Der Ausbruch von COVID-19 hat massive Auswirkungen auf die Energiewirtschaft. Die durch das Coronavirus ausgelöste Rezession setzte u.a. die Strompreise sowie die Aktienkurse der Energiekonzerne unter Druck. Inzwischen bemüht sich die Branche wieder um Normalisierung. Die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie werden die Energieunternehmen allerdings noch lange beschäftigen. Alle Nachrichten zur aktuellen Entwicklung in der Coronakrise lesen Sie auf dieser Seite.

Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie die aktuellen Meldungen jeden Mittag per E-Mail. Und in unserem Newsticker sammeln wir darüber hinaus für Sie interessante Kurzmeldungen aus dem Netz.

Alle Meldungen zum Thema

  • Bundesnetzagentur gibt Ergebnisse der März-Ausschreibung bekannt

    Bonn - Die Bundesnetzagentur hat die Ausschreibungsergebnisse für Onshore-Wind- und Solarkapazitäten bekanntgegeben. Rein gebotstechnisch hatten Ausschreibungsergebnisse wenig überraschendes parat: Bei Solarauktionen wurde das Volumen komplett ausgeschöpft, Wind an Land wurde erneut unterzeichnet...
  • EWE-Chef Dohler: "Feldbetten stehen bereit"

    Oldenburg - Der Regionalversorger EWE hat sich mit mehreren Krisenstäben und neuem Schichtsystem auf die Coronakrise eingestellt. "Wir wären im äußersten Notfall sogar in unseren Kraftwerken auf Kasernierungen vorbereitet , sagte der EWE-Vorstandsvorsitzende Stefan Dohler im Gespräch mit energate...
  • Bundesregierung sieht aktuell keine Probleme bei der Energieversorgung

    Berlin - Trotz der Coronapandemie und der damit verbundenen Einschränkungen ist die Versorgung mit Strom, Gas und Mineralölprodukten laut eines Lageberichts der Bundesregierung nicht gefährdet. Der Minimalbetrieb in kritischen Bereichen müsse aber gewährleistet bleiben. Probleme bestätigt das Dokument bei der Marktraumumstellung...
  • Corona: Eon fürchtet "Bremsspuren" in der Bilanz

    Essen - Im Zuge der Coronakrise sieht sich der Energiekonzern Eon vielen Ungewissheiten ausgesetzt. Noch sei es zwar zu früh, um finanzielle Auswirkungen der Coronakrise zu berechnen, erklärte CEO Johannes Teyssen bei der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens. Aber: "Auch Eon wird in seiner Bilanz Auswirkungen und Bremsspuren der Coronakrise im laufenden Jahr sehen"...
  • Stadtwerke Klagenfurt erheben keine Mahngebühren

    Klagenfurt - Die Stadtwerke Klagenfurt (STW) verzichten während der Coronakrise auf die Verrechnung sämtlicher Mahnspesen in den Bereichen Strom, Fernwärme, Erdgas und Wasser...
  • Kernkraftwerke Leibstadt und Gösgen mit Coronafällen

    Olten - Bei den Kernkraftwerken Leibstadt und Gösgen haben sich Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Demnach haben sich in Leibstadt zwei Personen angesteckt und in Gösgen eine...
  • Netz Burgenland hält 24-Stunden-Notdienst aufrecht

    Eisenstadt - Die Versorgung im burgenländischen Stromnetz bleibt auch während der Coronakrise gesichert. Dafür sorgt eine Kooperation von Netz Burgenland mit zahlreichen örtlichen Elektrobetrieben...
  • SPÖ fordert gesetzliches Verbot von Energiesperren

    Wien - Die SPÖ will die Abschaltung der Energielieferung für die Zeit der Coronakrise gesetzlich verbieten lassen. Nachdem ein erster Antrag dazu im Parlament ohne Ergebnis blieb, wollen die Sozialdemokraten das Thema erneut auf die Tagesordnung im Nationalrat setzen...
  • Stromversorgung auch mit weniger Atomenergie gesichert

    Brüssel – Trotz eingeschränkter Verfügbarkeit der Kernkraftwerke im Land, ist die Versorgungssicherheit in Belgien nach Angaben des Übertragungsnetzbetreibers Elia gewährleistet. Ein Grund ist dabei auch der zurückgehende Stromverbrauch infolge der Ausgangssperren in der Coronakrise...
  • Bioethanolhersteller schwenken um

    Wien - Hersteller von Bioethanol nehmen in der Coronakrise eine neue Rolle ein. Ihre Produktionsmengen gehen nicht mehr nur in den Kraftstoffsektor, sondern dienen jetzt auch der Desinfektionsmittelerzeugung...