Der Gebäudesektor ist mit einem Anteil von gut 35 Prozent am Endenergieverbrauch der größte "Energieverbraucher" in Deutschland. Die Einsparpotenziale sind entsprechend groß, zumal rund 75 % des Gebäudebestandes als dringend sanierungsbedüftig gelten. Die klimapolitischen Ziele sind anspruchsvoll: Bis 2050 will die Bundesregierung einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand erreichen. Auf unserer Themenseite lesen Sie aktuelle Nachrichten und Hintergründe zum Thema Energieeffizienz im Gebäude.

Alle Meldungen zum Thema

  • Gebäudeallianz fordert 2,1 Mrd. Euro Förderung pro Jahr

    Berlin - Ein Bündnis aus Wirtschaft und Wissenschaft hält eine Förderung von 23 Mrd. Euro bis 2030 für nötig, um den CO2-Ausstoß des Gebäudesektors um 12,7 Mio. Tonnen zu senken. "Mit Blick auf die Sektorziele der Bundesregierung bleibt der Handlungsbedarf gewaltig", sagte Andreas Kuhlmann, Sprecher der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (GEEA) und Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (Dena)...
  • Bundesregierung tritt bei Wärmewende auf der Stelle

    Berlin - Die Bundesregierung will den nationalen Klimaschutzplan nicht an die Erfordernisse des Pariser Klimaschutzabkommens anpassen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung an die Grünen-Bundestagsfraktion zum Wärmemarkt hervor, die energate vorab vorlag. Auch ein Termin für die Verabschiedung des Gebäudeenergiegesetzes steht weiter nicht fest...
  • Verbände fordern steuerliche Förderung ein

    Berlin - Ein breites Bündnis aus 37 Verbänden und Organisationen plädiert in einem offenen Brief an Bundesregierung und Bundestag, die steuerliche Förderung für energetische Gebäudesanierungen mit dem Bundeshaushalt 2020 endlich umzusetzen
  • Alsheimer: "GEG könnte Fernwärmeausbau torpedieren"

    Frankfurt - Seit Anfang Dezember 2018 befindet sich der Referentenentwurf des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) in der Ressortabstimmung. energate sprach mit Constantin Alsheimer, Vorstandsvorsitzender des Frankfurter Versorgers Mainova, über die Auswirkungen des Gesetzes für Fernwärme-Betreiber und wieso dies die urbane Energiewende gefährden könnte...
  • Fossile Brennwertkessel bald Auslaufmodell

    Berlin - Die aktuell am meisten verbreiteten fossilen Brennwertkessel werden spätestens 2030 nicht mehr eingebaut. Diese Prognose geht aus dem Positionspapier zur Erneuerung der Heizungsanlagen hervor, auf die die Initiative "Zukunft Altbau" verweist...
  • Energieberatung für Einkommensschwache verlängert

    Berlin - Das Bundesumweltministerium führt das Förderprogramm "Stromspar-Check" weiter. Der aktuelle Förderbescheid laute auf 28,6 Mio. Euro, teilte die Behörde mit...
  • Neuer Zeitplan für Gebäudeenergiegesetz

    Berlin - Das Gebäudeenergiegesetz soll noch vor der Sommerpause durch Bundestag und Bundesrat beschlossen werden. Das geht aus dem aktuellen Vorhabenplan der Bundesregierung hervor, der energate vorliegt...
  • BDEW: "Förderfokus auf CO2-Reduktion"

    Berlin - Die CO2-Einsparungen sollten stärker im Fokus bei der Förderung von Gebäudesanierungen stehen. Das fordern der Branchenverband BDEW und die Initiative Zukunft Erdgas auf der Fachmesse ISH in Frankfurt/Main...
  • Konventionelle Heizungen prägen auch 2030 den Wärmemarkt

    Bonn - Trotz geringfügiger Tendenzen hin zum stärkeren Erneuerbaren-Einsatz bei der Wärmeerzeugung bleibt der Heizungsmarkt bis 2030 fest in der Hand von Gas- und Ölheizungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Bonner Marktforschungsunternehmens EuPD Research...
  • Auch jüngere Gebäude benötigen neue Energieausweise

    Berlin - Auch in diesem Jahr verlieren weitere Energieausweise ihre Gültigkeit. Dies betrifft nun auch Wohnhäuser aus dem Baujahr 1966 und jünger...