Für die Netznutzung erheben die Netzbetreiber Netzentgelte von den Energieversorgern. Verbraucher zahlen diese Netzentgelte als Teil des Strom- und Gaspreises. Reguliert werden Netzentgelte und Netzzugang von der Bundesnetzagentur. Der Zubau erneuerbarer Energien und der damit einhergehende Ausbaubedarf der Hochspannungsnetze stellt die Übertragungsnetzbetreiber vor große Herausforderungen. Das 2017 verabschiedete NEMoG (Netzentgeltmodernisierungsgesetz) soll erste Probleme des steigenden Netzausbaus beheben, indem die Übertragungsnetzentgelte angeglichen werden, um Energiewendekosten fair auf alle Bundesländer zu verteilen. Alle Nachrichten zu Netzentgelten lesen Sie hier.

  • Anbieter nutzen kleinere Sekundärregelenergie-Gebote

    Berlin - Viele Anbieter nutzen die neuen, kleineren Mindestgebotsmengen bei der Ausschreibung von Sekundärregelenergie. Das geht aus einer aktuellen Kurzstudie der Berliner Beratungsgesellschaft Team Consult hervor...
  • Lempp: "Energiehändler reiben sich verwundert die Augen"

    Berlin - Die Netzbetreiber Amprion und Open Grid Europe wollen über Power-to-Gas-Anlagen die Tür zu einer neuen Hybrid-Netzinfrastruktur aufstoßen. Den Startschuss planen sie mit einer Pilotanlage der 100-MW-Klasse. Barbara Lempp, Geschäftsführerin von Efet Deutschland, sieht das kritisch und plädiert klar für das Einhalten der Unbundling-Regeln und für mehr Technologieoffenheit...
  • Naftogaz ruft erneut Schiedsgericht an

    Kiew - Der ukrainische Energiekonzern Naftogaz hat in der Auseinandersetzung mit Russlands Gazprom erneut ein schwedisches Schiedsgericht angerufen. Die Richter sollen die Transitverträge für russisches Erdgas nach Europa prüfen...
  • Geringverbraucher zahlen mehr Netzentgelte

    Berlin - Die Bundesregierung hält vorerst an der Netzentgeltstruktur zur Finanzierung der Stromnetze fest. Dass Stromkunden im Niederspannungsnetz Entgelte für die darüberliegenden Spannungsebenen zahlen, während Großkunden am Höchstspannungsnetz dies nicht für die darunterliegenden tun, sei "unter heutigen Rahmenbedingungen im Grundsatz gerechtfertigt"...
  • Kraftwerksplaner sichten Ausschreibungsunterlagen

    Essen - Wenige Tage nach der Bekanntgabe der ersten Ausschreibung für sogenannte besondere netztechnische Betriebsmittel ist der Bieterkreis noch unklar. RWE und die Ulmer Stadtwerke sind seit Jahren interessiert, bestätigten ihre Teilnahme indes noch nicht...
  • Branche begegnet der "fundamentalen Transformation"

    Berlin - Die zunehmende Dezentralisierung der Stromversorgung bringt nicht nur neue Kooperationen mit Start-ups und branchenfremden Konzernen hervor. Zudem braucht es Lösungen für die steigende Belastung der Verteilnetze...
  • Next Kraftwerke reicht Beschwerde gegen Mischpreisverfahren ein

    Köln - Die Next Kraftwerke GmbH hat gegen den neuen Zuschlagsmechanismus bei der Regelenergie Beschwerde beim Oberlandesgericht Düsseldorf eingelegt. Mit einem Eilantrag will der Stromvermarkter aus Köln zugleich verhindern, dass bei der Minuten- und Sekundärreserve ab dem 12. Juli das sogenannte Mischpreisverfahren zum Tragen kommt
  • Entwicklung der Netzengelte lässt sich nicht prognostizieren

    Berlin - Die Auswirkungen von Nord Stream 2 auf die Netzentgelte in Deutschland lassen sich nicht prognostizieren. Das schreibt das Bundeswirtschaftsministerium in einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion von Anfang Juni.
  • Wesernetz siegt im Streit um Kundenanlagen

    Berlin - Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf stärkt die Position der Wesernetz Bremen GmbH im Rechtsstreit um die Einordnung eines Mieterstromkonzepts der Gewoba als Kundenanlage. Eine Beschwerde der Gewoba hat das OLG Düsseldorf mit Beschluss vom 13. Juni nun zurückgewiesen, teilte die Kanzlei Beiten Burkhardt mit...
  • Amprion und OGE planen Power-to-Gas-Großanlage

    Berlin - Die Netzbetreiber Amprion (Strom) und Open Grid Europe (OGE/Gas) wollen mit einer großtechnischen Power-to-Gas-Pilotanlage die Tür zu einer Hybrid-Netzinfrastruktur aufstoßen. "Es geht darum, die Stromübertragungsnetze und Gasfernnetze auf der Systemebene zu koppeln", erklärte Klaus Kleinekorte, technischer Geschäftsführer bei Amprion, in Berlin....