Titelbild für Industrie und Energie - Alle Nachrichten zum Thema

Mit einem Anteil von rund 44 Prozent am Endenergieverbrauch spielen die Bereiche Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen eine bedeutende Rolle in der Energiewende. Hinzu kommt, dass erneuerbare Energien hier noch eine untergeordnete Rolle spielen. Mit Blick auf die Klimaziele sind daher Energieeffizienz und ein höherer Erneuerbaren-Anteil zentrale Aufgaben. Alle Nachrichten zum Energieverbrauch in Industrie und Gewerbe lesen Sie auf unserer Themenseite.

  • Wenzel: "Günstiges Zeitfenster für den Klimaschutz"

    Cottbus - Mit dem neu gegründeten Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) will die Bundesregierung Unternehmen bei der Verringerung von Emissionen unterstützen. Das Zentrum wird unter anderem das milliardenschwere Bundesprogramm zur Dekarbonisierung verwalten. Im Interview mit energate spricht KEI-Leiter Bernd Wenzel darüber, welche Branchen er im Blick hat, welchen Beitrag Wasserstoff leisten kann und warum gerade ein guter Zeitpunkt für Investitionen in Klimaschutztechnologien ist...
  • Eon und Orcan Energy machen aus Industrie-Abwärme Strom

    München - Der Energiekonzern Eon will künftig enger mit dem Münchner Anlagenbauer Orcan Energy zusammenarbeiten. Die beiden Unternehmen bieten gemeinsam ORC-Lösungen für die Abwärmenutzung in der Industrie an...
  • NRW will Stahlunternehmen bei Dekarbonisierung unterstützen

    Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) will die Unternehmen der Stahlbranche beim Wandel zu einer klimafreundlichen Produktion unterstützen. Dabei geht es unter anderem um den verstärkten Einsatz von grünem Wasserstoff…
  • Grüne schlagen H2-Strategie vor

    Berlin - Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ist mit eigenen Vorschlägen für eine Wasserstoffstrategie angetreten. In dem Papier, das energate vorliegt, hebt die Grünen-Fraktion den Nutzen von erneuerbar erzeugtem Wasserstoff gerade auch außerhalb des Energiesektors hervor...
  • Kerkhoff: "Klimapolitische und wirtschaftliche Interessen in Einklang bringen"

    Düsseldorf - Die Stahlbranche wünscht sich von der Politik mehr Unterstützung, um CO2-arme Produktionsverfahren entwickeln zu können, schreibt der Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, Hans-Jürgen Kerkhoff, in einem Gastbeitrag für energate. Bei einer Klimaschutzgesetzgebung müssten Nachteile für die Branche im internationalen Wettbewerb verhindert werden...
  • Roheisenproduzent ersetzt Erdgas durch Gichtgas

    Duisburg - Die Duisburger DK Recycling und Roheisen GmbH nutzt im Produktionsprozess Gichtgas für ihre Brenner und spart so Erdgas...
  • Finanzspritze soll Sunfire neue Türen öffnen

    Dresden - Das Technologie-Start-up Sunfire hat über eine Finanzierungsrunde 25 Mio. Euro Wachstumskapital eingeworben. Mit dem frischen Kapital will das Dresdner Unternehmen Elektrolyseur zur Produktion von grünem Wasserstoff im Multi-Megawatt-Maßstab zur Marktreife bringen...
  • Neuer kaufmännischer Leiter bei Stadtwerken Neumünster

    Neumünster - Die Stadtwerke Neumünster haben zwei zentrale Positionen im Management offiziell neu besetzt. Neuer kaufmännischer Leiter des Versorgers ist Christian Kempe. Zudem hat Bernd Michaelis wie angekündigt als neuer und somit dritter Geschäftsführer die Arbeit aufgenommen…
  • Bundesländer gründen Stahlallianz

    Saarbrücken – Sechs Bundesländer wollen in einer neu gegründeten Allianz die Interessen der Stahlindustrie vertreten. Sie warnen vor Alleingängen beim Klima- und Umweltschutz und fordern mehr Unterstützung für Forschung und Entwicklung...
  • Energieintensive befürchten Verlust der EEG-Rabatte

    Berlin - Zahlreiche energieintensive Unternehmen müssen womöglich ab Januar die volle EEG-Umlage zahlen. Grund sind die Verzögerungen beim sogenannten 100-Tage-Gesetz...