Titelbild für Energienetze Deutschland - Alle Nachrichten zum Thema

Der Ausbau der Energienetze für den Umstieg auf erneuerbare Energien, ist notwendig, um die Stromversorgung bezahlbar und sicher zu machen. Bis zum endgültigen Ausstieg aller Kraftwerke in Deutschland müssen Übertragungsnetze verstärkt ausgebaut werden. Die vier großen Übertragungsnetzbetreiber in Deutschland sind TenneT, 50Hertz Transmission, Amprion und TransnetBW. Alle Nachrichten zum Thema Energienetze lesen Sie hier.

  • Canete: "Winterpaket stärkt Cybersicherheit im Stromsektor"

    Brüssel - Die EU-Kommission hält den Stromsektor gegen Cyberattacken für gewappnet. Die neue EU-Stromverordnung und die neue EU-Verordnung zur Risikovorsorge im Stromsektor würden dafür sorgen, so der scheidende EU-Energie- und Klimakommissar Miguel Arias Canete auf einer Konferenz in Brüssel...
  • Kinder: "Wir haben einen neuen Stand der Technik erreicht"

    Kabelsketal - Vor rund einem Jahr hat der Verteilnetzbetreiber Mitnetz Gas das Gasbeschaffenheitsverfolgungssystem "SmartSim" eingeführt. Jetzt wurde es einer mehrwöchigen Überprüfung unterzogen. Darüber sprach energate mit Marco Kinder, Systemverantwortlicher Netzführung bei Mitnetz Gas...
  • Baustart für Großspeicher in der Lausitz

    Spremberg – Am Kraftwerksstandort Schwarze Pumpe hat der Energiekonzern Leag mit dem Bau eines Multi-Megawatt-Batteriespeichers begonnen. Der Braunkohle-Konzern betritt mit dem Projekt ein neues Geschäftsfeld...
  • BGH bestätigt Eigenkapitalzinssätze der Bundesnetzagentur

    Karlsruhe - Strom- und Gasnetzbetreiber müssen in der dritten Regulierungsperiode mit niedrigeren Netzentgelten kalkulieren. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass die Bundesnetzagentur die Höhe der Eigenkapitalzinssätze korrekt ermittelt hat...
  • FNBs äußern Bedenken zum Festlegungsverfahren "KAP+"

    Berlin - Die Fernleitungsnetzbetreiber (FNBs) bevorzugen weiterhin die Kapazitätsfestlegung für das gemeinsame Marktgebiet ohne ein Überbuchungsverfahren...
  • Windenergie-Inseln in der Nordsee ab 2030 denkbar

    Hannover - Die Planungen eines Windenergie-Verteilkreuzes in der Nordsee gehen in die nächste Phase. Ziel des internationalen Konsortiums "North Sea Wind Power Hub" um den Übertragungsnetzbetreiber Tennet ist es, bis Anfang der 2030er Jahre ein erstes Verteilkreuz in der Größenordnung 10.000 bis 15.000 MW realisiert zu haben...
  • Kaum E-Autos in Flotten

    Zürich - Der Gesamtanteil von reinen Elektrofahrzeugen, Plug-in-Hybriden und Hybriden in Fuhrparks liegt aktuell bei einem Prozent. Das zeigt eine Untersuchung von 700 deutschen Fuhrparks durch die Schweizer Avrios International AG...
  • Bayerische IHK fordert zügigen Netzausbau

    München - Die bayerische Wirtschaft drängt auf einen schnellen Netzausbau. Der Ausbau um zwei neue Stromtrassen sei wichtig, um langfristig eine preislich wettbewerbliche Stromversorgung für Bayern zu gewährleisten, teilte die IHK für München und Oberbayern...
  • EU-Kommission ist skeptisch bei CCS

    Brüssel - Die EU-Kommission zweifelt an der kommerziellen Tragfähigkeit der CCS- und CCUS-Technologie. "Es hat kein einziges Demonstrationsprojekt gegeben, dass gezeigt hätte, dass die Technologien im großen Maßstab wirtschaftlich möglich sind", sagte ein Vertreter der Klimaabteilung der EU-Kommission in Brüssel...
  • Konsortium forscht zur Zukunft der Blindleistung

    Essen - Ein Konsortium aus Netzbetreibern, Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen will gemeinsam Möglichkeiten für das zukünftige Blindleistungsmanagement erforschen. Dazu wurde das Vorhaben "Q-Integral" ins Leben gerufen. Ziel des Forschungsprojekts sei es, in einer ganzheitlichen Betrachtung drängende Fragen zur Blindleistung zu beantworten und kostengünstige Alternativen zu untersuchen...