Der Ausbruch von COVID-19 hat massive Auswirkungen auf die Energiewirtschaft. Die durch das Coronavirus ausgelöste Rezession setzte u.a. die Strompreise sowie die Aktienkurse der Energiekonzerne unter Druck. Inzwischen bemüht sich die Branche wieder um Normalisierung. Die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie werden die Energieunternehmen allerdings noch lange beschäftigen. Alle Nachrichten zur aktuellen Entwicklung in der Coronakrise lesen Sie auf dieser Seite.



Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie die aktuellen Meldungen jeden Mittag per E-Mail. Und in unserem Newsticker sammeln wir darüber hinaus für Sie interessante Kurzmeldungen aus dem Netz.

Alle Meldungen zum Thema

  • Marktraumumstellung im Avacon-Netz verschoben

    Braunschweig - Die ersten Netzbetreiber haben die Umstellung von L- auf H-Gas verschoben. Davon betroffen ist vor allem das Avacon-Netzgebiet. Neuer Termin ist nun der 12. Mai...
  • Coronavirus beeinträchtigt Netzausbau

    Berlin - Noch laufen bestehende Baustellen bei den Übertragungsnetzbetreibern unter verschärften Bedingungen weiter. Die Unternehmen schließen allerdings nicht aus, dass die Coronakrise zu Verzögerungen beim Netzausbau führen wird, zeigt eine Umfrage von energate...
  • Coronakrise drückt Großverbraucherpreise

    Essen - Die Strompreise für Großverbraucher sind im März erneut gesunken. Das zeigen die beiden Preisindizes des Verbands der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK)...
  • Hahn: Faire Lösungen bei Mindermengen finden

    Kehl - Die Coronakrise drosselt den Energieverbrauch in der Industrie. energate fragte bei Wolfgang Hahn, Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft Energie Consulting GmbH (ECG), nach, was in den Lieferverträgen zu beachten ist und ob gerade ein guter Beschaffungszeitpunkt ist...
  • Digitale Hauptversammlungen finden bislang kaum Zuspruch

    Aachen - Aufgrund der Coronakrise sind Hauptversammlungen von Unternehmen nur schwer möglich. Für Aktiengesellschaften gibt es derzeit drei Alternativen - abwarten, verschieben oder digitalisieren...
  • Agora schlägt Milliarden-Booster vor

    Berlin - Mit massiven Investitionen in erneuerbare Energien, Effizienz sowie eine Senkung des Strompreises will Agora Energiewende einen Impuls für grünes Wachstum nach der Coronakrise setzen. Das Programm hat einen gesamten Umfang von 100 Mrd. Euro...
  • Bundesnetzagentur gibt Projektierern mehr Zeit

    Bonn - Die Bundesnetzagentur ermöglicht längere Realisierungszeiträume auch für bereits bezuschlagte Wind- oder Solarprojekten. Damit reagiert die Behörde auf die Einschränkungen durch die Coronapandemie...
  • Energiewirtschaft fordert grünen Fokus im neuen EU-Haushalt

    Brüssel - 31 Organisationen der europäischen Erneuerbaren Energie- und Ökowirtschaft appellieren in einem gemeinsamen Schreiben an die EU-Kommission, in dem neuen Vorschlag dem Green Deal weiterhin großes Gewicht einzuräumen. Wann die Kommission ihren überarbeiteten Haushaltsentwurf präsentiert, ist noch offen...
  • Europas Netzbetreiber rücken enger zusammen

    Wien - Austrian Power Grid (APG) und die anderen europäischen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) haben angesichts der Coronakrise ihre grenzüberschreitende Kooperation vertieft. Im Zuge der Krise wird zwar weniger Strom verbraucht, dafür drängen mehr erneuerbare Energien in die Netze. Mit den verabredeten Maßnahmen wollen die ÜNB die Versorgungssicherheit auch in dieser Krisenzeit gewährleisten...
  • Bundesrat billigt Verlängerung der Förderungsfristen von Ökostrom

    Wien - Der Bundesrat hat den vom Nationalrat beschlossenen Covid-19-Gesetzespaketen seine Zustimmung erteilt. Im Zuge des vierten Covid-19-Gesetzes kam es auch zu Veränderungen im Ökostromgesetz, geht aus dem entsprechenden parlamentarischen Antrag hervor...