Titelbild für Kernenergie - Alle Nachrichten zum Thema

Unter dem Eindruck der Nuklearkatastrophe von Fukushima hat die Bundesregierung 2011 den schrittweisen Ausstieg aus der Kernenergie bis spätestens 2022 beschlossen. Neben dem Umbau des Energiesystems ist die sichere Entsorgung und Endlagerung der radioaktiven Abfälle eine zentrale Aufgabe für die kommenden Jahre. Auch in anderen Ländern wird über die Zukunft der Atomkraft diskutiert. So sank der Anteil der Kernenergie am weltweiten Strommix in den vergangenen 20 Jahren von 18 auf zehn Prozent. Auf unserer Themenseite halten wir Sie zur aktuellen Entwicklung auf dem Laufenden.

  • DIW: Renaissance der Atomkraft bleibt aus

    Berlin - Nicht nur in Deutschland ist der Einsatz der Kernkraft derzeit auf dem Rückzug. Weltweit bauen aktuell lediglich zehn Staaten neue Atomkraftwerke. Neben den bereits etablierten Kernkraft-Ländern wie Frankreich, Großbritannien, den USA, China, Indien und Russland lassen nur vier Staaten neue AKW errichten...
  • Neue AKW-Brennstoffe sollen Abklingzeit deutlich senken

    Moskau - Der Betrieb von Kernkraftwerken ist mit enormen Endlagerkosten für radioaktives Material verbunden. Ein duales Kernkraftsystem soll nun die Abklingzeit der abgearbeiteten Brennelemente erheblich reduzieren, behauptet der staatliche russische Atomkonzern Rosatom...
  • Künle: "Mit existierenden Technologien kann man kritische Netzzustände vermeiden"

    Köln - Was passiert mit der Momentanreserve, wenn Kohle- und Atomkraftwerke 2040 nicht mehr da sind? Eine Studie des Kölner Energiewirtschaftlichen Instituts (Ewi) und "ef.Ruhr" hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt. energate sprach mit Eglantine Künle, Managerin am EWI und Studienautorin, über die zentralen Ergebnisse...
  • Sicherheitsmängel im Kernkraftwerk Mochovce

    Wien - Die Umweltschutzorganisation Global 2000 warnt vor Sicherheitsmängeln im Kernkraftwerk Mochovce im Nachbarland Slowakei. Sie hat jetzt Videomaterial veröffentlicht, das in dem Kraftwerk hergestellt worden sei. Darauf festgehalten seien mehreren Kurzschlüsse eines Dieselgenerators, der als Notstromaggregat fungiert...
  • Engie: Starke Zahlen dank Atomkraft und Erneuerbaren

    Paris - Gute Geschäfte mit Erneuerbaren und eine stabile Atomstromproduktion bescherten dem französischen Energiekonzern Engie für 2019 einen Ergebnissprung. Die scheidende Vorstandschefin Isabelle Kocher geht wohl auch deshalb "entspannt und mit großer Emotion"...
  • Emirate errichten erstes Kernkraftwerk

    Abu Dhabi - Die Vereinigten Arabischen Emirate setzen als erstes Land im Nahen Osten auf Strom aus Kernenergie. Anfang der Woche hat das Joint Venture aus dem südkoreanischen Konzern Korea Electric Power Corporation (Kepco) und der Emirates Nuclear Energy Corporation eine Betriebsgenehmigung für den ersten Reaktor des Kernkraftwerks Barakah erhalten...
  • Fessenheim: Grüne kritisieren Stilllegungspläne

    Berlin - Die Abschaltung des französischen Kernkraftwerks Fessenheim ruft bei deutschen Politikern unterschiedliche Reaktionen hervor. Während Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) von einem Sicherheitsgewinn für Deutschland spricht, sieht die Fraktion der...
  • Studie: Atomstrom weltweit ohne Zukunft

    Brüssel - Die Kernenergie ist aus Kostengründen keine Alternative mehr zu Wind- und Solarstrom. Das ist das Ergebnis einer Studie, welche die Grünen-nahe Heinrich-Böll-Stiftung in Brüssel vorgestellt hat...
  • EDF schaltet Fessenheim ab

    Paris - Der erste Block des umstrittenen französischen Kernkraftwerks Fessenheim wird am Samstag, dem 22. Februar, wie geplant vom Netz gehen. Der zweite Reaktor folgt Ende Juni, teilte die französische Regierung mit...
  • GuD-Anlage Herdecke kehrt in Voll-Betrieb zurück

    Hagen - Die Gas- und Dampfturbinenanlage in Herdecke von Mark-E und Statkraft kehrt in den Regelbetrieb zurück. Im Jahr 2019 konnte das Kraftwerk seine Betriebsdauer im Vergleich zu den beiden Vorjahren mehr als verdoppeln...