Titelbild für EEG-Umlage - Alle Nachrichten zum Thema

Mit der Erneuerbare-Energien-Umlage wird deren Ausbau finanziert. Den Betreiber von EEG-Anlagen werden feste Vergütungen garantiert, die Übertragungsnetzbetreiber sind für die Verrechnung der Fördergelder auf dem EEG-Konto zuständig. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Strommengen liegen teilweise weit unter den festen Vergütungssätzen. Der Differenzbetrag wird durch die Umlage auf alle Stromverbraucher umgelegt. Die Befreiung stromkostenintensiver Unternehmen von der Ökostromumlage zum Schutz ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit ist ein viel diskutiertes Thema. Alle Nachrichten zur EEG-Umlage lesen Sie hier.

  • Kohleausstieg ist Chance für Geothermie

    Bochum - Die Geothermie kann ein wichtiger Baustein für die Wärmeversorgung in Nordrhein-Westfalen nach dem Kohleausstieg sein. Allerdings brauche es dafür gesetzliche Änderungen sowie eine bessere Datenbasis. Dies war Tenor bei der diesjährigen Geothermie-Konferenz in Bochum...
  • Hamburg Airport testet Gepäckschlepper mit H2-Technologie

    Hamburg - Die Flughafen Hamburg GmbH testet in der Gepäckabfertigung den Einsatz von Wasserstofffahrzeugen. Dazu hat der Airport-Betreiber einen Gepäckschlepper mit Brennstoffzellentechnologie im Einsatz...
  • Energienetz Mitte muss Technologiebonus zahlen

    Jühnde - Der jahrelange Rechtsstreit zwischen dem Bioenergiedorf Jühnde und der EAM-Tochter Energienetz Mitte ist beendet. Nach drei Jahren hat das Landgericht Kassel nun entschieden, dass der Netzbetreiber den strittigen Technologiebonus nachzahlen muss...
  • Hanrott: "Der vielleicht letzte Boom der Biogasbranche"

    Münster - Der im EEG festgelegte Deckel von 1.000 MW für den Erhalt der Flexibilitätsprämie bei Biogasanlagen ist ausgeschöpft. energate fragte bei Christoph Hanrott, Leiter der technischen Konzeption beim Anlagenbauer Energielenker nach, was das für die Branche bedeutet...
  • Biogasbranche warnt vor Rückbau

    Freising - Aus Sicht des Fachverband Biogas droht der Klimaschutzbeitrag von Biogas mittelfristig wegzubrechen. Die Betreiber von Biogasanlagen würden vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen stehen...
  • Becher: "EEG-Drittstrommengenabgrenzung: Wer beendet den Irrsinn?"

    Berlin - Das Ende 2018 verabschiedete Energiesammelgesetz hat durch die Neuregelungen im EEG zur Abgrenzung von weitergeleiteten Strommengen für immensen Bürokratieaufbau bei der Industrie gesorgt. Die Konsultation der Bundesnetzagentur zu ihrem neuen Hinweispapier "Messen und Schätzen" ist jetzt abgelaufen. Das Papier, das als Orientierungshilfe für Unternehmen gedacht ist, bringt allerdings nur wenig Fortschritte.
  • Union will EEG-Entschädigungen reformieren

    Berlin - Auf Erneuerbaren-Anlagen soll nach dem Willen der CDU/CSU künftig mehr Druck ausgeübt werden, synthetische Gase zu produzieren, anstatt auf Entschädigungen aus dem Einspeisemanagement zu vertrauen. Im jetzigen EEG gebe es wenig Anreize für die Herstellung grüner Gase, weil Anlagenbetreiber bei einer Abregelung die gleiche Vergütung erhielten...
  • EEG-Konto fällt unter 3-Milliarden-Marke

    Berlin - Das Guthaben auf dem EEG-Konto ist im August erstmals im laufenden Jahr unter die Schwelle von 3 Mrd. Euro gesunken. Laut aktuellen Zahlen der vier Übertragungsnetzbetreiber belief sich der Kontostand zum Monatsende auf 2,93 Mrd. Euro...
  • Bahn nimmt erste Offshore-Windräder unter Vertrag

    Essen - Die Deutsche Bahn hat erste Offshore-Windanlagen unter Vertrag genommen. Dazu hat die Bahn einen PPA-Vertrag mit einer Leistung von 25 MW aus dem Innogy-Windpark "Nordsee Ost" abgeschlossen...
  • Kuhlmann: "Die Rahmenbedingungen für PPAs müssen attraktiver werden"

    Berlin - Lange schienen langfristige Lieferverträge zwischen Ökostromerzeugern und Industriekunden nur ein Thema für das europäische Ausland zu sein. Langsam kommt aber der Markt für die sogenannten Power Purchase Agreements (PPA) auch hierzulande ins Rollen, wie erste Geschäftsabschlüsse zeigen. Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, sieht sowohl bei Anbietern als auch bei Abnehmern großes Interesse. Gleichzeitig behindert das heutige System aus System aus Umlagen, Steuern, Abgaben und Kompensationen den Markt für PPAs, wie Kuhlmann gegenüber energate ausführte...