Der digitale Wandel verändert die Energiewirtschaft. Digitale Informations- und Kommunikationstechnologien vernetzen Energieerzeuger, Netzbetreiber, Speicheranbieter und Verbraucher miteinander. Stromerzeuger und größere Stromverbraucher rüsten auf intelligente und netzfähige Messstellen um. Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende setzte den Startschuss für den Ausbau von Smart Grids, Smart Metern und Smart Homes. Zugleich ist die Digitalisierung mit erheblichen Kosten und neuen Herausforderungen im Bereich Datenschutz und Datensicherheit verbunden. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

PPC-Vorstand Eugen Mayer sieht viele Vorteile im netzdienlichen Laden von E-Autos.
18
Jun
2021

"Mehrwerte im Smart Grid können mit geringem Aufwand realisiert werden"

Erfurt - Die Teag-Tochter Thüringer Mess- und Zählerwesen lotet zusammen mit Partnern die Potenziale des netzdienlichen Last- und Einspeisemanagements aus. Mit dabei ist auch Smart-Meter-Gateway-Hersteller PPC, dessen Technik auf dem Teag-Campus in Erfurt eine erste Ladesäule an das Backend anbindet. energate befragte dazu PPC-Vorstand Eugen Mayer...

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema

  • Wemag baut auf 450-MHz-Frequenz

    Schwerin/Zarrentin - Am Umspannwerk in Zarrentin entsteht derzeit der neunte von insgesamt 34 Funktürmen für die 450-Megahertz-Frequenz. Der 40 Meter hohe Stahlgittermast wird Teil der neuen Kommunikationsinfrastruktur der Wemag...
  • EAM steigt bei Thüringer Messdienstleister ein

    Erfurt / Kassel - Der hessische Regionalversorger EAM hat eine langfristige Zusammenarbeit mit der Thüringer Teag für sein Smart Meter-Rollout vereinbart. Dazu steigt die Netztochter der in Kassel ansässigen EAM bei der Teag-Tochter TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen GmbH (TMZ) ein...
  • E-Control: "Der Wettbewerb muss bei den Kunden ankommen"

    Wien - Der Wettbewerb am Energiemarkt stockt, lokale Stromlieferanten beherrschen weiterhin den Markt. Mit diesem Fazit eröffnete die Regulierungsbehörde E-Control ihre Online-Tagung zum Thema "Wettbewerb am Strom- und Gasmarkt in Zeiten des Wandels"...
  • Digitalisierung der Energiewende verliert an Fahrt

    Berlin - Das Tempo der Digitalisierung der Energiewende in Deutschland hat sich verlangsamt. Im dritten "Digitalisierungsbarometer" im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums stieg der Gesamtwert für 2020 um acht Punkte, für das Jahr zuvor lag der Anstieg noch bei 14 Punkten...
  • "Noch wird die Dynamik der Erneuerbaren nicht richtig verstanden"

    Ossiach - Die Klimaziele werden voraussichtlich verfehlt werden, meinte Albrecht Reuter, Geschäftsführer der deutschen Fichtner IT-Consulting zur Eröffnung der Energy Talks Ossiach. Hauptursache hierfür, sei eine nicht verstandene Dynamik der erneuerbaren Energieträger mitsamt ihrer unterschiedlichen Akteure und Technologien…
  • Smart Meter für das Schulsystem

    Berlin - Das Projekt "Smarte Energie macht Schule" des Unabhängigen Instituts für Umweltfragen und des Messdienstleisters Commetering will Schülern das Energiesystem näherbringen. Dafür ist die Ausstattung der Schulen mit Smart Metern geplant...
  • "Deutschland kann beim Smart-Meter-Rollout von Spanien lernen"

    Berlin - Der Smart-Meter-Rollout ist für die deutsche Energiebranche eine unendliche Geschichte mit vielen Wirrungen. Während in Deutschland nach der Gerichtsentscheidung des OVG Münster weiter Unsicherheit herrscht, haben andere den ehemaligen europäischen Spitzenreiter in Sachen Energiewende überholt, meint Lumenaza-Chef Christian Chudoba...
  • Mainova-Tochter schließt weitere Rechenzentren an

    Frankfurt - Die Mainova-Tochter NRM Netzdienste Rhein-Main schließt einen Rechenzentren-Standort der Equinix in Frankfurt direkt an das 110-KV-Netz an...
  • "Wir werden 10 Mio. intelligente Messgeräte ausrollen"

    Essen - Hagen Lessing (47) ist seit dem 1. Juni neuer Geschäftsführer beim Messdienstleister Ista. energate hat mit ihm darüber gesprochen, welche Themenschwerpunkte er in den kommenden Jahren setzen will...