Der Ausbau der Energienetze für den Umstieg auf erneuerbare Energien, ist notwendig, um die Stromversorgung bezahlbar und sicher zu machen. Bis zum endgültigen Ausstieg aller Kraftwerke in Deutschland müssen Übertragungsnetze verstärkt ausgebaut werden. Die vier großen Übertragungsnetzbetreiber in Deutschland sind TenneT, 50Hertz Transmission, Amprion und TransnetBW. Alle Nachrichten zum Thema Energienetze lesen Sie hier.

  • Bayernwerk installiert erstmals intelligentes Messsystem

    Auerbach - Der Netzbetreiber Bayernwerk installiert erstmals ein intelligentes Messsystem in seinem Netzgebiet. Verbaut wird das System des Herstellers PPC im Feuerwehrhaus der oberpfälzischen Stadt Auerbach (Bayern)...
  • Erneuerbare müssen mehr für das Netz leisten

    Berlin - Neben fossilen Kraftwerken können künftig auch Windparks oder KWK-Anlagen in das Management von Netzengpässen einbezogen werden. Die Bundesregierung erwartet durch den Schritt niedrigere Netzkosten und einen geringeren Einsatz von fossilen Kraftwerken. Das geht aus einer Antwort an die Grüne-Bundestagsfraktion hervor. Die sehen noch Nachbesserungsbedarf...
  • Europas Gasbranche fordert Rahmen für CCS

    Brüssel - Europas Gasbranche hält Erdgas auch bei einer vollständigen Entkarbonisierung der Wirtschaft für unverzichtbar. "Ohne Erdgas geht es langfristig nicht", lautete der Tenor auf einer gemeinsamen Veranstaltung von Eurogas, dem europäischen Verband der Gasinfrastruktur (GIE) und der Florence School of Regulation (FSR)...
  • Schoof: "Wir schauen uns potenzielle Ausbaugebiete an"

    Essen - Eon engagiert sich verstärkt im Ausbau von Glasfasernetzen. Jüngst kündigte der Konzern an, 130 Mio. Euro in Brandenburg zu investieren. energate befragte dazu Jörn Schoof, Head of Broadband bei Eon und Geschäftsführer der Telekommunikationstochter "e.discom"...
  • Transnet BW beantragt Raumordnungsverfahren für Netzverstärker

    Stuttgart - Der Übertragungsnetzbetreiber Transnet BW hat für einen Teilabschnitt der Netzverstärkung zwischen Daxlanden und Eichstetten das Raumordnungsverfahren beantragt. Es geht um eine 13 Kilometer lange Strecke zwischen dem Umspannwerk Weier und Meißenheim...
  • Stadtwerke Osnabrück beschaffen E-Busse

    Osnabrück - Die Stadtwerke Osnabrück erhalten weitere Fördermittel in Höhe von 14,9 Mio. Euro für ihre E-Mobilitäts-Strategie. "Wir haben die zur Verfügung stehenden Fördertöpfe ordentlich anknabbern können", sagte Stadtwerke-Mobilitätsvorstand Stephan Rolfes...
  • Liquind errichtet zwei LNG-Tankstellen

    Berlin - Das Berliner Unternehmen Liquind 24/7 kommt beim Ausbau der LNG-Ladeinfrastruktur in Deutschland voran. In Kooperation mit dem Logistikunternehmen KP Logistik hat Liquind jeweils eine feste LNG-Tankstelle an den KP-Standorten in Stavenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) und Wustermark (Brandenburg) errichtet...
  • Smoluch: "E-Mobilität steigert den Steuerungsbedarf im Verteilnetz"

    Freiburg - Verteilnetzbetreiber müssen ihre Netze für den Hochlauf der E-Mobilität ertüchtigen. Die Netzgesellschaft des Freiburger Versorgers Badenova entwickelte dafür "Grid Agent". Lukas Smoluch, Projektleiter bei BN Netze, sprach im energate-Interview über Ziele, Ergebnisse und Potenziale des Projekts...
  • Schulz: "Elektron und Molekül sind eine perfekte Verbindung"

    Hannover - Die Transportnetzbetreiber Tennet und Gasunie haben mit dem "Infrastructure Outlook 2050" eine gemeinsame Zukunftsanalyse der Strom- und Gasnetze in Deutschland und den Niederlanden vorgelegt. Über die Ergebnisse sprach energate mit Matthias Schulz, Manager Business bei Gasunie Deutschland...
  • Energiewende braucht Kopplung von Strom- und Gasnetz

    Bayreuth/Hannover - Die in beiden Ländern tätigen Transportnetzbetreiber Gasunie und Tennet haben eine integrierte Untersuchung zur Zukunft der Strom- und Gasnetze in Deutschland und den Niederlanden vorgelegt. Die Studie "Infrastructure Outlook 2050" zeigt, um die Zuverlässigkeit der Systeme zu sichern, müssten Strom- und Gasnetze bis 2050 enger verzahnt werden...