Mit einem Anteil von rund 44 Prozent am Endenergieverbrauch spielen die Bereiche Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen eine bedeutende Rolle in der Energiewende. Hinzu kommt, dass erneuerbare Energien hier noch eine untergeordnete Rolle spielen. Mit Blick auf die Klimaziele sind daher Energieeffizienz und ein höherer Erneuerbaren-Anteil zentrale Aufgaben. Alle Nachrichten zum Energieverbrauch in Industrie und Gewerbe lesen Sie auf unserer Themenseite.

Alle Meldungen zum Thema

  • Papierindustrie stellt Forderungen zum EAG

    Wien - Die österreichische Papierindustrie bangt um den für sie wichtigen Rohstoff Holz. Sie fordert daher Grenzen für die Förderung von Biomasseanlagen und die Kosten des EAG...
  • "Es ist eine Herausforderung, Wasserstoff sicher zu transportieren und zu speichern"

    Berlin - Der Energieträger Wasserstoff bildet ein wichtiges Element auf dem Weg in Richtung Klimaneutralität. Von einiger künftigen Wasserstoffwirtschaft will Almut Kirchner, Direktorin und Partnerin bei Prognos, sowie Leiterin des Bereichs Energie- und Klimaschutzpolitik, allerdings nicht sprechen. Vielmehr wird für Sie ein künftiges Energiesystem strombasiert sein. Mit energate sprach sie unter anderem über die Herausforderungen bei der Verwendung des Wasserstoffs und über mögliche Einsatzfelder...
  • Studie: Europäische Industrie muss jetzt den Schalter umlegen

    Berlin - Die bisherigen EU-Pläne für die Stahl-, Zement- und Chemieindustrie reichen einer Studie zufolge nicht aus: Emissionsminderungen in europäischen Fabriken seien in der nächsten Dekade fast ausschließlich durch Investitionen in Effizienzsteigerungen konventioneller Anlagen vorgesehen. Damit gefährde die EU ihre langfristigen Klimaziele...
  • Papierindustrie fordert "nachhaltigere Holznutzung"

    Wien - Die Vereinigung der österreichischen Papierindustrie, Austropapier, fordert eine Anhebung des Brennstoffnutzungsgrads bei neuen Biomasseanlagen auf 70 Prozent...
  • Papierindustrie kritisiert EAG-Marktprämien

    Wien - Die Vereinigung der österreichischen Papierindustrie kritisiert die im Entwurf des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) festgelegten administrativen Markprämien…
  • Bank Austria: Sehr weiter Weg zur erfolgreichen Energiewende

    Wien - Eine neue Studie der Bank Austria zeigt: Die von der Regierung als Ziel ausgerufene Dekarbonisierung bis zum Jahr 2040 ist nur mit extremen Anstrengungen und einem weitreichenden Umbau aller Wirtschaftssektoren zu schaffen. Zudem sind Antworten auf zentrale technische Fragen weiter nicht in Sicht...
  • Altmaier: "Ohne Erdgas geht die Industrie in Europa kaputt"

    Brüssel - Deutschland sieht eine Erhöhung des Klimaziels für 2030 von 40 auf 50 bis 55 Prozent und den schnellen Ausstieg aus fossiler Energie, insbesondere Erdgas, in der EU skeptisch. Das machte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) bei einer Anhörung im EU-Parlament deutlich...
  • Uniper testet Wilhelmshaven auf Wasserstoff

    Düsseldorf - Der Energiekonzern Uniper öffnet den Standort des Steinkohlekraftwerks Wilhelmshaven für die klimafreundliche Stahlproduktion. Auf dem Gelände soll eine Direktreduktionsanlage zur Produktion von Eisenschwamm mit vorgeschalteter Wasserstoff-Elektrolyse entstehen...
  • Weiter Fragezeichen beim Wasserstoffrat

    Berlin - Knapp eine Woche nach Beschluss der Nationalen Wasserstoffstrategie ist die Liste der Experten für das Begleitgremium immer noch nicht fertig. Unklar ist, wer die Chemieindustrie vertreten soll...
  • Papierindustrie liefert zehn Prozent der erneuerbaren Energie Österreichs

    Wien - Der Anteil erneuerbarer Energieträger in der österreichischen Papierindustrie ist im Jahr 2019 auf 60 Prozent gestiegen. Damit kommt inzwischen jede zehnte grüne Kilowattstunde in Österreich aus der Papierindustrie...