Elektromobilität ist ohne eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur nicht vorstellbar. Die Energiewirtschaft will Entwicklung und Ausbau einer bedarfsgerechten und wirtschaftlichen Ladeinfrastruktur voran treiben. Drängende Fragen sind die Zugänglichkeit von Ladestationen und die Abrechnung der Ladevorgänge. Der Ausbau von Stromtankstellen darf zudem nicht langsamer voran gehen als der Zuwachs von E-Autos. Alle Nachrichten zur Ladeinfrastruktur lesen Sie hier.

  • Telekom startet Aufbau eigener Ladeinfrastruktur

    Bonn/Darmstadt - Die Deutsche Telekom vollzieht ihren Einstieg in die E-Mobilität. Der Bonner Konzern baut ein eigenes Netzwerk an Ladeinfrastruktur auf. Dabei will der Bonner Konzern nicht nur herkömmliche Ladesäulen und Schnelllader aufstellen, sondern vor allem bestehende Verteilerkästen mit Ladepunkten aufrüsten…
  • Verbände fordern mehr Nutzerfreundlichkeit an der Ladesäule

    Berlin - Ein Verbändebündnis aus Verbraucherschützern und E-Mobilisten moniert Mängel bei der Ausgestaltung der Ladeinfrastruktur für E-Autos. In der Kritik stehen sowohl die Bezahlsysteme als auch die Technik der Ladevorgänge. Beides sei zu komplex und schrecke wechselwillige Verbraucher ab…
  • Stadtwerke bringen "Giro-e" an die Ladesäule

    Menden - Die Stadtwerke Menden haben ihre Ladeinfrastruktur für E-Autos mit einem neuen Abrechnungsverfahren ausgestattet. Über "Giro-e" können die Fahrer an den Säulen des Versorgers kontaktlos mit ihrer einfachen Bankkarte zahlen…
  • Stawag sieht Perspektiven in Elektromobilität und Speichern

    Aachen - Die Stadtwerke Aachen (Stawag) erhalten seit einem Jahr verstärkt Anfragen von Kunden zur Elektromobilität. Ein Grund sei die Diskussion um mögliche Dieselfahrverbote. Das sagte Vorstand Wilfried Ullrich im Interview mit dem energate-Magazin e|m|w, das am 4. Oktober erschienen ist...
  • Ladenetz bekommt automatisches Parkplatz-Management

    München/Aachen - Der Ladenetzbetreiber Smartlab arbeitet beim Thema Parkplatz-Management künftig mit dem Start-up "ParkHere" zusammen. So sollen die vom Münchner Unternehmen entwickelten Parksensoren im Smartlab-Netzwerk "ladenetz.de" zum Einsatz kommen...
  • ESWE kooperiert mit Wohnungsbaugesellschaft

    Wiesbaden - Der Wiesbadener Versorger ESWE arbeitet beim Thema Elektromobilität mit einer örtlichen Wohnungsbaugesellschaft zusammen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge in der Landeshauptstadt ausbauen...
  • Wemag bringt Mehrzweckspeicher auf den Markt

    Schwerin - Der norddeutsche Energieversorger Wemag baut seine Aktivitäten im Betrieb von Batteriespeichern aus. Im mecklenburgischen Neustadt-Glewe hat das Unternehmen den Prototyp einer eigens entwickelten Batteriespeicherstation in Betrieb genommen...
  • Kein Mangel an Ladesäulen

    Brüssel (energate) - Elektroautofahrer können in den meisten EU-Staaten auf ein ausreichendes Angebot an Ladesäulen zurückgreifen, wie eine aktuelle Studie zeigt. Es fehlt allerdings an verfügbaren Elektroautos...
  • Wemag baut eigenes Ladenetz aus

    Schwerin - Der norddeutsche Energieversorger Wemag baut seine Ladeinfrastruktur für Elektroautos aus. Hierzu hat das Unternehmen in Neustadt-Glewe (Mecklenburg-Vorpommern) kürzlich eine weitere öffentliche Ladesäule in Betrieb genommen. Sechs neue Standorte im Netzgebiet sollen bald folgen...
  • Kleedörfer: "Die einzelne Ladesäule ist nicht relevant"

    Nürnberg - Der Nürnberger Versorger N-Ergie stattet das Umland kontinuierlich mit Ladesäulen für Elektroautos aus. Über das Konzept, die Ziele und erste Erfahrungen mit der Elektromobilität sprach energate mit Rainer Kleedörfer, Leiter Unternehmensentwicklung der N-Ergie AG...