Titelbild für Digitalisierung in der Energiewende - Alle Nachrichten zum Thema

Der digitale Wandel verändert die Energiewirtschaft. Digitale Informations- und Kommunikationstechnologien vernetzen Energieerzeuger, Netzbetreiber, Speicheranbieter und Verbraucher miteinander. Stromerzeuger und größere Stromverbraucher rüsten auf intelligente und netzfähige Messstellen um. Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende setzte den Startschuss für den Ausbau von Smart Grids, Smart Metern und Smart Homes. Zugleich ist die Digitalisierung mit erheblichen Kosten und neuen Herausforderungen im Bereich Datenschutz und Datensicherheit verbunden. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Trianel geht mit Gewinnsprung ins Umbruchjahr 2019

    Düsseldorf - Das Sparprogramm der Aachener Stadtwerkekooperation Trianel trägt Früchte. Trotz eines Umsatzrückgangs gelang es damit, den Gewinn 2018 deutlich zu steigern. Das "Umbruchjahr" 2019 steht laut Geschäftsführung ganz im Zeichen strategischer Weichenstellungen, unter anderem in Richtung Sektorkopplung und Power-to Gas...
  • E-Mobilität: Eebus ermöglicht herstellerübergreifende Vernetzung

    Köln - Die auf den Energiemarkt spezialisierte IT-Initiative Eebus hat die neueste Version ihres Kommunikationsprotokolls "SPINE" zur freien Verfügung veröffentlicht. Damit sei es möglich, E-Autos und Ladesäulen mit einem Energiemanagement-System über Herstellergrenzen hinweg zu vernetzen...
  • Marktwächter sehen fehlenden Wettbewerb bei Ablesediensten

    Berlin - Die Marktwächter Energie haben erstmals die Kosten von Ablesediensten für Energieverbräuche analysiert. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass die Ausgaben für die Ablesedienste einen "nicht unwesentlichen Bestandteil der Energiekosten für die Verbraucher" ausmachten...
  • Erste Förderbescheide für Smart-City-Modellprojekte

    Berlin - Das Bundesbauministerium (BMI) hat den Start der ersten Staffel der "Modellprojekte Smart Cities" bekannt geben. Der Bund will die Initiativen mit 750 Mio. Euro fördern...
  • Lorawan: Kiks und Regio IT bündeln Kompetenzen

    Ludwigsburg/Aachen - Die beiden kommunalen IT-Dienstleister Kiks und Regio IT wollen das Geschäftsfeld für sogenannte Lorawan-Netze künftig gemeinsam besetzen. Dazu sind die Unternehmen nun eine Partnerschaft eingegangen...
  • Greenpocket: Digitalisierung trotz Rollout-Verzögerungen

    Köln - Die anhaltenden Verzögerungen beim Smart-Meter-Rollout bremsen IT-Dienstleister wie "GreenPocket" aus Köln ein Stück weit aus. Vor diesem Hintergrund wendet sich das Unternehmen Pilotprojekten zu und nimmt Smart Cities und die Immobilienwirtschaft ins Visier...
  • Großstadt-Alltagstest für "Smart Poles" von Innogy

    Bochum - Die Stadt Bochum geht weitere konkrete Schritte in Richtung Smart City. Kooperationspartner bei der Digitalisierung des öffentlichen Raums sind Innogy und die örtlichen Stadtwerke. Gemeinsam erproben sie ab 2019 wie mit Sensorik aufgerüstete Straßenlaternen den Alltag der Großstadt verändern...
  • Kreutzer: "Versorger kommen als Bezugsquelle für Smart Home infrage"

    München - Die Energiewirtschaft versucht vermehrt, im Markt für Smart-Home-Produkte Fuß zu fassen. Doch ein Selbstläufer ist dieses Segment beileibe nicht. Über Chancen, Potenziale und das Wettbewerbsumfeld sprach energate mit Klaus Kreutzer, Geschäftsführer von Kreutzer Consulting...
  • Energiewirtschaft verliert Boden bei Smart Home

    München - Im Geschäftsfeld Smart Home droht die Energiewirtschaft den Anschluss zu verlieren. Für interessierte Kunden waren Energieversorger laut einer aktuellen Studie im vergangenen Jahr nur die fünfwichtigste Anlaufstelle zum Erwerb von Smart-Home-Geräten...
  • Digitalisierung: Stadtwerke verlieren die Scheu

    Berlin - Die deutschen Stadtwerke verlieren langsam ihre Skepsis gegenüber der Digitalisierung. 77 Prozent von ihnen wollen sich in den kommenden zwei bis drei Jahren stark oder sehr stark mit der Digitalisierung auseinandersetzen...