Titelbild für Forschung und Entwicklung in der Energiewirtschaft - Alle Meldungen zum Thema

Forschung und Entwicklung sind für das Gelingen der Energiewende von herausragender Bedeutung. Zur Aufgabe der Energieforschung gehört unterem anderem, zukunftsfähige Energietechnologien zu entwickeln, die zu einem sicheren und kostengünstigen Umbau der Energieversorgung beitragen. Dazu gehören die Erforschung von Erneuerbaren-Technologien, Energieeffizienz, Energiespeicherung, Digitalisierung und Vernetzung. Lesen Sie alle Meldungen zu Forschung und Entwicklung in der Energiewirtschaft auf unserer Themenseite.

  • Im Hyperloop in 30 Minuten von Düsseldorf nach Amsterdam

    Amsterdam - Von Düsseldorf nach Amsterdam in nur 30 Minuten. Das soll mit der Realisierung der Hyperloop-Technologie, einer Art Magnetbahn in einem luftfreien Röhrensystem, möglich sein. Eine aktuelle Studie aus den Niederlanden hat das Potenzial solcher Verbindungen für die Region Nord-Holland mit dem Zieljahr 2040 untersucht...
  • Treffkorn: Forschung an Mobilität von morgen geht weiter

    Berlin - Das Elektroauto birgt noch reichlich Entwicklungspotenzial. Nicht nur die Industrie selbst leistet hier Pionierarbeit, sondern auch die Wissenschaft. Die Zuse-Gemeinschaft, die nach eigenen Angaben bundesweit mehr als siebzig Forschungsinstitute vertritt, bildet da keine Ausnahme...
  • Induktives Laden braucht Standards

    Essen - Induktives Laden von E-Autos gilt im Vergleich zur Ladesäule mit Stecker als vergleichsweise teure Technologie. Dennoch könnte sie sich für Bus- oder Taxiflotten rentieren, vor allem bei entsprechender Standardisierung...
  • Hauer: "Deutschland verschenkt seinen Wissensvorsprung"

    Berlin/München - Andreas Hauer, Leiter des Bereichs Energiespeicherung am Bayerischen Zentrum für Angewandte Energieforschung und Präsidiumsmitglied beim Bundesverband Energiespeicher, sprach im Interview mit energate über die Auswirkungen der Haushaltsänderungen auf die deutsche Energieforschungslandschaft...
  • Guter Start für Power-to-Gas-Anlage am Hochrhein

    Grenzach-Wyhlen - Die industrielle Power-to-Gas-Anlage am Hochrhein arbeitet zuverlässig. Dieses Fazit haben die Forscher am Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) sowie der Anlagenbetreiber Energiedienst nach vier Monaten Betrieb gezogen...
  • Neumann: Kein Ausstieg aus der Kernenergieforschung

    Berlin - Trotz des beschlossenen Atomausstiegs im Jahr 2022 wird das Thema Kernenergie für Deutschland noch eine lange Zeit eine Bedeutung behalten, schreibt der energiepolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Martin Neumann, in einem Gastkommentar für energate. Ein Grund ist der Rückbau, der mehr als 40 Jahre dauern wird. Nötig ist daher aus seiner Sicht ein Konzept, um das Fachwissen bei diesem Thema auch in Zukunft zu sichern...
  • KI: Fünf Empfehlungen für die deutsche Energiewende

    Berlin - Künstliche Intelligenz ist für Energieunternehmen ein Hoffnungsträger. Sie versprechen sich davon etwa, Prozesse vereinfachen und damit Kosten sparen zu können. Doch welche Maßnahmen sind überhaupt sinnvoll, sich IT-seitig zu verstärken? Dieser Frage ist die Deutsche Energieagentur (Dena) nachgegangen...
  • Corona soll Streit um Forschungsförderung beenden

    Berlin - Der Bundesverband Energiespeicher appelliert an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Finanzkürzungen für die Energieforschung aufzuheben. Dabei verweist der Verband ausgerechnet auf Corona als neue Chance für die Energieforschung. Laut dem Wirtschaftsministerium habe es jedoch gar keine Kürzung der Fördermittel gegeben...
  • Forschung am netzdienlichen Laden läuft weiter

    München - Das Forschungskonsortium "Bidirektionales Lademanagement" (BDL) mit Partnern aus Automobilbranche und Energiewirtschaft erwartet keine größeren Verzögerungen durch die Corona-Krise...
  • Wiener Windturbinendienstleister gewinnt internationale Challenge

    Wien - Der Wiener Windturbinendienstleister Ventus Engineering hat eine internationale Challenge der Windindustrie gewonnen. Mit einer Lösung zur drahtlosen Rotorblattsensortechnologie setzte sich das Team aus Wien gegen 39 internationale Mitbewerber durch...