Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) soll künftig den Rahmen bilden für die Energiewende in Österreich. Es ist eines der umfangreichsten Gesetzespakete für die Energiewirtschaft seit Jahrzehnten. Anfang Jänner 2021 soll das Gesetzespaket in Kraft treten. Das Gesetz sieht bei den Erneuerbaren einen Zubau von 27 Mrd. kWh vor, um die Stromversorgung Österreichs bis zum Jahr 2030 rechnerisch bilanziell auf 100 Prozent Ökostrom umzustellen. Dafür sind in den nächsten Jahren jedes Jahr im Schnitt Förderungen von bis zu einer Mrd. Euro geplant. Auf unserer Themenseite lesen Sie alle Meldungen zum Gesetz.

Hinweis: Sehen Sie hier die Aufzeichnung des energate-Webtalks vom 6.10.2020 zum Thema "Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz: Schub für die Energiewende in Österreich?".

Aktuellste Meldung

23
Okt
2020

Regierung soll grünem Gas den Weg ebnen

Wien/Margarethen am Moos - Österreich müsse sein Gasnetz rasch auf Erneuerbare umrüsten, um das große heimische Biomethanpotential zu nutzen und grünes Gas in die bestehende Infrastruktur einspeisen zu können, so Stefan Malaschofsky vom Biogaserzeuger Energieversorgung Margarethen am Moos…

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema

  • Gutachten nährt rechtliche Zweifel an burgenländischem Solarplan

    Eisenstadt - Die vom Land Burgenland geplante Änderung des Raumplanungsgesetzes ist "grundrechtswidrig, unionrechtwidrig, verfassungswidrig und gleichheitswidrig". Zu diesem Entschluss kommt Verfassungsrechtsexperte Heinz Mayer
  • Biomasse und das EAG: Große Änderungen und offene Fragen

    Aigen im Ennstal - Das geplante neue EAG bringt auch für Betreiber von Biomasseanlagen und Heizwerken grundlegende Änderungen mit sich: Auf dem 22. Biomassetag waren deshalb die Förderbestimmungen ebenso ein zentrales Thema wie die zahlreichen noch offenen Fragen...
  • OVE fordert Nachbesserungen bei Energiegemeinschaften

    Wien - Der österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) fordert Nachbesserungen bei Energiegemeinschaften im Rahmen des in Begutachtung befindlichen Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes (EAG)…
  • ÖVP fordert neues Regelwerk für grünes Gas

    Wien - Verterter der ÖVP sind überzeugt: Österreich kann seine Klimaziele nur mit einer viel höheren Erzeugung und Nutzung von grünen Gasen erreichen. Fachverbänden zufolge ist Österreichs Infrastruktur bereits gut genug ausgebaut, um zur Energiewende beitzutragen und die Versorgungssicherheit zu gewährleisten...
  • Mit Windkraft aus der Krise

    Wien - In der Windkraft steckt ein großes wirtschaftliches Potenzial, das trotz der Coronakrise für einen Aufschwung in Europa sorgen kann...
  • Nationalrat behandelt Volksbegehren zum Klima und Euratom-Ausstieg

    Wien - Der Nationalrat hat sich mit den beiden Volksbegehren zum Thema Klima beziehungsweise Euratom-Ausstieg befasst…
  • Studie: 100.000 neue Jobs durch Energiewende

    Linz - Die Coronakrise hat den Arbeitsmarkt fest im Griff. In fast allen Branchen werden massiv Jobs abgebaut. Mit einem positiven Ausblick hingegen ließ diese Woche eine Studie des Energieinstituts der Johannes Kepler-Universität in Linz aufhorchen...
  • Intensive Debatte über Detailregelunen des EAG

    Wien - Der erste Webtalk von energate Österreich stellte besonders spannende Aspekte des geplanten EAG in den Mittelpunkt: Das Förderregime, Kosten und Akzeptanz sowie Versorgungssicherheit, Netzausbau und Netzreserve. Von einer hochkarätigen Runde von Gästen kam viel Zustimmung, aber zentrale Impulse zur Verbesserung der Novelle...
  • EAG an Rolle der Netzbetreiber anpassen

    Wien - Den Netzbetreibern kommt im Zuge der weiteren Energiewende eine neue Rolle zu. Im Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) müssten daher die Anforderungen an die Netzbetreiber noch exakter definiert werden, forderte Netz-OÖ-Geschäftsführer Manfred Hofer in einem Online-Gespräch des Forums Versorgungssicherheit...