Titelbild für Energierecht - Alle Nachrichten zum Thema

Das Energierecht beinhaltet die Bereiche Strom und Gas sowie die gewerbliche Wärmeversorgung, ebenso wie die Prüfung des Naturschutzes. Ziel des Gesetzes ist es unter anderem, eine effiziente, preisgünstige und umweltfreundliche Energieversorgung zu wahren. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Regierung gibt Klimaschutz einen neuen Rahmen

    Berlin - Union und SPD haben sich auf ein umfangreiches Klimaschutzprogramm geeinigt. Zentrales Element wird ein CO2-Handel für den Sektor Verkehr und Gebäude ab 2021. Die Kosten für die Maßnahmen belaufen sich auf 54 Milliarden Euro in den kommenden vier Jahren.
  • Kohleausstieg ist Chance für Geothermie

    Bochum - Die Geothermie kann ein wichtiger Baustein für die Wärmeversorgung in Nordrhein-Westfalen nach dem Kohleausstieg sein. Allerdings brauche es dafür gesetzliche Änderungen sowie eine bessere Datenbasis. Dies war Tenor bei der diesjährigen Geothermie-Konferenz in Bochum...
  • Hamburg Airport testet Gepäckschlepper mit H2-Technologie

    Hamburg - Die Flughafen Hamburg GmbH testet in der Gepäckabfertigung den Einsatz von Wasserstofffahrzeugen. Dazu hat der Airport-Betreiber einen Gepäckschlepper mit Brennstoffzellentechnologie im Einsatz...
  • Energienetz Mitte muss Technologiebonus zahlen

    Jühnde - Der jahrelange Rechtsstreit zwischen dem Bioenergiedorf Jühnde und der EAM-Tochter Energienetz Mitte ist beendet. Nach drei Jahren hat das Landgericht Kassel nun entschieden, dass der Netzbetreiber den strittigen Technologiebonus nachzahlen muss...
  • Plattform EE BW fordert dynamische Quote für Öko-Wasserstoff

    Stuttgart - Eine Quote für Wasserstoff aus regenerativen Quellen könnte die Dekarbonisierung der Energieversorgung vorantreiben und sie zusätzlich flexibilisieren...
  • Hanrott: "Der vielleicht letzte Boom der Biogasbranche"

    Münster - Der im EEG festgelegte Deckel von 1.000 MW für den Erhalt der Flexibilitätsprämie bei Biogasanlagen ist ausgeschöpft. energate fragte bei Christoph Hanrott, Leiter der technischen Konzeption beim Anlagenbauer Energielenker nach, was das für die Branche bedeutet...
  • Biogasbranche warnt vor Rückbau

    Freising - Aus Sicht des Fachverband Biogas droht der Klimaschutzbeitrag von Biogas mittelfristig wegzubrechen. Die Betreiber von Biogasanlagen würden vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen stehen...
  • Britische SSE verkauft ihren Energievertrieb

    London - Der britische Energiekonzern Scottish Southern Energy (SSE) trennt sich von seinem Endkundenvertrieb. Die Sparte, die SSE eigentlich zusammen mit der finanziell angeschlagenen Innogy-Tochter Npower in ein Joint Venture auslagern wollte, geht nun an den jungen britischen Mitbewerber Ovo Energy. Dieser ist bereit umgerechnet 560 Mio. Euro für den Strom- und Gasvertreib SSE Energy Services zu zahlen…
  • Becher: "EEG-Drittstrommengenabgrenzung: Wer beendet den Irrsinn?"

    Berlin - Das Ende 2018 verabschiedete Energiesammelgesetz hat durch die Neuregelungen im EEG zur Abgrenzung von weitergeleiteten Strommengen für immensen Bürokratieaufbau bei der Industrie gesorgt. Die Konsultation der Bundesnetzagentur zu ihrem neuen Hinweispapier "Messen und Schätzen" ist jetzt abgelaufen. Das Papier, das als Orientierungshilfe für Unternehmen gedacht ist, bringt allerdings nur wenig Fortschritte.
  • Union will EEG-Entschädigungen reformieren

    Berlin - Auf Erneuerbaren-Anlagen soll nach dem Willen der CDU/CSU künftig mehr Druck ausgeübt werden, synthetische Gase zu produzieren, anstatt auf Entschädigungen aus dem Einspeisemanagement zu vertrauen. Im jetzigen EEG gebe es wenig Anreize für die Herstellung grüner Gase, weil Anlagenbetreiber bei einer Abregelung die gleiche Vergütung erhielten...