Der Klimaschutz ist einer der größten Aufgaben in diesem Jahrhundert. Im Pariser Klimaabkommen 2015 haben die Mitgliedstaaten der Klimarahmenkonvention das Ziel vereinbart, die globale Erwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor Beginn der Industrialisierung zu begrenzen. Damit das Ziel erreicht wird, wurden bislang zahlreiche nationale und internationale klimapolitische Maßnahmen ergriffen. Alle Meldungen zum Thema Klimapolitik lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

Die noch amtierende Bundesregierung legt noch einen Haushaltsentwurf 2022 vor.
22
Jun
2021

Haushalt 2022: Bund gibt mehr Geld für Klimaschutz

Berlin - Der Bund will im kommenden Jahr aufgrund der Coronakrise mehr neue Schulden machen. Und auch für den Klimaschutz gibt es mehr Geld...

Zum Hintergrund

Alle Meldungen zum Thema

  • Wärmebranche kämpft weiter um Wasserstoff

    Nürnberg - Die Wärmebranche wirbt weiter um Wasserstoff zur CO2-Reduktion. Von der Politik fühlen sich die Unternehmen dabei benachteiligt. Das wurde auf einer Diskussionsrunde beim "Hydrogen Dialogue" deutlich...
  • Koalitionseinigung: Kleinere Unternehmen erhalten bessere Bedingungen bei CO2-Entlastung

    Berlin - Kleine und mittlere Unternehmen werden von den Kosten der nationalen CO2-Bepreisung weiter entlastet. Auf diese Änderungen an der Carbon-Leakage Verordnung haben sich Union und SPD geeinigt. Vorgesehen sind zudem vereinfachte Verfahren beim Repowering von Windparks....
  • Stahlindustrie fordert Unterstützung für Dekarbonisierung

    Berlin - Der klimagerechte Umbau der Stahlbranche wird nicht ohne massive staatliche Unterstützung funktionieren. Das wurde nach einem Treffen von Unternehmensvertretern mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) deutlich...
  • "Verbote lösen keinen Wandel aus"

    Berlin - Der Klimaschutz ist zu komplex, als dass einfache Antworten reichen würden. Gerade im Gebäudesektor gibt es nicht die eine Lösung. Aber bezahlbarer Klimaschutz ist möglich, wenn wir offen und ohne Denkbarrieren an das Thema herangehen und wenn wir weniger Energie in Verbote und mehr Energie in Forschung und Innovationen stecken...
  • Umweltorganisationen fordern Klimaschutz-Sofortprogramm

    Berlin - 55 Umweltorganisationen und Akteure der Zivilgesellschaft fordern in einem gemeinsamen Appell die Bundesregierung auf, nach der Überarbeitung des Klimaschutzgesetzes noch vor der Sommerpause Sofortmaßnahmen zur CO2-Einsparung zu beschließen...
  • Koalition plant zahlreiche Klima- und Energiebeschlüsse am 24. Juni

    Berlin - In der letzten Sitzungswoche des Bundestages wollen Union und SPD noch eine Reihe von Gesetzen zur Energie- und Klimapolitik beschließen...
  • "Wasserstoff verhindert Klimaschutz im Gebäudesektor"

    Berlin - Aktuell werden Rufe aus der Gasbranche, Energie- und Wohnungswirtschaft laut, die „Denkverbote“ beim Einsatz von Wasserstoff im Gebäudesektor zu beenden. Mithilfe von „erneuerbaren“ Gasen solle der Weg in ein klimaneutrales Deutschland bestritten werden. Dieser Weg ist ökologisch und ökonomisch nachteilig und gefährdet das Erreichen der Klimaschutzziele erheblich...
  • Altmaier lässt Strombedarfsprognose bis 2030 korrigieren

    Berlin - Mit der Energiewende wird der Bruttostrombedarf aus erneuerbaren Quellen stärker ansteigen als die Bundesregierung bisher angenommen hat. Hintergrund ist die jüngst beschlossene Verschärfung der Klimaziele im neuen Klimaschutzgesetz….
  • Von G7, Geld und grüner Staatsreligion - eine Glosse

    Berlin - Die Staats- und Regierungschefs der G7-Gruppe treffen sich an diesem Wochenende in der südwestenglischen Grafschaft Cornwall. Neben der Pandemiebekämpfung steht auch der Kampf gegen den Klimawandel auf der Agenda der sieben größten alten Industriestaaten. Soll etwas dabei herumkommen, kann es letztlich nur ums Geld gehen...