Der Ausbruch von COVID-19 hat massive Auswirkungen auf die Energiewirtschaft. Die durch das Coronavirus ausgelöste Rezession setzte u.a. die Strompreise sowie die Aktienkurse der Energiekonzerne unter Druck. Inzwischen bemüht sich die Branche wieder um Normalisierung. Die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie werden die Energieunternehmen allerdings noch lange beschäftigen. Alle Nachrichten zur aktuellen Entwicklung in der Coronakrise lesen Sie auf dieser Seite.

Alle Meldungen zum Thema

  • Viele Wege zur Senkung der EEG-Umlage

    Berlin - Die von der Bundesregierung geplante Senkung der EEG-Umlage ist unter den erschwerten Bedingungen während der Coronapandemie rechtlich und rechnerisch möglich...
  • RNG: Kaum Absagen bei Gasumstellung durch Corona

    Bergisch Gladbach - Die Rheinische Netzgesellschaft hat die Marktraumumstellung im Bergischen Land wegen der Coronakrise um mehrere Monate verschoben. In den meisten Fällen durften die Techniker die Wohnungen der betroffenen Kunden betreten, auch Personalprobleme habe es bisher nicht gegeben, erläuterte ein Unternehmenssprecher auf energate-Nachfrage...
  • Greenpeace fordert Windenergie-an-Land-Gesetz

    Berlin - Die Naturschutzorganisation Greenpeace und der Stromversorger Greenpeace Energy fordern eine Flächensicherung für die Windenergie. Zudem soll der Bau von Windparks mit Infrastrukturvorhaben gleichstehen. Dafür soll es ein Windenergie-an-Land-Gesetz geben, wie Roda Verheyen von Rechtsanwälte Günther ausführte.
  • MVV senkt Prognose

    Mannheim - Die Coronakrise hat in der Halbjahresbilanz der MVV Energie aus Mannheim noch nicht ihre Spuren hinterlassen. Im Geschäftsjahr 2020 werde sich die Pandemie aber auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung auswirken, schätzt der MVV-Vorstandsvorsitzende Georg Müller...
  • OMV: Zweites Quartal wird schwierig

    Wien - Die krisenbedingten Rückgänge werden in den kommenden Wochen ihren Höhepunkt erreichen, heißt es bei der OMV. Das zweite Quartal werde das schwerste in diesem Geschäftsjahr sein, so Konzernchef Rainer Seele...
  • Grüne Wärme soll Wirtschaft stützen

    Berlin - Ein Bündnis aus Unternehmen, Gewerkschaften und Klimaschützern fordert eine Dekarboniserung der Wärmenetze als Wirtschaftsstütze nach der Coronakrise. Konkret soll die Bundesregierung dafür ein Förderprogramm auf den Weg bringen...
  • Epex Spot nennt Starttermin für Nordic MNA

    Paris - Die Day-Ahead-Handelsplattform Nordic "Multi-NEMOs Arrangement" (MNA) geht am 3. Juni an den Start. Das hat die Pariser Spotmarktbörse Epex Spot, vorbehaltlich der Entwicklung der Coronakrise, angekündigt...
  • Zenke: "Klimaschutz und Wachstum verbinden"

    Berlin - Investitionen in grüne Energietechnologien müssen sich für Unternehmen lohnen, fordert Ines Zenke, Vizepräsidentin des SPD-Wirtschaftsforums im Interview mit energate. Den Rahmen dafür können anstehende Konjunkturprogramme setzen. Im Interview spricht Zenke auch darüber, warum es aus Ihrer Sicht wenig sinnvoll ist, den geplanten Brennstoffemissionshandel zu verschieben und welche energiepolitischen Impulse für Wachstum sorgen könnten...
  • Verbund: Corona hinterlässt Spuren in der Bilanz

    Wien - Auch die Verbund AG kann sich den Auswirkungen der Coronakrise nicht entziehen und spürt deren Folgen. Das veränderte wirtschaftliche Umfeld hat sich beim börsenotierten Energieversorger in den Zahlen zum ersten Quartal niedergeschlagen...
  • Frist für "Flexprämie" verlängert

    Berlin - Die Bundesregierung verlängert die Frist für die Flexibilitätsprämie von Biogasanlagen wegen der andauernden Coronakrise um acht Monate. Diese Frist wäre eigentlich Ende November ausgelaufen...