Der Ausbruch von COVID-19 hat massive Auswirkungen auf die Energiewirtschaft. Die durch das Coronavirus ausgelöste Rezession setzte u.a. die Strompreise sowie die Aktienkurse der Energiekonzerne unter Druck. Inzwischen bemüht sich die Branche wieder um Normalisierung. Die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie werden die Energieunternehmen allerdings noch lange beschäftigen. Alle Nachrichten zur aktuellen Entwicklung in der Coronakrise lesen Sie auf dieser Seite.

Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie die aktuellen Meldungen jeden Mittag per E-Mail. Und in unserem Newsticker sammeln wir darüber hinaus für Sie interessante Kurzmeldungen aus dem Netz.

Aktuellste Meldung

Wintershall Dea will bis 2030 deutlich weniger CO2-Ausstoßen, dem Kerngeschäft Gas- und Öl aber treu bleiben.
23
Nov
2020

Wintershall Dea läutet Dekade der Dekarbonisierung ein

Kassel/Hamburg - Wintershall Dea stemmt sich weiter gegen die schweren wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie. Zugleich will das Management das Kerngeschäft, die Exploration von Öl und Gas, bis 2030 weitgehend klimaneutral stellen und dafür in den kommenden zehn Jahren 400 Mio. Euro in Dekarbonisierung des gesamten Upstream-Portfolios investieren. Gas soll noch stärker als bisher in den Fokus rücken...

Zum Hintergrund

  • Berlin/Wien/Zürich - Die Auswirkungen der Coronakrise machen sich auch in der Energiewirtschaft bemerkbar. In unserem Newsticker sammeln wir zusätzlich zu unserer Berichterstattung aktuelle Fundstücke aus dem Netz. Alle ausführlichen energate-Meldungen zur Coronakrise finden Sie auf unserer Themenseite...
  • Berlin/Wien/Zürich - Die Energiebranche steht vor ernstzunehmenden wirtschaftlichen Herausforderungen. Einer Leserumfrage von energate zufolge rechnet jeder Zweite damit, dass Energieunternehmen Liquiditätsprobleme bekommen, die in manchen Fällen sogar zu Insolvenzen führen werden...

Alle Meldungen zum Thema

  • IG Windkraft fordert Abkehr von Ausschreibungen

    Wien - Branchenvertreter warnen vor einem Einbruch des Windkraftausbaus durch das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz. Vor allem die vorgesehene Förderung mittels Ausschreibungen zog beim Auftakt des zweitägigen "Windenergie Symposiums" der Interessengemeinschaft Windkraft Österreich (IGW) Kritik auf sich...
  • "Homeoffice hilft bei Marktraumumstellung"

    Hagen - Die Coronapandemie hat manchen Zeitplan für die Umstellung von L- auf H-Gas durcheinander gebracht. energate fragte bei Volker Neumann, Geschäftsführer der Enervie Vernetzt GmbH, nach, bei der die Umstellung in den kommenden beiden Jahren akut wird...
  • Newsticker zur Coronakrise

    Berlin/Wien/Zürich - Die Auswirkungen der Coronakrise machen sich auch in der Energiewirtschaft bemerkbar. In unserem Newsticker sammeln wir zusätzlich zu unserer Berichterstattung aktuelle Fundstücke aus dem Netz. Alle ausführlichen energate-Meldungen zur Coronakrise finden Sie auf unserer Themenseite...
  • Von mauen Zielen und wüsten Worten - Eine Glosse

    Berlin - Hinter Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) liegt einmal mehr eine turbulente Woche. Geprägt war sie von der Debatte um die EEG-Novelle und die Attacke von AFD-Gästen auf Politiker im Bundestag...
  • EU-Industrieminister einigen sich auf grüne Industriestrategie

    Brüssel/Berlin - Die 27 EU-Industrieminister haben sich auf eine gemeinsame Industriepolitik geeinigt. Das verkündete Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) nach einer virtuellen Sitzung...
  • Impfstoff-Optimismus beflügelt Strom-Terminmarkt

    Essen - Auch in dieser Woche haben Nachrichten über die Coronapandemie die Strompreise maßgeblich beeinflusst. Am Montag meldete der US-Konzern Moderna einen Impfstofferfolg. Mit diesem Rückenwind riss das Kalenderjahr 2021 kurzfristig die 40-Euro-Marke...
  • CO2-Handel: Impfstoffeffekt verpufft schnell

    Kaarst - Die Hoffnung auf einen baldigen Impfstoff gegen Covid-19 hat den CO2-Markt beflügelt. So konnte der CO2-Kontrakt für Dez-20 zu Beginn der Handelswoche 47 deutlich zulegen und ging mit einem Plus von 4,2 Prozent bei 27,38 Euro/t CO2 aus dem Handelstag...
  • Götz wechselt später zum VKU

    Berlin - Die Coronapandemie macht auch vor der Geschäftsführung des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) nicht halt. Alexander Götz werde erst zum 1. Mai und damit vier Monate später als geplant sein neues Amt als stellvertretender VKU-Hauptgeschäftsführer antreten, teilte der Verband mit...
  • Gasexportländer: 2021 Erholung der globalen Nachfrage

    Doha - Das Forum der exportierenden Gas-Staaten (GEFC) erwartet 2021 einen Anstieg der globalen Gasnachfrage um 1,5 bis vier Prozent. Dies war das Ergebnis von Experten-Diskussionen im Rahmen des 22 Minister-Treffens der Organisation...