Power-to-Gas-Anlagen können Strom in Wasserstoff bzw. Methan umwandeln und in das Erdgasnetz einspeisen. Die Einspeisung des Stroms in die Gasinfrastruktur ermöglicht die Nutzung der Gase in verschiedenen Anwendungsbereichen sowie die erneute Umwandlung in Strom. Allerdings ist der Wirkungsgrad der Mehrfachumwandlung noch zu gering. Mittelfristig könnte Power-to-Gas aber die Speicherung von großen erneuerbaren Strommengen ermöglichen. Alle Nachrichten zu Power-to-Gas lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

Der Strom für HyBalance stammt insbesondere aus Windkraftanlagen
30
Nov
2020

Elektrolyseur liefert erfolgreich Regelenergie

Kopenhagen - Die Wasserstoffproduktion durch Elektrolyseure kann Schwankungen im Stromangebot und -verbrauch schnell ausgleichen. Dies habe das im Herbst abgeschlossene Demonstrationsprojekt mit dem dänischen Elektrolyseur "HyBalance" gezeigt, teilten die Projektbeteiligten nun mit...

Alle Meldungen zum Thema

  • Karliczek will EU-Wasserstoffforschung voranbringen

    Brüssel/Berlin - Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) will noch dieses Jahr unter den EU-Forschungsministern eine Einigung für das neue EU-Forschungsprogramm erzielen. „Ich bin zuversichtlich“, sagte sie per Videoschalte auf der letzten Sitzung der EU-Forschungsminister unter ihrem Vorsitz. Ein Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten soll auf grünem Wasserstoff liegen.
  • Bundesrat gibt grünes Licht für Offshore-Ausbau

    Berlin - Mit einer Reihe von Beschlüssen hat der Bundesrat dem beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien zugestimmt. Die Änderungen betreffen vor allem die Offshore-Windkraft...
  • EU-Kommission will Wasserstoffinfrastruktur voranbringen

    Brüssel - Die EU-Kommission will den Markthochlauf der Wasserstofftechnologie mit weiteren Gesetzesvorschlägen voranbringen. Ein Thema ist dabei die Infrastrukturplanung, wie EU-Energiekommissar Kadri Simson beim virtuellen "European Hydrogen Forum" ankündigte...
  • Bund will grünen Wasserstoff aus dem globalen Süden

    Berlin - Der Bund will die Produktion von grünem Wasserstoff in Entwicklungs- und Schwellenländern vorantreiben. Nachdem das Bundesumweltministerium Ende 2019 eine Plattform für Wissenstransfer in dem Bereich gründete, setzt nun auch das Bundeswirtschaftsministerium auf den globalen Wasserstoffmarkt...
  • Grüner Wasserstoff: Einigung auf Umlagebefreiung steht

    Berlin - Die Bundesregierung will den Markthochlauf von grünem Wasserstoff mit Umlagebefreiungen bei den Stromkosten anreizen. In einem Änderungsentwurf für das EEG sind zwei Varianten vorgesehen. Entfallen sollen die EEG-, aber auch die KWK-Umlage für Elektrolysestrom...
  • Snam: Milliardeninvestitionen in grünes Gas und Wasserstoff

    Mailand/Wien - Der größte Gasnetzbetreiber Europas, der auch in Österreich stark investiert ist, will in den nächsten Jahren 7,4 Mrd. Euro investieren. Technologien rund um Wasserstoff stehen im Zentrum dieser Strategie, die eine Dekarbonisierung bis 2040 zum Ziel hat...
  • RED II: Unionsabgeordnete wollen mehr E-Fuels und Biosprit

    Berlin - Acht CDU-Bundestagsabgeordnete haben sich gemeinsam in einem Brief an unionsgeführte Ministerien gewendet, um den Vorschlag des Umweltministeriums zur Umsetzung EU-Erneuerbare-Energien-Richtlinie II in der laufenden Ressortabstimmung zu beeinflussen...
  • Bundeswirtschaftsministerium tritt europäischer Wasserstoffallianz bei

    Berlin - Nach verschiedenen Unternehmen, Verbänden und Landesagenturen aus Deutschland ist nun auch das Bundeswirtschaftsministerium der europäischen Allianz für sauberen Wasserstoff beigetreten. Die Plattform zählt bereits mehr als 800 Mitglieder....
  • EDF gründet Wasserstofftochter

    Berlin - Die EDF-Gruppe gründet in Deutschland eine Wasserstoff-Tochtergesellschaft. Das neue Unternehmen mit dem Namen Hynamics Deutschland GmbH soll grüne Wasserstofflösungen für die Industrie und den Mobilitätssektor anbieten, dazu zähle etwa der Bau und Betrieb der Elektrolyseanlagen...