Regenerative Energien wie Solar-, Wind- und Wasserkraft, Bioenergie oder Geothermie sind wichtige Pfeiler der Energiepolitik und essenzielle Stromquellen in Deutschland. Welche neuen technologischen Möglichkeiten schaffen Wissenschaft und Wirtschaft, wie sieht eine kosteneffiziente Förderung Erneuerbarer aus und sind Windenergie und Naturschutz miteinander vereinbar? Alle Nachrichten zum Thema Erneuerbare Energien lesen Sie hier.

Alle Meldungen zum Thema

  • "Risiken streuen und Synergien schaffen"

    Alzey - Die rheinland-pfälzischen Versorger EWR, Pfalzwerke und Mainzer Stadtwerke haben ihre Aktivitäten im Bereich der Windkraft in dem Joint Venture Pionext gebündelt. energate sprach mit Geschäftsführerin Sabine Hörrmann über die Stärken kommunaler Bündnisse und Hemmnisse in der Projektentwicklung...
  • 97-MW-Wasserkraftwerk in Frankreich eröffnet

    Paris/Livet-et-Gavet - In den französischen Alpen ist das größte Wasserkraftwerk des Landes mit einer Leistung von 97 MW nach zehn Jahren Bauzeit in Betrieb gegangen. Der staatliche Stromkonzern EDF, der den Staudamm namens "Romanche-Gavet" in der Nähe von Grenoble betreibt, hat die Bauarbeiten abgeschlossen...
  • "Wir werden mehr und mehr mit Wind-Entwicklern arbeiten"

    Bonn - Im September gab es erstmals eine sogenannte Innovationsausschreibung der Bundesnetzagentur für Ökostromanlagen. Der Projektentwickler Enerparc hat gleich sieben Zuschläge bei der Ausschreibung erhalten, fünf für reine Solaranlagen und zwei für eine Kombination aus Solaranlagen und Speichern. Stefan Müller, operativer Vorstand von Enerparc, äußerte sich im Kurzinterview mit energate zu der möglichen Einbeziehung zu Windkraftanlagen bei der Innovationsausschreibung und zum Ausschreibungsdesign.
  • Belectric realisiert PV-Anlage ohne EEG-Vergütung

    Kolitzheim - Der PV-Projektentwickler Belectric errichtet im bayrischen Bonnhof eine Solaranlage mit einer Kapazität von 5,8 MW. Das Besondere an der Anlage ist, dass sie ohne EEG-Förderung auskommen wird...
  • Klimafreundlich Wohnen: Bund rechnet mit Sanierungsanstieg

    Berlin - Der Bund hat zusätzliche Mittel für die Gebäudeförderprogramme des Bundeswirtschaftsministeriums bewilligt. Das CO2-Gebäudesanierungsprogramm und das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien erhalten insgesamt weitere rund zwei Mrd. Euro...
  • "Wir wollen so viele Stromabnehmer wie möglich gewinnen"

    Berlin - Die Deutsche Wohnen will ihren Immobilienbestand im großen Stil mit Solaranlagen und E-Ladesäulen ausrüsten. 75 Mio. Euro plant der Berliner Dax-Konzern zu investieren, um Mieterstrom und Quartiersmobilität zu kombinieren. Die Märkte sollen zwei Joint-Ventures erschließen, bei denen die Getec Partner ist. Henrik Thomsen, Chief Development Officer der Wohnungsgesellschaft, spricht im Interview über Pläne und Ziele der Kooperation...
  • Neuer Technikchef bei Solarwatt

    Dresden - Armin Froitzheim ist seit 1. Oktober neuer Chief Technology Officer beim Modulhersteller Solarwatt. Auf dem neu geschaffenen Posten verantwortet er die Forschung und Entwicklung des Dresdner Unternehmens...
  • Stromnetze: Bund will mehr Transparenz bei Systemdienstleistungen

    Berlin - Der Wirtschaftsausschuss im Bundestag hat einer Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes hinsichtlich der Bereitstellung von Systemdienstleistungen für den Stromnetzbetrieb zugestimmt...
  • Erneuerbare: RWE schürt den Wettbewerb

    Essen - Trotz einer weltweit wachsenden Nachfrage nach erneuerbaren Energien sagt der Energiekonzern RWE dem Markt eine Konsolidierung voraus. Größe und Schlagkraft eines Unternehmens wird nach Überzeugung von Anja-Isabel Dotzenrath, Chefin der Erneuerbarensparte von RWE, zum entscheidenden Faktor. "Wer global weniger als 1 GW Wind onshore jährlich baut, der wird mittelfristig nicht mithalten können"...
  • Staatssekretär Brunner kritisiert burgenländische Solarpläne

    Wien/Eisenstadt - Energiestaatssekretär Magnus Brunner (ÖVP) kritisiert die Pläne der burgenländischen Regierung zur Begrenzung der Flächenkulisse für Solarenergie. Um die Energieziele Österreichs zu erreichen, brauche es alle Bundesländer...