Für die Netznutzung erheben die Netzbetreiber Netzentgelte von den Energieversorgern. Verbraucher zahlen diese Gebühr als Teil des Strom- und Gaspreises. Reguliert werden Netzentgelte und Netzzugang von der Bundesnetzagentur. Der Zubau erneuerbarer Energien und der Ausbaubedarf der Hochspannungsnetze stellt die Übertragungsnetzbetreiber vor große Herausforderungen. Alle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Amprion und OGE planen Power-to-Gas-Großanlage

    Berlin - Die Netzbetreiber Amprion (Strom) und Open Grid Europe (OGE/Gas) wollen mit einer großtechnischen Power-to-Gas-Pilotanlage die Tür zu einer Hybrid-Netzinfrastruktur aufstoßen. "Es geht darum, die Stromübertragungsnetze und Gasfernnetze auf der Systemebene zu koppeln", erklärte Klaus Kleinekorte, technischer Geschäftsführer bei Amprion, in Berlin....
  • OLG bestätigt Definition von Kundenanlagen

    Düsseldorf - Laut eines Urteils des Oberlandesgerichtes (OLG) Düsseldorf ist die Versorgung mit Mieterstrom auch über Straßengrenzen hinweg möglich. Kleine Straßen können Kundenanlagen kreuzen, urteilte das Gericht am 13. Juni und bestätigte damit die Auffassung der Bundesnetzagentur vom vergangenen Jahr...
  • Müller: "Den Rahmen für die Energiewende richtig setzen"

    Bonn/Essen - Die Bundesnetzagentur feiert in diesen Tagen ihr 20-jähriges Bestehen. Für energate schaut Hildegard Müller, Netzvorständin von Innogy, zu den Anfängen zurück und beschreibt die heutigen Herausforderungen...
  • Netzbetreiber feiern, Lieferanten enttäuscht

    Berlin - Das Urteil des OLG Düsseldorf zur Erhöhung der Netzrenditen löst je nach Lager Kritik und Wohlwollen in der Energiebranche aus...
  • Netzagentur passt individuelle Entgelte an

    Bonn - Die Bundesnetzagentur hat ein Festlegungsverfahren zur sachgerechten Ermittlung individueller Netzentgelte für stromintensive Betriebe eingeleitet. Um die Verbrauchswerte und Benutzungsstunden zu bestimmen, ist demnach ab dem Anzeigejahr 2017 eine kaufmännisch-bilanzielle Betrachtung anzustellen...
  • BGH entscheidet zu vermiedenen Netzentgelten in Pancaking-Situationen

    Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) verbessert mit einer Entscheidung die Erlössituation von dezentralen Kraftwerken in so genannten Pancaking-Situationen. Nach der höchstrichterlichen Entscheidung muss das Netzentgelt des vorgelagerten Netzes angesetzt werden und nicht das Netzentgelt der nächsthöheren Spannungsebene...
  • Länder wollen vermiedene Netzentgelte sofort abschaffen

    Berlin - Vermiedene Netzentgelte für Windenergie- und Solaranlagen gehören sofort abgeschafft...
  • Bahnstrom wird billiger

    Berlin - Rückwirkend zum 1. Januar senkt die Deutsche-Bahn-Tochter DB Energie ihre Preise für Bahnstrom...
  • Netzbetreiber müssen zwei Mrd. Euro zurückgeben

    Bonn (energate) - Die deutschen Strom- und Gasnetzbetreiber stehen vor erheblichen Rückforderungen der Regulierungsbehörde. Um mehr als zwei Mrd. Euro müssen die Unternehmen ihre Erlösobergrenzen absenken...
  • RWE Transportnetz Strom für effektives Unbundling

    Dortmund (energate) - RWE Transportnetz Strom hat Zweifel daran, ob das von der EU-Kommission geplante Ownership-Unbundling Auswirkungen auf den Strompreis haben werde...