Power Purchase Agreements ("PPA"), sind - oft langfristige - Stromlieferverträge zwischen einem Stromproduzenten und einem Abnehmer. Diese Verträge entwickeln sich vor dem Hintergrund auslaufender EEG-Vergütungen zu einer interessanten Option für Betreiber von Erneuerbaren-Anlagen. Weitere Meldungen zu PPA finden Sie auf unserer Themenseite.

Hinweis: Sehen Sie hier die Aufzeichnung des energate-Webtalks vom 27.10.2020 zum Thema "PPAs – Die Zukunft der Erneuerbaren?" an.

Aktuellste Meldung

Uniper betreibt in Deutschland rund 2.000 MW an Wasserkraftwerken.
15
Sep
2021

Uniper und Entega schließen Wasserkraft-PPA

Düsseldorf/Darmstadt - Der Darmstädter Energieversorger Entega bezieht ab Anfang 2024 Ökostrom aus süddeutschen Wasserkraftwerken des Energiekonzerns Uniper. Einen entsprechenden PPA über eine jährliche Menge von 300 Mio. kWh haben beide Unternehmen nun abgeschlossen...

Zum Hintergrund

  • Berlin - Die "Marktoffensive Erneuerbare Energien" für PPAs hat offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Ein erstes Webinar in Kooperation mit dem Händlerverband Efet zum Thema "Corporate PPAs in Deutschland" mit insgesamt 380 Teilnehmenden habe bereits stattgefunden...
  • Berlin/Straubing - Die Pipeline ungeförderter Solarprojekte in Deutschland wird allen Widrigkeiten zum Trotz weiter anwachsen. Analysten halten für die nächsten Jahre kumuliert 5.000 bis 6.000 MW Solarparks in Deutschland für möglich, die sich weitgehend über PPAs refinanzieren...

Alle Meldungen zum Thema

  • Axpo beliefert OMV-Tochter Borealis in Belgien

    Baden - Der Schweizer Energiekonzern Axpo baut sein Geschäft mit langfristigen Stromabnahmeverträgen (PPA) aus. Das Unternehmen aus Baden beliefert belgische Standorte der OMV-Tochter Borealis in den nächsten neun Jahren mit Windstrom...
  • Engie beliefert Google mit CO2-neutralem Strom

    Essen - Google plant ein milliardenschweres Investitionsprogramm in Deutschland. Teil davon ist ein PPA mit dem Energiekonzern Engie, der das IT-Unternehmen künftig rund um die Uhr mit Strom aus Solar- und Windenergie versorgen wird...
  • Axpo sichert sich Windstrom aus Rumänien

    Baden/Schweiz - der Schweizer Energiekonzern Axpo hat mit CEZ einen langfristigen Stromliefervertrag (PPA) für den rumänischen Onshore-Windpark Fântânele-Cogealac-Gradina abgeschlossen. Der Vertrag sei auf sieben Jahre anberaumt und umfasse Stromlieferungen von mehr als 4 TWh...
  • Total Energies und Air Liquide schließen PPA ab

    Paris - Total Energies hat einen langfristigen Stromliefervertrag mit dem Industriegashersteller Air Liquide abgeschlossen...
  • "Unsere Kunden haben großes Interesse an innovativen Lösungen zum Ausbau der Erneuerbaren"

    Wien - Das Interesse von Gewerbe- und Industrieunternehmen, grünen Strom zu beziehen, wächst. Eine Möglichkeit diesen Bedarf zu decken sind sogenannte Power-Purchase-Agreements. Wie diese innovativen Stromlieferverträge genau funktionieren und wie sie den Ausbau der Erneuerbaren beschleunigen können, erklärte der Geschäftsführer der Energieallianz Austria Christian Wojta im Interview mit energate…
  • PNE vermittelt PPAs für vier Post-EEG-Windparks

    Cuxhaven - Der Windparkprojektierer PNE hat für vier Post-EEG-Windparks langfristige Stromlieferverträge vermittelt. Die neuen PPAs umfassen Windenergieanlagen mit einer Leistung von 30 MW...
  • EEX: 10-Jahres-Futures ab September handelbar

    Leipzig - Die Energiebörse EEX erweitert ihr Produktportfolio am Stromterminmarkt um langfristige Fälligkeiten. Ab dem 27. September führt das Handelshaus neue Jahres-Futures ein mit bis zu zehn Jahre Vorlauf ein. Damit reagiert die Börse auch auf den entstehenden PPA-Markt für erneuerbare Energien...
  • Shell, EDF und Ørsted liefern Offshore-Strom für New Jersey

    New Jersey - Der US-Bundesstaat New Jersey bezieht im großen Stil Offshore-Windstrom von drei europäischen Energiekonzernen. Es geht um die Erzeugung aus Vorhaben mit zusammen rund 2.600 MW die einerseits von Ørsted sowie andererseits von EDF und Shell entwickelt werden…
  • EnBW und RWE weiten PPA-Geschäft aus

    Karlsruhe/Essen - Die Energiekonzerne EnBW und RWE treiben ihr Geschäft mit Grünstrom-PPAs außerhalb Deutschlands voran. Beide Unternehmen gaben jetzt unabhängig voneinander den Abschluss langfristiger Stromabnahmeverträge zum Bau von Solarparks in Spanien bekannt...