Power-to-Gas-Anlagen können Strom in Wasserstoff bzw. Methan umwandeln und in das Erdgasnetz einspeisen. Die Einspeisung des Stroms in die Gasinfrastruktur ermöglicht die Nutzung der Gase in verschiedenen Anwendungsbereichen sowie die erneute Umwandlung in Strom. Allerdings ist der Wirkungsgrad der Mehrfachumwandlung noch zu gering. Mittelfristig könnte Power-to-Gas aber die Speicherung von großen erneuerbaren Strommengen ermöglichen. Alle Nachrichten zu Power-to-Gas lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

15
Jan
2021

Wasserstoff: Unternehmen können sich für Fördermilliarden bewerben

Berlin -Die Bundesministerien für Wirtschaft und Verkehr haben das Interessensbekundungsverfahren für die europäischen Wasserstoffprojekte gestartet.

Alle Meldungen zum Thema

  • Wasserstoff-Leitprojekte erhalten 700 Mio. Euro

    Berlin - Zum Jahresanfang kommt Bewegung in die Entwicklung einer grünen Wasserstoffwirtschaft in Deutschland. Im Rahmen des Ideenwettbewerbs "Wasserstoffrepublik Deutschland" haben nun drei Projekte den Förderzuschlag vom Bundesforschungsministerium erhalten. Insgesamt stellt das Haus von Anja Karliczek (CDU) für die Leitprojekte mit den Namen H2Giga, H2Mare und TransHyde 700 Mio. Euro zur Verfügung...
  • Total und Engie kooperieren bei grünem Wasserstoff

    Courbevoie - Der Mineralölkonzern Total und der Energieversorger Engie wollen gemeinsam eine Produktionsanlage für grünen Wasserstoff bauen. Den notwendigen Strom sollen Solarparks liefern...
  • "Investoren müssen Vertrauen in Wasserstoffmarkt gewinnen"

    Allendorf - Die Nationale Wasserstoffstragie der Bundesregierung fokussiert die Sektoren Mobilität und Industrie. Im Interview mit energate spricht Max Viessmann, Co-CEO der Viessmann GmbH, über die Rolle von Wasserstoff im Wärmesektor, die Preisentwicklung und Technologiesprünge bei Wasserstoffheizungen...
  • Viessmann setzt auf Wärmewende mit Wasserstoff

    Allendorf - Eine Wasserstoffwirtschaft ist nicht ohne den Wärmesektor denkbar. Das betonte Max Viessmann, Co-CEO des Heizungsbauers Viessmann, im Interview mit energate. Das Unternehmen arbeitet an einer wasserstofffähigen Produktpalette...
  • VNG-Chef fordert bessere Förderung von Biomethan und Wasserstoff

    Berlin - Mit Biomethan und grünem Wasserstoff will sich VNG vom Erdgas-Player zum Grüngas-Spezialisten entwickeln. Dies erläuterte der VNG-Vorstandsvorsitzende Ulf Heitmüller in einem Pressegespräch, das Zukunft Gas organisiert hatte. Heitmüller lobte die Verbesserungen für Biomasseanlagen in der Anfang Januar in Kraft getretenen EEG-Novelle, mahnte aber weitere Verbesserungen an...
  • Sunfire übernimmt Schweizer Elektrolyseurhersteller

    Dresden - Der Dresdner Wasserstoffspezialist Sunfire hat den Schweizer Elektrolyseurhersteller IHT Industrie Haute Technology übernommen. Der Schweizer Standort Monthey im Kanton Wallis solle bestehen bleiben...
  • Blauer Wasserstoff für Duisburger Stahlwerk

    Stavanger/Essen - Eine Versorgung des Duisburger Stahlwerks der Thyssenkrupp Steel Europe mit blauem Wasserstoff ist technisch möglich. Der Aufbau einer entsprechenden Wertschöpfungskette für die Produktion von klimaneutralem Stahl werde aber noch bis zum Jahr 2027 dauern...
  • Neue Gasmesstechnik für Wasserstoffanteile

    Freiburg - Die Erdgasqualität unterliegt heute bereits Schwankungen, die durch Wasserstoffeinspeisungen perspektivisch noch zunehmen werden. Das Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik (IPM) hat Ende 2020 ein Forschungsprojekt für ein neues Messsystem abgeschlossen. Die Wissenschaftler sehen Kosten- und Qualitätsvorteile in einer Technik auf Basis der Infrarot-Spektroskopie...
  • Ørsted will Wasserstoff auf hoher See erzeugen

    Fredericia - Ein Konsortium um den dänischen Energiekonzern Ørsted will die Erzeugung von Wasserstoff aus Offshore-Windstrom direkt auf hoher See erproben. Das entsprechende Pilotprojekt "OYSTER" hat dazu nun eine Förderung durch die EU in Höhe von 5 Mo. Euro zugesichert bekommen...