Nicht erst seit dem Dieselskandal ist Elektromobilität im Kommen. Die Bundesregierung hat ein Förderprogramm zum Ausbau der Ladeinfrastruktur und steuerliche Anreize bei der Anschaffung von Elektroautos beschlossen. Doch noch fahren wenige Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen. Ob rein elektrisch, mit Hybridantrieb oder mit Brennstoffzelle - die neuen Antriebstechniken und Ladetechniken bringen neue Herausforderungen für die deutschen Autohersteller, Stromanbieter und Netzbetreiber mit sich. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

Zusammen mit Siemens Smart baut EZE an einer bedienerfreundlichen Normal (AC)-Ladeinfrastruktur.
02
Dez
2021

Siemens kooperiert mit Start-up bei Ladeinfrastruktur

Erlangen - Das Start-up EZE-Network und der Siemens-Konzern arbeiten zusammen am Ausbau einer bedienerfreundlichen Normal-Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland...

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema

  • Pfalzwerke bauen erstmals Ladesäulen in Österreich

    Ludwigshafen - Die Pfalzwerke betreten den österreichischen Ladestrommarkt. An 14 Standorten der Baumarktkette Hornbach in Österreich wird der Versorger Schnellladeparks mit Leistungen von bis 240 kW pro Ladepunkt errichten...
  • Bundesrechnungshof: Wirkung von Energiesparprogrammen unklar

    Berlin - Der Bundesrechnungshof kritisiert, dass das Bundeswirtschaftsministerium die Wirkung seiner Energieeinsparprogramme nicht vergleichen und so ihre Fördereffizienz nicht bewerten kann. Die Fördereffizienz der einzelnen Programme ermittelt das Ministerium durch unterschiedliche Berechnungsmethoden...
  • Mehrheit für Kartenzahlung an Ladesäulen

    Berlin - Die meisten Europäer wollen mit der Bankkarte an öffentlichen Ladesäulen ihren Strom bezahlen können. Mehr als zwei Drittel der Befragten in ausgewählten europäischen Ländern bekräftigten diesen Wunsch im Rahmen einer Umfrage im Auftrag der Initiative Deutsche Zahlungssysteme...
  • Autobauer sehen Ladeinfrastruktur weit hinter Bedarf

    Berlin - Deutschland hat weiter großen Bedarf beim Ausbau der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. So das Ergebnis des neuen E-Ladenetz-Rankings des Verbands der Automobilindustrie (VDA)...
  • Ampel plant Verkehrswende light

    Berlin - Die Ampel-Koalitionäre aus SPD, den Grünen und FDP kündigen einen "Aufbruch in der Mobilitätspolitik" an. So steht es im kürzlich vorgestellten Koalitionsvertrag. Dahinter stecken bislang aber eher vage Maßnahmen. Viel Platz darin nimmt der Autoverkehr ein, wenig dagegen der CO2-intensive Güterverkehr...
  • Automobilbranche auf dem Weg zur klimaneutralen Mobilität

    Wien - Die EU-weiten Vorgaben zur Dekarbonisierung im Verkehrssektor erhöhen den Druck auf die Automobilbranche. Während der Abgesang auf den Diesel bereits erfolgt ist, werden die anderen fossilen Kraftstoffe in den nächsten zehn Jahren diesem Beispiel folgen. Künftig gebe es daher keinen "Plan B" zur Elektromobilität…
  • Shell und Nio kooperieren beim Akkuwechsel

    London - Der Ölkonzern Shell und der chinesische E-Fahrzeugbauer Nio haben eine Zusammenarbeit vereinbart. "Sowohl Nio als auch Shell werden ihre Anstrengungen in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Batterietauschtechnologien intensivieren, um die Technologie und das Geschäftsmodell weiter zu verbessern", teilte Shell mit...
  • Analyse: Tankstellen mit Stecker und Zapfsäule

    Frankfurt - Die neue Bundesregierung will die Elektromobilität zur dominierenden Antriebsform werden lassen. Die dafür notwendige Infrastruktur müsste dafür noch schneller und regional gleichmäßiger wachsen, zeigt eine Analyse der Unternehmensberatung Bearing Point in Kooperation mit dem Handelsblatt Research Institute...
  • EnBW macht Apps und Ladekarten an Ladesäulen überflüssig

    Karlsruhe - Der Energiekonzern EnBW will das Laden von Elektroautos durch eine automatische Anmeldefunktion vereinfachen. Bei der Autocharge genannten Lösung entfalle anders als beim klassischen Ladevorgang das Starten über eine App oder Ladekarte...