Titelbild für Energiewetter - Alle Nachrichten zum Thema

Durch den Ausbau des Fotovoltaik- und Windenergieanteils am Energiemix ist die Energieerzeugung zunehmend wetterabhängig. Die Energiewirtschaft ist daher immer stärker auf präzise Wetter- und Erzeugungsprognosen angewiesen. Auf unserer Themenseite finden Sie alle Meldungen zum Thema Energiewetter.

  • Österreich will europäisches Klima überwachen

    Wien - Österreich will laut Medienberichten Standort des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersage (ECMWF) werden...
  • Maslaton: "BGH setzt Anreize zum zügigen Netzausbau"

    Leipzig - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat ein wegweisendes Urteil zu den Entschädigungsansprüchen nach Paragraf 15 EEG bei Einspeisemanagement infolge von Netzausbau entschieden. Das Urteil fällt zugunsten der Anlagenbetreiber und zulasten der Netzbetreiber aus...
  • Eon-Dienstleister rechnet EinsMan-Mengen mit Blockchain ab

    Hamburg - Der Eon-Dienstleister "e.kundenservice Netz" rechnet Solar- und Windkraftanlagen künftig über eine blockchainbasierte Plattform ab. Dabei setzt das Unternehmen auf eine Lösung des Hamburger IT-Dienstleisters Deepshore, der dazu ein bestehendes System für Kunden aus dem Einzelhandel weiterentwickelt hat...
  • IT-Tool soll Redispatch-Kosten senken

    Oldenburg - Redispatch und Einspeisemanagement im deutschen Stromnetz kosteten allein 2017 und 2018 zusammen jeweils mehr als 1 Mrd. Euro. Die IT-Plattform "FuturePowerFlow" soll helfen, diese Kosten künftig zu senken. Bis Ende 2021 will der Oldenburger Dienstleister Energy & Meteo Systems die Software zur Marktreife führen, um sie dann weltweit zu vermarkten…
  • Wetterprognosen sorgen für Bewegung bei Gaspreisen

    Berlin - Am Montag startete der Handel im Vergleich zur Vorwoche schwächer, dann erholten sich die Preise wieder. Wie so häufig im Winter sorgen Anpassungen von Wetterprognosen für Bewegung bei den Gaspreisen...
  • Audi will Gateways für Ladeplanung nutzen

    Fulda - Der Autohersteller Audi arbeitet an intelligenten Ladekonzepten für E-Autos, um die Stromkosten seiner Kunden zu begrenzen. Eine sinnvolle Ladeplanung beziehe neben Strompreisen auch Wetterprognosen mit ein, erläuterte Gerhard Paris, "Teilprojektleiter Smart Charging" bei Audi auf den "metering days" in Fulda...
  • Streb: "Effizienzvergleich für Engpassmanagement anpassen"

    Stuttgart - Die Engpassmanagement-Kosten steigen - auch im Verteilnetz. Der baden-württembergische Netzbetreiber Netze BW macht einen Vorschlag, wie der Gesetzgeber im System der Anreizregulierung gegensteuern könnte...
  • Netzbetreiber mussten deutlich mehr Windräder abregeln

    Bonn - Die im Rahmen des Einspeisemanagements von Netzbetreibern abgeregelte Menge Ökostrom erreichte im ersten Quartal 2019 den Rekordwert von 3,265 Mrd. kWh. Die Kosten dafür beliefen sich auf 364 Mio. Euro. Insgesamt betrugen die Kosten, ergänzt um Redispatch-Maßnahmen, 473 Mio. Euro und damit ein Drittel mehr als im Vorjahresquartal...
  • Netzbetreiber mussten 2018 weniger abregeln

    Bonn - Die vier Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) in Deutschland haben im Jahr 2018 im Rahmen des Einspeisemanagements rund 5,4 Mrd. kWh erneuerbaren Strom abgeregelt. Obwohl weitere Anlagen zugebaut worden sind, lagen die Abregelungsmengen damit um 2,1 Prozent unter dem Wert des Vorjahres...
  • Künstliche Intelligenz soll Netze optimieren

    Karlsruhe - Mehrere Forschungs- und Industriepartner arbeiten im Netz von Transnet BW an einem Freileitungsmonitoring auf Basis künstlicher Intelligenz. Ziel des Vorhabens "Prognonetz" ist es, meteorologische Daten in Echtzeit für die Netzsteuerung zur Verfügung zu stellen...