Mit der Erneuerbare-Energien-Umlage wird deren Ausbau finanziert. Den Betreiber von EEG-Anlagen werden feste Vergütungen garantiert, die Übertragungsnetzbetreiber sind für die Verrechnung der Fördergelder auf dem EEG-Konto zuständig. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Strommengen liegen teilweise weit unter den festen Vergütungssätzen. Der Differenzbetrag wird durch die Umlage auf alle Stromverbraucher umgelegt. Die Befreiung stromkostenintensiver Unternehmen von der Ökostromumlage zum Schutz ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit ist ein viel diskutiertes Thema. Alle Nachrichten zur EEG-Umlage lesen Sie hier.

  • Steiger: "Wir brauchen mehr Europa und mehr Markt"

    Berlin - Klimaschutz lässt sich wirksam nur im europäischen Rahmen umsetzen, sagt Wolfgang Steiger, Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates. Im energate-Interview spricht er über Ausweitung des EU-Emissionshandels auf weitere Sektoren, den grenzüberschreitenden Erneuerbaren-Ausbau und den Energiebinnenmarkt...
  • Volkswagen will Elektroautoförderung umkrempeln

    Wolfsburg - Volkswagen untermauert seine Ankündigen bei der Elektromobilität mit einem umfangreichen Forderungskatalog an die Politik. In dem 23-seitigen Papier verlangt das Unternehmen neben Subventionen für E-Autos und Ladesäulen, zahlreiche Gesetzänderungen sowie Unterstützung beim Aufbau einer Batteriezellenfertigung...
  • Windnode-Flexiblitätsplattform mit ersten Trades

    Berlin - Die Partner des Sinteg-Projektes "Windnode" haben erstmals Kapazitäten über ihre Plattform gehandelt. Eine Fernwärme-Anlage von Vattenfall, ein regelbarer Industrieprozess von Siemens sowie mehrere Speicher auf Lidl- und Kaufland-Supermärkten nahmen Überschussstrom in Berlin ab. Was Stromnetz Berlin für die insgesamt mehr als zehn MW zahlte, teilten die Partner nicht mit...
  • EEG-Konto auf neuem Höchststand

    Berlin - Das EEG-Konto der Übertragungsnetzbetreiber hat mit Stand Ende Februar einen neuen Höchstwert erreicht. Das Guthaben betrug trotz zum Jahreswechsel gesunkener EEG-Umlage 5,696 Mrd. Euro und lag damit knapp 57 Mio. Euro über dem bisherigen Rekordstand im April 2018 (5,639 Mrd. Euro)...
  • Studie zeigt Weg zum wirtschaftlichen Power-to-Gas-Einsatz

    München/Mannheim - Die Produktion von Wasserstoff aus Erneuerbaren gilt als sinnvoll, aber auch alsunrentabel und mit hohen Energieverlusten verbunden. In einer gemeinsamen Studie haben die Ökonomen der Technischen Universität München (TUM) und der Universität Mannheim aufgezeigt, wie die Power-to-Gas-Technologie diese Nachteile beheben und zu einem wichtigen Baustein der Energiewende werden kann...
  • Müllner: "Wir sind nah an der Wirtschaftlichkeit"

    Augsburg - Die Stadtwerke Augsburg haben eine dezentrale Power-to-Gas-Anlage in Betrieb genommen. energate sprach mit Alfred Müllner, Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg, über die Details...
  • EEG-Konto überschreitet 5-Milliarden-Marke

    Berlin - Das EEG-Konto ist Ende Januar wieder über einen Stand von 5 Mrd. Euro geklettert. Konkret weisen die vier Übertragungsnetzbetreiber einen Kontostand von 5,08 Mrd. Euro für den EEG-Verrechnungsmechanismus aus...
  • Baden-Württemberg will EEG-Umlage durch CO2-Preis ersetzen

    Stuttgart - Nach Schleswig-Holstein kommen nun auch aus Baden-Württemberg Forderungen nach einer Reform des Abgabe- und Umlagesystems bei den Energiepreisen. Landesumweltminister Franz Untersteller (Bündnis 90/Die Grünen) will die EEG-Umlage abschaffen und die Stromsteuer reduzieren...
  • Kiel bringt Abgabenreform in Bundesrat

    Kiel - Die schleswig-holsteinische Landesregierung unternimmt einen Vorstoß zu einer umfassenden Reform der Abgaben und Umlagen im Energiesektor. Das Umweltministerium kündigte an, in der kommenden Sitzung des Bundesrats am 15. Februar eine entsprechende Initiative einzubringen...
  • Umweltbundesamt: Fossile Energien sollen EEG-Kosten mittragen

    Dessau - Das Umweltbundesamt schlägt vor, die Kosten der EEG-Förderung auf fossile Energieträger auszuweiten. Dadurch wäre es möglich, die häufig als "Preisschild der Energiewende" missverstandene EEG-Umlage zu senken...