Forschung und Entwicklung sind für das Gelingen der Energiewende von herausragender Bedeutung.
Zur Aufgabe der Energieforschung gehört unterem anderem, zukunftsfähige Energietechnologien zu entwickeln, die zu einem sicheren und kostengünstigen Umbau der Energieversorgung beitragen. Dazu gehören die Erforschung von Erneuerbaren-Technologien, Energieeffizienz, Energiespeicherung, Digitalisierung und Vernetzung. Lesen Sie alle Meldungen zu Forschung und Entwicklung in der Energiewirtschaft auf unserer Themenseite.

Alle Meldungen zum Thema

  • Karliczek will EU-Wasserstoffforschung voranbringen

    Brüssel/Berlin - Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) will noch dieses Jahr unter den EU-Forschungsministern eine Einigung für das neue EU-Forschungsprogramm erzielen. „Ich bin zuversichtlich“, sagte sie per Videoschalte auf der letzten Sitzung der EU-Forschungsminister unter ihrem Vorsitz. Ein Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten soll auf grünem Wasserstoff liegen.
  • Europas Batterieindustrie vernetzt sich

    Berlin - Akteure aus Industrie, Forschung und Politik in der Europäischen Union (EU) forcieren ihre gemeinsamen Anstrengungen beim Aufbau europäischer Batteriezellkapazitäten...
  • Umweltbudget 2021: Über eine Mrd. Euro für den Klimaschutz

    Wien - Das Bundesbudget 2021 sei auch ein Klimaschutzbudget. Mit den drei Budgetuntergliederungen für Mobilität, Umwelt sowie dem Bereich Innovation und Technologie, seien für das Haus von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) Mittel von über einer Mrd. Euro für den Klimaschutz vorgesehen, heißt es in einer entsprechenden Parlamentskorrespondenz…
  • Wasserstoff: Bundesministerien teilen Fördermilliarden auf

    Berlin - Mit sieben Mrd. Euro fördert die Bundesregierung den Markthochlauf von Wasserstoff in Deutschland. Das Geld soll in Ausschreibungen für Elektrolyseure, Infrastruktur oder die Dekarbonisierung der Industrie fließen, wie aus einer der Redaktion vorliegenden Mitteilung an den Haushaltsausschuss hervorgeht.
  • Chinesischer Batteriehersteller SVolt baut Werk im Saarland

    Saarbrücken - Der chinesische Batteriehersteller SVolt Energy Technology Company will kobaltfreie Batteriezellen in Deutschland produzieren. Bis zu zwei Milliarden Euro sollen in zwei Produktionsstandorte im Saarland investiert werden, wobei bis zu 2.000 Arbeitsplätze entstehen....
  • Münsteraner Forscher arbeiten an neuer Speichertechnologie

    Münster - Die Uni Münster arbeitet in einem internationalen Forschungsverbund an einem neuartigen Energiespeicher. Die Dual-Ionen-Batterie verspricht deutlich sicherer, umweltfreundlicher und günstiger zu sein als bisherige Batterietechnologien...
  • Klima- und Energiefonds fördert Klimaschutzprojekte mit 28 Mio. Euro

    Wien - Der Klima- und Energiefonds fördert mit 28 Mio. Euro 22 Innovations- und Energieforschungsprojekte österreichischer Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Die Mittel stammen aus dem Hause der Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne).…
  • Auch Potenziale mitteltiefer Geothermie nutzen

    Essen - Bei der Wärmewende sollten die Potenziale der mitteltiefen Geothermie mehr in den Fokus rücken. Dafür plädierte Inga Moeck, Professorin für Angewandte Geothermik und Geohydraulik an der Universität Göttingen, beim Digitalen Geothermiekongress vor Journalisten...
  • Produktentwicklung für grünes Methanol in Schiffen gestartet

    Hamburg - Das Netzwerk Green Meth treibt die Entwicklung innovativer Lösungen zur Nutzung von Methanol als erneuerbarer Energieträger in der See- und Binnenschifffahrt voran.
  • Finanzspritze für Speicherhersteller Skeleton

    Großröhrsorf - Das deutsch-estnische Speicher-Start-up Skeleton Technologies hat sich knapp 41 Mio. Euro frisches Kapital gesichert. Die Finanzspritze stammt aus einer Finanzierungsrunde mit Venture-Capital-Investoren. Gedacht sind die neuen Mittel, um sowohl das Wachstum als auch Forschung und Entwicklung an Speichertechnologien zu beschleunigen…