Der Ausbruch von COVID-19 hat massive Auswirkungen auf die Energiewirtschaft. Die durch das Coronavirus ausgelöste Rezession setzte u.a. die Strompreise sowie die Aktienkurse der Energiekonzerne unter Druck. Inzwischen bemüht sich die Branche wieder um Normalisierung. Die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie werden die Energieunternehmen allerdings noch lange beschäftigen. Alle Nachrichten zur aktuellen Entwicklung in der Coronakrise lesen Sie auf dieser Seite.

Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie die aktuellen Meldungen jeden Mittag per E-Mail. Und in unserem Newsticker sammeln wir darüber hinaus für Sie interessante Kurzmeldungen aus dem Netz.

Alle Meldungen zum Thema

  • Greencom macht Gemeinde zur Energie-Community

    Brunnthal - Das Münchner IoT-Unternehmen Greencom Networks hat in der bayerischen Gemeinde Brunnthal eine Energie-Community aufgebaut. Mitglieder der Energiegemeinde können ihren Überschussstrom teilen und im Gegenzug auch Strom aus der Gemeinde erhalten...
  • "Helfen Sie uns, dass das Geld auch abfließt"

    Berlin - Deutschland will mit massiven Fördermitteln den Aufbau von Ladeinfrastruktur anschieben. Bis zum Jahr 2025 plant der Bund, mit mehr als einer Mrd. Euro private, gewerbliche und öffentliche Ladepunkte zu fördern. "Wir kommen in eine Phase, die wir so nicht mehr erleben werden", sagte Johannes Pallasch, Leiter der Nationalen Leitstelle Ladeinfrastruktur bei der NOW...
  • Industriebündnis warnt vor schneller CO2-Bepreisung

    Berlin - Nach der Entscheidung für einen zweiten Lockdown in Deutschland fordert das "Bündnis Faire Energiewende" ein Belastungsmoratorium für das heimische produzierende Gewerbe. Zahlreiche Industriebranchen seien massiv durch die Folgen der Pandemie bedroht...
  • Deutsch-belgischer Interkonnektor geht pünktlich in Betrieb

    Dortmund/Brüssel - Der deutsche Übertragungsnetzbetreiber Amprion und sein belgischer Partner Elia haben die Gleichstromverbindungsleitung Alegro in Betrieb genommen. Damit stehe die erste Strombrücke zwischen Deutschland und Belgien an der Grenze bei Aachen-Lichtenbusch...
  • Uniper dampft LNG-Pläne für Wilhelmshaven ein

    Düsseldorf - Wilhelmshaven bekommt vorerst kein Importterminal für verflüssigtes Erdgas (LNG). Die LNG Terminalgesellschaft Wilhelmshaven stelle die bisherigen Planungen auf den Prüfstand...
  • Stadtwerke für zweiten Corona-Lockdown gewappnet

    Essen/Berlin - Stadtwerke profitieren von ihren Erfahrungen aus dem ersten Lockdown. Das erlaube den Versorgern, gut mit der Krise umzugehen. So lautet der Tenor einer energate-Umfrage unter Energieversorgern bundesweit...
  • Siemens Gamesa rutscht tief in die Verlustzone

    Zamudio - Der deutsch-spanische Windradhersteller Siemens Gamesa schreibt tiefrote Zahlen. Das nach wie vor schwierige Onshore-Geschäft in Europa und die Folgen der Covid-19-Pandemie bescheren der Siemens-Energy-Tochter einen dreistelligen Millionenverlust im operativen Geschäft. Um bis 2023 den Turnaround zu schaffen, setzt Siemens Gamesa unter anderem auf Werkschließungen in Dänemark und Spanien…
  • Windkraft wächst weltweit um mehr als 70 GW

    Brüssel - Die Windenergie befindet sich der Coronakrise zum Trotz weltweit auf Wachstumskurs. Im laufenden Jahr summieren sich die weltweiten Neuinstallationen auf 71.300 MW, zeigen Zahlen des Global Wind Energy Council (GWEC)...
  • Verbund behauptet sich gegen die Coronakrise

    Wien - Trotz eines deutlichen Umsatzrückgangs um fast 11 Prozent auf 2,5 Mrd. Euro konnte der Verbund sein Ergebnis in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2020 steigern...
  • E-world 2021 findet erst im Mai statt

    Essen - Die Veranstalter der Energiefachmesse "E-world" reagieren auf die aktuelle Coronasituation und verschieben die Messe ins Frühjahr. Statt Anfang Februar soll die "E-world" nun vom 4. bis 6. Mai stattfinden...