Titelbild für Ladeinfrastruktur - Aktuelle Nachrichten zum Thema

Ohne eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur ist Elektromobilität ist nicht vorstellbar. Die Energiewirtschaft will Entwicklung und Ausbau einer bedarfsgerechten und wirtschaftlichen Ladeinfrastruktur voran treiben. Drängende Fragen sind die Zugänglichkeit von Ladestationen und die Abrechnung der Ladevorgänge. Der Ausbau von Stromtankstellen darf nicht langsamer voran gehen als der Zuwachs von E- Autos. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Baywa startet eigenen Mobility-Dienstleister

    München - Der Münchner Mischkonzern Baywa bringt eine eigene Mobilitätssparte an den Markt. Im Fokus der "BayWa Mobility Solutions GmbH" steht der Aufbau und Betrieb von Ladeinfrastruktur für E-Autos und LNG-Tankstellen. Außerdem erstellt die 100-prozentige Baywa-Tochter "Co2-optimierte Mobilitätskonzepte" für Flottenbetreiber...
  • Ionity stellt auf kWh-genaues Laden um

    München - An seinen Schnellladesäulen will Ionity geladenen Strom künftig kWh-genau abrechnen. Den Start dieses verbrauchsbasierten Preismodells hat das Joint Venture mehrerer Automobilkonzerne für den 31. Januar angekündigt...
  • Audi baut 4.500 Ladepunkte bis 2022

    Ingolstadt - Der Automobilhersteller Audi startet eine Ausbauoffensive von Ladeinfrastruktur an seinen eigenen Standorten. Rund 100 Mio. Euro will die VW-Tochter dazu investieren und mehr als 4.500 Ladepunkte für Elektroautos installieren. So soll bis Mitte 2022 jeder zehnte Parkplatz an deutschen Werken elektrifiziert sein, der Großteil davon aber öffentlich zugänglich sein...
  • Kaßler: "Die Mobilitätswende steht und fällt mit der privaten Ladeinfrastruktur"

    Berlin - Die von der Bundesregierung geplante Reform des Wohnungseigentumsgesetzes soll den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Gebäuden voranbringen. Der Verbandes der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV) sieht das Vorgaben positiv. Der Entwurf bringe mehr Rechtssicherheit und höheren Verbraucherschutz, sagte VDIV-Geschäftsführer im Interview mit energate...
  • Weniger Hürden für private Ladesäulen

    Berlin - Das Bundesjustizministerium hat die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) eingeleitet. Es legte nun einen entsprechenden Gesetzesentwurf vor, der unter anderem bauliche Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität erleichtern soll...
  • Mainova installiert 20 Schnelllader in Frankfurt

    Frankfurt/Main - Der Energieversorger Mainova weitet seine Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Frankfurt am Main um Schnelllader aus. Im zweiten Halbjahr 2020 startet das Unternehmen mit dem Aufbau von 20 öffentlichen Schnellladesäulen mit je zwei Ladepunkten...
  • Alle 400 Meter eine Ladesäule in Wien

    Wien - Der Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge in Wien schreitet voran. Aktuell gibt es in der österreichischen Hauptstadt bereits 630 Ladestellen. Zum Jahresende sollen es 1.000 sein...
  • Jahresbilanz: Deutlich mehr Stromtankstellen

    Berlin - Innerhalb des vergangenen Jahres hat die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte für Elektroautos in Deutschland um 50 Prozent zugenommen. Mit etwa 8.000 Neuinstallationen stehen bundesweit nun rund 24.000 Ladepunkte zur Verfügung. Das geht aus dem Ladesäulenregister des Branchenverbands BDEW hervor...
  • ABB liefert 324 Schnelllader für Ionity

    Zürich - Der Schweizer Technikkonzern ABB hat einen weiteren Auftrag zur Lieferung von 324 Schnellladesystemen für E-Autos von Ionity erhalten. Die Ladesäulen mit einer Leistung von 350 kW sollen bis Ende 2020 in 24 Ländern installiert werden...
  • Eon fordert mehr staatliche Zuschüsse für E-Mobilität

    Essen - Die Mobilitätsangebote von Energieversorgern unterscheiden sich teils stark. Das Geschäft mit Ladestrom, Wallboxen und Co. bleibt absehbar ein Zuschussgeschäft. energate hat große Versorger und Stadtwerke zum Thema befragt. Heute: Eon...