Titelbild für Power-to-Gas - Alle Nachrichten zum Thema

Power-to-Gas-Anlagen können Strom in Wasserstoff bzw. Methan umwandeln und in das Erdgasnetz einspeisen. Die Einspeisung des Stroms in die Gasinfrastruktur ermöglicht die Nutzung der Gase in verschiedenen Anwendungsbereichen sowie die erneute Umwandlung in Strom. Allerdings ist der Wirkungsgrad der Mehrfachumwandlung noch zu gering. Mittelfristig könnte Power-to-Gas aber die Speicherung von großen erneuerbaren Strommengen ermöglichen. Alle Nachrichten zu Power-to-Gas lesen Sie hier.

  • Reallabore hoffen auf Durchbruch der H2-Technologie

    Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium unterstützt in den kommenden fünf Jahren 20 innovative Wasserstoff-Projekte...
  • Grüne schlagen H2-Strategie vor

    Berlin - Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ist mit eigenen Vorschlägen für eine Wasserstoffstrategie angetreten. In dem Papier, das energate vorliegt, hebt die Grünen-Fraktion den Nutzen von erneuerbar erzeugtem Wasserstoff gerade auch außerhalb des Energiesektors hervor...
  • IEA zeigt Methanemissionen der Öl- und Gasindustrie auf

    Paris - Die Internationale Energieagentur (IEA) hat ein neues Online-Tool veröffentlicht, das die Methan-Emissionen der Öl- und Gasindustrie verfolgt. Der "Methane Tracker" decke acht Industriebereiche und mehr als 70 Länder ab...
  • OGE stellt Marburg auf H-Gas um

    Marburg/Essen - Der Fernleitungsnetzbetreiber Open Grid Europe hat in Marburg mit der Umstellung auf H-Gas begonnen...
  • Gas-Union wieder in schwarzen Zahlen

    Frankfurt/Main - Die Frankfurter Gashandels- und Vertriebsgesellschaft Gas-Union ist zurück in den schwarzen Zahlen. Das Unternehmen hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Gewinn von 4,2 Mio. Euro abgeschlossen...
  • Studie: Brennstoffzelle bei hoher Reichweite von Vorteil

    Freiburg/Berlin - Bei einer hohen Reichweite sind PKW mit Wasserstoff und Brennstoffzelle klimafreundlicher als Batteriefahrzeuge. Das ist das Ergebnis einer Fraunhofer-Studie zum Lebenszyklus-Vergleich von Elektrofahrzeugen...
  • Schäfer-Stradowsky: "Politik muss Farbpalette beim Wasserstoff Rechnung tragen"

    Berlin - Der energierechtliche Rahmen ist bisher nicht auf den breiten Einsatz von Wasserstoff ausgerichtet. Im Interview mit energate erläutert Simon Schäfer-Stradowsky, Geschäftsführer des Instituts für Klimaschutz, Energie und Mobilität, welche Anpassungen notwendig sind und warum der Fokus dabei nicht nur auf grünem Wasserstoff liegen sollte...
  • Ikem fordert neuen Rechtsrahmen für Wasserstoff

    Berlin - Für den Übergang in eine CO2-arme Energiewelt muss die Politik den Einsatz verschiedener Wasserstoffvarianten ermöglichen, fordert Simon Schäfer-Stradowsky, Geschäftsführer des Instituts für Klimaschutz, Energie und Mobilität (Ikem). Nötig sei ein technologieoffener Rechtsrahmen, der sich an der emissionsmindernden Wirkung orientiert, sagte er im Interview mit energate.
  • Dijkgraaf: "Wasserstoff wird definitiv kommen"

    Berlin - Der neuformierte Konzern Wintershall Dea stellt sich auf eine wachsende Bedeutung von Wasserstoff ein. Er fordert dafür einen technologieoffenen und fairen Ansatz. Denn neben Power-to-Gas gebe es noch weitere vielversprechende Produktionsverfahren, betonte Technikvorstand Hugo Dijkgraaf im Interview mit energate...
  • Le Van: "CO2-freie Wasserstofferzeugung wird immer wichtiger"

    Duisburg/Düsseldorf - Gemeinsam mit Thyssenkrupp arbeitet der Gasspezialist Air Liquide derzeit an einem Projekt zur Dekarbonisierung der Stahlproduktion. energate sprach mit Deutschland-Geschäftsführer Gilles Le Van über das Vorhaben...