Ohne eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur ist Elektromobilität ist nicht vorstellbar. Die Energiewirtschaft will Entwicklung und Ausbau einer bedarfsgerechten und wirtschaftlichen Ladeinfrastruktur voran treiben. Drängende Fragen sind die Zugänglichkeit von Ladestationen und die Abrechnung der Ladevorgänge. Der Ausbau von Stromtankstellen darf nicht langsamer voran gehen als der Zuwachs von E- Autos. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

Alle Meldungen zum Thema

  • "Helfen Sie uns, dass das Geld auch abfließt"

    Berlin - Deutschland will mit massiven Fördermitteln den Aufbau von Ladeinfrastruktur anschieben. Bis zum Jahr 2025 plant der Bund, mit mehr als einer Mrd. Euro private, gewerbliche und öffentliche Ladepunkte zu fördern. "Wir kommen in eine Phase, die wir so nicht mehr erleben werden", sagte Johannes Pallasch, Leiter der Nationalen Leitstelle Ladeinfrastruktur bei der NOW...
  • Kommunen brauchen Pläne für Ladeinfrastruktur

    Berlin - Kommunen und Städte brauchen für die kommenden Jahre eine lokale Strategie zum flächendeckenden Ausbau von Ladeinfrastruktur für E-Mobilität. Das empfiehlt die Politikberatung Nationale Plattform Mobilität und veröffentlicht einen Bericht zum Hochlauf von Elektromobilität bis 2030...
  • Energie- und Handelsverband fordern flexibleres Ladesäulengesetz

    Berlin - Der Energieverband BDEW und der Handelsverband HDE fordern flexiblere Vorgaben für den Aufbau der Ladeinfrastruktur. Dazu haben sie eine gemeinsame Position zum geplanten Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz erarbeitet...
  • VDI: Der Stromer ist kein Klimaretter

    Düsseldorf - Die Pläne der Bundesregierung zur CO2-Reduktion im Straßenverkehr geraten erneut in die Kritik. Diesmal legt der Verband der deutschen Ingenieure mit einer Studie nach und bemängelt die einseitige Fokussierung auf E-Mobilität...
  • "Wir werden in Zukunft einen Energiekampf haben"

    Berlin - Der Bundesverband E-Mobilität hat in der Diskussion um alternative Kraftstoffe einen "Lobbyangriff" von Industrieverbänden auf das Umweltministerium kritisiert. Vorstand Markus Emmert spricht im energate-Interview Wasserstoff im Individualverkehr die Daseinsberechtigung ab...
  • Forscher entwickeln CO2-Kompass für Ladesäulen

    Osnabrück - Das Elektroauto laden, wenn garantiert Ökostrom fließt - das wünschen sich viele Nutzerinnen und Nutzer. Ein Forschungsteam der Hochschule Osnabrück entwickelt dafür einen CO2-Kompass...
  • Vibe bietet zu E-Autoabo jetzt auch Lade-Flatrate

    Wien - Der österreichische E-Auto-Aboanbieter Vibe bietet künftig mit dem Produkt "Boost" eine Ladestrom-Flatrate an. Zur Auswahl stehen zwei Tarifpakete für 55 Euro im Monat...
  • Europas Autobauer fordern Subventionen für Ladesäulen

    Brüssel - Europas Autohersteller fordern mehr Zuschüsse für den Aufbau von Lade- und Tankinfrastruktur für alternative Fahrzeuge...
  • Charge-X sammelt 1 Mio. Euro ein

    München - Das E-Mobility-Start-up Charge-X aus München hat über ein Crowdinvestment 1 Mio. Euro eingesammelt. Das Kapitel werde nun investiert, um der steigenden Nachfrage nach Ladepunkten nachzukommen und den Vertrieb weiter auszubauen...
  • Bund steckt nächstes Jahr 40 Mio. Euro in E-Mobilität

    Wien - Der Bund fördert E-Mobilität im kommenden Jahr mit 40 Mio. Euro. Laut Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) ist die Neuzulassung für E-Autos in diesem Jahr außerdem auf Rekordniveau...