Titelbild für EEG-Umlage - Alle Nachrichten zum Thema

Mit der Erneuerbare-Energien-Umlage wird deren Ausbau finanziert. Den Betreiber von EEG-Anlagen werden feste Vergütungen garantiert, die Übertragungsnetzbetreiber sind für die Verrechnung der Fördergelder auf dem EEG-Konto zuständig. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Strommengen liegen teilweise weit unter den festen Vergütungssätzen. Der Differenzbetrag wird durch die Umlage auf alle Stromverbraucher umgelegt. Die Befreiung stromkostenintensiver Unternehmen von der Ökostromumlage zum Schutz ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit ist ein viel diskutiertes Thema. Alle Nachrichten zur EEG-Umlage lesen Sie hier.

  • Energiebranche sieht Konjunkturpaket positiv

    Berlin - Die milliardenschweren Beschlüsse der Großen Koalition stoßen in der Energiebranche auf ein geteiltes Echo. Positiv wird vor allem die Einigung auf die Wasserstoffstrategie bewertet. energate fasst Reaktionen zusammen....
  • Peter: "Erneuerbare Energien sind Grundlage für nachhaltige Konjunkturpakete"

    Berlin - Das Konjunkturpaket der Bundesregierung stellt einige Weichen für einen nachhaltigen Umbau der Wirtschaft. Es springt aber insgesamt zu kurz, schreibt Simone Peter, Präsidentin des Bundesverbandes Erneuerbare Energien, in einem Gastkommentar für energate. Ihr fehlt eine umfassende Strategie für die Wärme- und Verkehrswende...
  • Konjunkturpaket: EEG-Umlage sinkt, Wasserstoffstrategie kommt

    Berlin - Die Große Koalition hat sich auf ein milliardenschweres Konjunkturprogramm geeinigt. Unter anderem wird die EEG-Umlage im kommenden Jahr gedeckelt. Eine Einigung gibt es auch beim Thema Wasserstoff...
  • Scholz schlägt Investitionspaket für Wasserstoff vor

    Berlin - Als Konjunkturmaßnahme will Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) die Wasserstofftechnologie in Deutschland deutlich ausbauen. Das geht aus einer Vorschlagsliste seines Hauses für den Koalitionsgipfel vor, die energate vorab vorliegt. Zuschüsse soll es demnach auch bei der EEG-Umlage geben...
  • Studie: EEG-Umlage könnte 2021 um 25 Prozent steigen

    Köln - In Folge der Coronakrise droht die EEG-Umlage im kommenden Jahr stark anzusteigen. Berechnungen, die das Energiewirtschaftliche Instituts der Universität Köln (Ewi) im Auftrag von Eon durchgeführt hat, prognostizieren einen Anstieg auf 8,44 Cent pro kWh im Jahr 2021...
  • Viele Wege führen zur Wärmewende

    Berlin - Geothermie in München, Wärmepumpen in Nürnberg, Bioenergie in dörflichen Nahwärmenetzen. Optionen gibt es genug, jetzt muss die Regierung an den richtigen Stellschrauben drehen: der EEG-Umlage, dem neuen grüner Bonus im KWKG, aber auch an Personalstrategien. Dies war Tenor des Webinars " Mehr erneuerbare Energie in Wärmenetzen", den der kommunale Verband VKU organisierte.
  • Weitere Ausschreibungsrunden angelaufen

    Bonn - Die Bundesnetzagentur hat weitere EEG-Auktionen auf den Weg gebracht. Für den Gebotstermin 1. Juli hat die Behörde nun 193 MW Solar-Freiflächen und 275 MW Onshore-Windenergie ausgeschrieben...
  • "Unsere PPA-Konditionen liegen über der EEG-Vergütung"

    Tübingen - Im Mai haben die Stadtwerke Tübingen (SWT) gleich drei Photovoltaikanlagen übernommen und ihr Portfolio um 13,3 MW erweitert. Dass ein Solarpark dabei mit einem PPA-Vertrag ausgestattet ist, ist eine Premiere für den baden-württembergischen Versorger. Im Kurzinterview mit energate erläutert Ortwin Wiebecke, Geschäftsführer der SWT, die Details...
  • Agora Energiewende rechnet mit EEG-Umlage von 8,6 Cent

    Berlin - Nach Berechnungen der Politikberatung Agora Energiewende steigt die EEG-Umlage im kommenden Jahr um rund 25 Prozent auf 8,6 Cent pro kWh. Grund sind deutliche Veränderungen bei den Börsenstrompreisen...
  • "Corona bietet neue Lösungen im Umgang mit EEG-Umlage"

    Berlin - Auch unter erschwerten Bedingungen während der Coronapandemie ist die von der Bundesregierung geplante Senkung der EEG-Umlage rechtlich und rechnerisch denkbar. Diese Meinung vertritt Markus Kahles, Projektleiter der Stiftung Umweltenergierecht. Im Gespräch mit energate zeigt er die möglichen Optionen auf...