Das Energierecht beinhaltet die Bereiche Strom und Gas sowie die gewerbliche Wärmeversorgung, ebenso wie die Prüfung des Naturschutzes. Ziel des Gesetzes ist es unter anderem, eine effiziente, preisgünstige und umweltfreundliche Energieversorgung zu wahren. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Gebäudekommission wackelt

    Berlin - Ob die von der Regierung vorgesehene Gebäudekommission eingesetzt wird, bleibt offen. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums wollte Berichte, wonach die Bundesregierung auf die Einsetzung verzichten will, gegenüber energate weder bestätigen noch dementieren...
  • Mehr Energie mit weniger Emissionen

    London - Der BP-Konzern prognostiziert in seinem neuen "Energy Outlook" herausfordernde Zeiten für die globalen Energiemärkte. Ein Spannungsfeld sei etwa, den weltweit steigenden Energiebedarf mit dem Übergang in eine "CO2-ärmere Zukunft" in Einklang zu bringen, so die Autoren...
  • Schulz: "Elektron und Molekül sind eine perfekte Verbindung"

    Hannover - Die Transportnetzbetreiber Tennet und Gasunie haben mit dem "Infrastructure Outlook 2050" eine gemeinsame Zukunftsanalyse der Strom- und Gasnetze in Deutschland und den Niederlanden vorgelegt. Über die Ergebnisse sprach energate mit Matthias Schulz, Manager Business bei Gasunie Deutschland...
  • Bundesrat befasst sich mit Netzgesetzen

    Berlin - Die Bundesländer fordern, dass die Bundesregierung beim Thema Energieleitungsausbau die Gasinfrastruktur im Blick behält. Der Bundesrat verabschiedete eine entsprechende Stellungnahme zum Netzausbaubeschleunigungsgesetz. Änderungen beschloss die Länderkammer zudem für den Ausbau von Ladesäulen für E-Autos...
  • Energiewende braucht Kopplung von Strom- und Gasnetz

    Bayreuth/Hannover - Die in beiden Ländern tätigen Transportnetzbetreiber Gasunie und Tennet haben eine integrierte Untersuchung zur Zukunft der Strom- und Gasnetze in Deutschland und den Niederlanden vorgelegt. Die Studie "Infrastructure Outlook 2050" zeigt, um die Zuverlässigkeit der Systeme zu sichern, müssten Strom- und Gasnetze bis 2050 enger verzahnt werden...
  • Österreichische Nachfolgeregelung für Biomasseanlagen gescheitert

    Wien - Die österreichische Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ ist mit ihrer geplanten Novelle des Ökostromgesetzes am Widerstand des Bundesrates gescheitert. Das Gesetz sollte in den kommenden drei Jahren die Förderung von Biomasse-Kraftwerken fortschreiben...
  • Brandenburg prescht mit Windabgabengesetz vor

    Potsdam - Brandenburg macht Nägel mit Köpfen: Während auf Bundesebene die "AG Akzeptanz" noch nach Möglichkeiten für die finanzielle Bürgerbeteiligung an Windparks sucht, hat die rot-rote Landesregierung ein entsprechendes Gesetz in den Landtag eingebracht...
  • EU einigt sich auf Pipeline-Kompromiss

    Brüssel - Rat und Parlament der Europäischen Union haben im Streit um den Bau der Erdgaspipeline "Nord Stream 2" einen informellen Kompromiss über neue Gasmarktvorschriften vereinbart. Demnach werden die Binnenmarktregeln für Erdgasleitungen auf Pipeline-Verbindungen mit Drittstaaten ausgeweitet...
  • Eon entwickelt Ladeinfrastruktur für neues Quartier

    Berlin - In Berlin wird das EU-geförderte Wohnquartier "WATERKANT" versuchsweise um ein E-Mobilitätskonzept erweitert. Ziel dieses zusätzlichen Pilotprojekts ist die Entwicklung von Geschäftsmodellen rund um Ladeinfrastruktur...
  • CCS-Gesetz fällt im Bundesrat durch

    Berlin - Deutschland bleibt weiterhin ohne CCS-Gesetz. Die Bundesregierung ist mit ihrem Entwurf für ein CCS-Gesetz im Bundesrat gescheitert...