Der Ausbruch von COVID-19 hat massive Auswirkungen auf die Energiewirtschaft. Die durch das Coronavirus ausgelöste Rezession setzte u.a. die Strompreise sowie die Aktienkurse der Energiekonzerne unter Druck. Inzwischen bemüht sich die Branche wieder um Normalisierung. Die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie werden die Energieunternehmen allerdings noch lange beschäftigen. Alle Nachrichten zur aktuellen Entwicklung in der Coronakrise lesen Sie auf dieser Seite.

Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie die aktuellen Meldungen jeden Mittag per E-Mail. Und in unserem Newsticker sammeln wir darüber hinaus für Sie interessante Kurzmeldungen aus dem Netz.

Alle Meldungen zum Thema

  • "Von Kurzarbeit sind wir meilenweit entfernt"

    Berlin/Oranienburg - Für kleinere Energieversorger sind die Veränderungen durch die Coronakrise eine besondere Herausforderung. Alireza Assadi, Geschäftsführer der Stadtwerke Oranienburg, spricht im Interview über die "sehr anspruchsvollen" Wochen, die hinter seinem Unternehmen liegen, zieht dabei aber ein positives Zwischenfazit...
  • "Skeptiker haben gelernt wie sinnvoll die Digitalisierung ist"

    Berlin/Oranienburg - Die Stadtwerke Oranienburg haben wie alle Versorger bewegte Wochen hinter sich. Geschäftsführer Alireza Assadi spricht im Interview über die Maßnahmen des Unternehmens gegen die Coronakrise und die erhofften langfristigen Effekte durch den plötzlichen Digitalisierungsschub...
  • BDI fordert einheitliche Lösung bei Meldefristen

    Berlin - Angesichts der Beschränkungen in der Coronapandemie sollten aus Sicht der Industrie geltende Termine für Prüfungen oder Messungen etwa im Bereich Umwelt und Energie bis Jahresende nachgeholt werden können. Das geht aus einem der Redaktion vorliegenden Schreiben des BDI an das Bundesumweltministerium hervor.
  • Shell steigt aus US-LNG-Terminal aus

    London - Der Mineralölkonzern Shell wird den Bau des LNG-Export-Terminals "Lake Charles" in Louisiana aufgeben. Bereits in der Vorwoche hatte das Unternehmen milliardenschwere Kosteneinsparungen angekündigt, um dem Ölpreisverfall in der Coronakrise zu begegnen...
  • Ladesäulenbetreiber trotzen Virus

    Berlin - Der Ausbau der Ladeinfrastruktur geht trotz Coronapandemie voran. Auf den Betrieb der Ladesäulen hat das Virus jedoch deutliche Auswirkungen, wie energate von mehreren Unternehmen aus der Branche erfuhr...
  • PNE schafft Ergebnissprung

    Cuxhaven - Der Krise der heimischen Windkraft zum Trotz legte die PNE AG nun starke Zahlen für 2019 vor. Während der Umsatz des Cuxhavener Unternehmens 45 Prozent über dem des Vorjahres lag, gelang es, den Gewinn mehr als zu verdoppeln. Wegen der Covid-19-Pandemie kalkuliert das Management mit Projektverschiebungen…
  • Pflicht zum neuen Bilanzkreisvertrag verschoben

    Bonn - Die Bundesnetzagentur verschiebt die Einführung des neuen Bilanzkreisvertrages Strom und die des verschlüsselten Fahrplanaustauschs um jeweils drei Monate. Die Verschiebungen sollen Netzbetreiber und Bilanzkreisverantwortliche in der Coronakrise entlasten.
  • "Remote Work steigert die Arbeitgeberattraktivität"

    Essen - Die Coronakrise hat der Flexibilisierung der Arbeitswelt in vielen Unternehmen einen plötzlichen Schub gegeben. Christian Haag und Tobias Stefan von der Beratungsgesellschaft Consistency erläutern im Interview, worauf die Unternehmen jetzt achten müssen und welche langfristigen Effekte sich möglicherweise einstellen...
  • Autobranche bittet EU um Fristverschiebung von Klimavorschriften

    Brüssel - Die europäische Autobranche sieht sich aufgrund der Coronakrise vor unbekannten Herausforderungen. Mit einem Brief an die EU-Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen plädiert sie für Fristverschiebungen von EU-Regularien...
  • Versorger ziehen positive Homeoffice-Bilanz

    Wien - Seit Beginn der einschränkenden Maßnahmen der Bundesregierung vor über zwei Wochen hat die Energiebranche den Großteil ihrer Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Eine Kurzumfrage bei österreichischen Energieunternehmen zeigt: Die Umstellung klappt besser als erwartet, der Arbeitsablauf scheint bislang reibungslos...