Titelbild für EEG-Umlage - Alle Nachrichten zum Thema

Mit der Erneuerbare-Energien-Umlage wird deren Ausbau finanziert. Den Betreiber von EEG-Anlagen werden feste Vergütungen garantiert, die Übertragungsnetzbetreiber sind für die Verrechnung der Fördergelder auf dem EEG-Konto zuständig. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Strommengen liegen teilweise weit unter den festen Vergütungssätzen. Der Differenzbetrag wird durch die Umlage auf alle Stromverbraucher umgelegt. Die Befreiung stromkostenintensiver Unternehmen von der Ökostromumlage zum Schutz ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit ist ein viel diskutiertes Thema. Alle Nachrichten zur EEG-Umlage lesen Sie hier.

  • Seide: "Bundesnetzagentur muss Klimaschutz durch Biogas stärken"

    Berlin - Das Interesse an den Biomasse-Ausschreibungen der Bundesnetzagentur bleibt gering. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der November-Auktion, die einmal mehr deutlich unterdeckt war. Grund dafür sind die Rahmenbedingungen, die eine Teilnahme wirtschaftlich unattraktiv machen, heißt es aus der Branche. Es kommentiert Horst Seide, Präsident des Fachverband Biogas e.V....
  • Interesse an Biomasse-Ausschreibung bleibt gering

    Bonn/Berlin - Auch die zweite Ausschreibungsrunde für die Förderung von Biomasseanlagen in diesem Jahr war deutlich unterdeckt. Zum Termin 1. November erhielten 50 Gebote mit einer Gesamtleistung von 56,7 MW einen Zuschlag...
  • Geschäftsklimaindex stimmt Solarbranche optimistisch

    Berlin - Der Geschäftsklimaindex für die Solarbranche befindet sich auf einem Allzeithoch. Die vom Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) erhobene Kennzahl lag im dritten Quartal bei 138,4 Punkten. Im ersten Quartal lag der Wert sogar bei 141,7 Punkten...
  • Innovationen auf dem Energiemarkt

    Berlin- Die Energiewende bringt nicht nur Herausforderungen, sondern auch Innovationen. Wie vielfältig der neue Energiemarkt tatsächlich ist, zeigte das "20. Forum Neue Energiewelt" in Berlin...
  • Jes AG legt Solarstromtarif auf

    Rostock - Die Jes AG investiert im großen Stil in Freiflächen-Fotovoltaikanlagen und verzichtet dabei auf die EEG-Förderung. "Schon jetzt befinden sich 70 MW in der Entwicklung, bis 2022 haben wir insgesamt bis zu 250 Mio. Euro an Investitionen eingeplant", so Frank Jarmer, Vorstand der Jes AG...
  • FDP will Wasserstoff-Importe fördern

    Berlin - Die FDP-Bundestagsfraktion will den Import von Wasserstoff sowie klimaneutraler Gase und Kraftstoffe aus Südeuropa und Nordafrika vorantreiben. Dazu wollen sie private Investitionen in industrielle Wasserstoffprojekte anschieben...
  • EEX übernimmt Commodity-Geschäft von Nasdaq Futures

    Leipzig - Die EEX setzt ihre Expansionsstrategie in den USA fort und übernimmt das Futures- und Optionsgeschäft der US-Börse Nasdaq Futures...
  • Bundesnetzagentur: Zubau erneuerbarer Energien schwächt sich ab

    Bonn - Der Zubau bei den erneuerbaren Energien fiel im Jahr 2018 schwächer aus als in den Jahren zuvor. Das schreiben Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt in ihrem gemeinsamen Monitoringbericht 2019. So waren Ende 2018 etwa 6,7 GW mehr erneuerbare Energien installiert als Ende 2017...
  • DWV fordert verbindliche Ziele für Wasserstoffstrategie

    Berlin - Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen Verband (DWV) begrüßt die Absicht der Bundesregierung zur Entwicklung einer nationalen Wasserstoffstrategie. Das gemeinsame Ziel müsse es nun aber sein, diese mit konkreten Inhalten zu füllen und die erforderlichen Rahmenbedingungen zu setzen...
  • Post-EEG-Markt wird anstrengend

    Köln - Im Post-EEG-Markt gibt es noch kaum Geschäftsmodelle, die sich bei den aktuellen Preisen für Strom und Herkunftsnachweise rechnen. Diese Ansicht vertrat Markus Laukamp, Geschäftsführer der Steag New Energies, auf dem "MCC-Stadtwerkeforum" in Köln....