Der Ausbau der Energienetze für den Umstieg auf erneuerbare Energien, ist notwendig, um die Stromversorgung bezahlbar und sicher zu machen. Bis zum endgültigen Ausstieg aller Kraftwerke in Deutschland müssen Übertragungsnetze verstärkt ausgebaut werden. Die vier großen Übertragungsnetzbetreiber in Deutschland sind TenneT, 50Hertz Transmission, Amprion und TransnetBW. Alle Nachrichten zum Thema Energienetze lesen Sie hier.

Alle Meldungen zum Thema

  • Amprion und Siemens entwickeln asynchronen Phasenschieber

    Dortmund/München - Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion und Siemens Energy arbeiten an einem asynchronen Phasenschieber "Aress" für eine Netzfrequenz von 50 Hertz. Dafür haben die Unternehmen einen Vertrag zur Technologiepartnerschaft unterzeichnet...
  • Tennet tätigt Rekordinvestitionen

    Arnhem - Der niederländisch-deutsche Übertragungsnetzbetreiber Tennet blickt auf ein Rekordjahr zurück und will seine Investitionen in den Netzausbau weiter deutlich verstärken. Die Herausforderungen wegen des Kohleausstiegs hält das Unternehmen für lösbar...
  • "Investitionsoffensive für die Energiewende in Gefahr"

    Osterholz - Im laufenden Jahr wird die Bundesnetzagentur über die Höhe der Eigenkapitalzinssätze für Netzbetreiber in der nächsten Regulierungsperiode entscheiden. Eine weitere Absenkung der zulässigen Renditen droht - und damit eine Entwertung von Energienetzen und des kommunalen Vermögens, warnt Christian Meyer-Hammerström, Geschäftsführer der Osterholzer Stadtwerke, im Gastkommentar für energate...
  • 50 Hertz braucht mehr Windenergie

    Berlin - Der Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz hat eine Beschleunigung des Windkraftausbaus an Land angemahnt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2032 die Stromnachfrage im eigenen Netzgebiet zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien decken zu können. Dieses Ziel sieht die Unternehmensführung mit den jüngsten Zubauzahlen in Gefahr...
  • Kapferer wirbt für Energie-Senate beim Verwaltungsgericht

    Berlin - Der CEO des Übertragungsnetzbetreibers 50 Hertz, Stefan Kapferer, hat eine Stärkung des Bundesverwaltungsgerichts in energierechtlichen Fragen angemahnt. Das Leipziger Gericht sei für eine zunehmende Zahl an Infrastrukturentscheidungen die allein zuständige Instanz. "Dafür ist das Gericht aber gar nicht personell ausreichend ausgestattet"...
  • Übertragungsnetzbetreiber bremsen Steinkohleausstieg

    Bonn - Die Übertragungsnetzbetreiber Amprion und Tennet durchkreuzen die Pläne der Bundesregierung beim Steinkohleausstieg. Wie energate erfuhr, wollen sie die Kraftwerke Heyden, Walsum 9 und Westfalen E der Betreiber Uniper, Steag und RWE als systemrelevant einstufen. Diese müssten damit vorerst am Netz bleiben.
  • Netzbetreiber drängen bei Wasserstoff auf übergreifende Systemplanung

    Berlin - Der Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft könnte die heutigen Probleme beim Netzausbau noch verschärfen. Davor warnte Tim Meyerjürgens, COO des Übertragsungsnetzbetreibers Tennet, bei einer Diskussionsrunde im Rahmen der Online-Konferenz "Energie Cross Medial" des Forums für Zukunftsenergien...
  • Elia: Leichte Bauverzögerungen wegen Corona

    Brüssel - Der belgische Übertragungsnetzbetreiber Elia verzeichnetet 2020 ein Ergebnis auf Vorjahresniveau. Während es bei belgischen Projekten aufgrund der Coronapandemie zu Verzögerungen bei Ausbauvorhaben kam, war Deutschland davon nicht betroffen...
  • Fristverlängerung für NEP-Konsultation

    Bonn - Die Übertragungsnetzbetreiber haben kurzfristig die Konsultationsfrist zum ersten Entwurf des Netzentwicklungsplans (NEP) 2035 verlängert. Die neue Frist läuft bis zum 5. März...
  • "Ausbau des Netzanschlusses nicht überall möglich"

    Essen - Die zunehmende Zahl dezentraler Anlagen und Elektroautos stellt die Stromnetze vor wachsende Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund gewinnt neben dem Netzausbau das intelligente Lastmanagement an Bedeutung. Darüber, über bidirektionales Laden und weitere innovative Themen sprach energate mit Lioudmila Simon, Leiterin Networked Mobility bei Eon Innovation, und David Balensiefen, CEO und Gründer von Grid-X...