Im Rahmen der Energiewende wird Deutschland aus der Kohleverstromung aussteigen. Im Juni 2018 hat die Bundesregierung die "Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" (Kohlekommission) ins Leben berufen, die den Kohleausstieg planen und ihre Empfehlungen für Maßnahmen zur sozialen und strukturpolitischen Entwicklung der Braunkohleregionen abgeben soll. Alle Nachrichten zur laufenden Debatte und Meinungen aus Politik und Industrie lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

Das Gesetz verpflichtet die EU darauf, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen.
21
Apr
2021

Einigung auf 55 Prozent im EU-Klimagesetz

Brüssel - Die portugiesische Ratspräsidentschaft und die Unterhändler des EU-Parlaments haben sich auf das EU-Klimagesetz geeinigt...

Zum Hintergrund

  • Berlin - Mit der Verkündung im Bundesgesetzblatt treten die Gesetze zum Kohleausstieg und zum Strukturwandel offiziell am 14. August in Kraft. Gleiches gilt für das Gebäudeenergiegesetz...
  • Berlin – Aktuell stehen keine weiteren Klagen von Kraftwerksbetreibern gegen die Kohleausstiegspläne der Bundesregierung im Raum. Ein Grund sind die in Aussicht stehenden Gelder für die Umrüstung von Anlagen. Ganz vom Tisch sind Klagen aber noch nicht...

Alle Meldungen zum Thema

  • Versorger machen mobil gegen RWE-Entschädigung

    Berlin - Gegen die vereinbarten Entschädigungen für die Betreiber von Braunkohlekraftwerken im Zuge des Kohleausstiegs regt sich in der Energiebranche Widerstand. Ein Bündnis von Kommunalversorgern hat sich nun in das laufende Prüfverfahren der EU-Kommission eingeschaltet...
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg

    Düsseldorf - Nun geht auch der Energiekonzern Uniper gerichtlich gegen den Kohleausstieg der Niederlande vor. Das Unternehmen hat vor einem Gericht in Den Haag eine Klage gegen den niederländischen Staat eingereicht...
  • EnBW plant Deutschlands größte Großwärmepumpe

    Stuttgart - EnBW plant im Zuge der Kraftwerkumrüstung in Stuttgart-Münster den Bau der bisher größten Großwärmepumpe in Deutschland. Zudem will der Energieversorger ein zweites Heizkraftwerk auf Erdgas umwüsten und damit den Kohleausstieg in der Stuttgarter Fernwärme vorantreiben...
  • CO2-Zertifikate mit neuem Allzeithoch

    Willich - Die Europäische Kommission hat Daten für die verifizierten Emissionen 2020 veröffentlicht. Laut Refinitiv sind die Emissionen im Vergleich zu 2019 um 12,6 Prozent gefallen. Der Strom- und Wärmesektor verbuchte einen Rückgang der ausgestoßenen CO2-Menge um 17,1 Prozent, im Industriesektor ist die Menge um 8,1 Prozent gefallen...
  • Kohleausstieg: Zuschläge für Uniper und EPH

    Bonn - Die Kraftwerksbetreiber Uniper und EPH sind die Gewinner der zweiten Stilllegungsausschreibung der Bundesnetzagentur. Sie erhielten für ihre Steinkohleanlagen in Wilhelmshaven (757 MW) und Mehrum (690 MW) jeweils einen Zuschlag. Die Betreiber waren zum Teil mit Nullgeboten ins Rennen gegangen...
  • RWE begrüßt Leitentscheidung zum Kohleausstieg

    Essen/Köln - Der Energiekonzern RWE begrüßt die Leitentscheidung der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen zur Umsetzung des Kohleausstiegs. Damit herrsche nun Klarheit über die Tagebaue im rheinischen Revier...
  • Landesregierung NRW legt neuen Braunkohleplan vor

    Düsseldorf - Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat mit einer Leitentscheidung einen neuen Rahmen für den Abbau der Braunkohle im rheinischen Revier gelegt. Sie setzt damit die Beschlüsse der Kohlekommission um. Über weitere Umsiedlungen von Dörfern soll 2026 entschieden werden...
  • Raiffeisenbank leitet Kohleausstieg ein

    Wien - Die Raiffeisenbank International (RBI) leitet den Kohleausstieg ein und plant bis Ende 2030 ihre Kohlefinanzierung auf Null zu reduzieren. Zukünftig werden laut Auskunft des Vorstands keine Geschäfte mit Energie- und Handelsunternehmen mehr gemacht, die mehr als 25 Prozent ihres Umsatzes aus dem Kohle-Abbau erzielen...
  • Bitkom-Studie: Digitalisierung ist bedeutender Hebel für Klimaschutz

    Berlin - Die Digitalisierung bringt großes Potenzial für den Klimaschutz mit sich. Allein im Energiebereich könnte der Einsatz digitaler Lösungen in Deutschland bis 2030 bis zu 23 Megatonnen CO2 einsparen, wie eine Studie des Digitalverbands Bitkom zeigt...