "Politik muss Farbpalette beim Wasserstoff Rechnung tragen"

    Berlin - Der energierechtliche Rahmen ist bisher nicht auf den breiten Einsatz von Wasserstoff ausgerichtet. Im Interview mit energate erläutert Simon Schäfer-Stradowsky, Geschäftsführer des Instituts für Klimaschutz, Energie und Mobilität, welche Anpassungen notwendig sind und warum der Fokus dabei nicht nur auf grünem Wasserstoff liegen sollte...
  • Ikem fordert neuen Rechtsrahmen für Wasserstoff

    Berlin - Für den Übergang in eine CO2-arme Energiewelt muss die Politik den Einsatz verschiedener Wasserstoffvarianten ermöglichen, fordert Simon Schäfer-Stradowsky, Geschäftsführer des Instituts für Klimaschutz, Energie und Mobilität (Ikem). Nötig sei ein technologieoffener Rechtsrahmen, der sich an der emissionsmindernden Wirkung orientiert, sagte er im Interview mit energate.
  • Zukunft Erdgas drängt auf EU-Ziel für CO2-freie Gase

    Brüssel - Die Initiative deutscher Unternehmen der Erdgaswirtschaft, Zukunft Erdgas, fordert von der EU ein verbindliches Unterziel für CO2-freie Gase. Nur mit Wasserstoff aus fossilem Erdgas könne die Wirtschaft der EU bis zum Jahr 2050 klimaneutral gemacht werden...
  • Häfen Rotterdam und Antwerpen preschen mit CCS vor

    Brüssel - Die Häfen Rotterdam und Antwerpen sehen ein Geschäftsmodell in der Abtrennung und Speicherung von CO2 (CCS). Ab 2023 wollen die beiden größten europäischen Seehäfen entsprechende Technologien einsetzen...
  • Equinor: Pariser Klimaziel nur mit viel CCS/CCU erreichbar

    Berlin - Zur Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad bis 2050 müssen pro Jahr 1,5 Mrd. Tonnen CO2 durch die Technologien CCS oder CCU gebunden werden. Heute sind es pro Jahr 44 Mio. Tonnen...
  • "Türkisfarbener Wasserstoff" als Alternative zu Power-to-Gas

    Berlin - Die Politik sollte auf dem Weg in eine grüne Gaswelt nicht einseitig auf Power-to-Gas setzen. Das sagte Hugo Dijkgraaf, Technikvorstand von Wintershall Dea, beim "BDEW-Kongress 2019" in Berlin. Auch im Pyrolyse-Verfahren gewonnener Wasserstoff sei eine Alternative...
  • CCS spaltet Europa

    Berlin - Durch Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist die Debatte um die geologische CO2-Speicherung (CCS) wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die EU-Kommission und einige Mitgliedsstaaten halten die Technik für unverzichtbar, um die ehrgeizigen Klimaschutzziele zu erreichen...
  • Merkel befürwortet Klimaneutralität

    Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will im Klimakabinett darüber diskutieren, wie Deutschland bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden kann. Das kündigte sie beim "Petersberger Klimadialog" in Berlin an...