Titelbild für Power-to-Gas - Alle Nachrichten zum Thema

Power-to-Gas-Anlagen können Strom in Wasserstoff bzw. Methan umwandeln und in das Erdgasnetz einspeisen. Die Einspeisung des Stroms in die Gasinfrastruktur ermöglicht die Nutzung der Gase in verschiedenen Anwendungsbereichen sowie die erneute Umwandlung in Strom. Allerdings ist der Wirkungsgrad der Mehrfachumwandlung noch zu gering. Mittelfristig könnte Power-to-Gas aber die Speicherung von großen erneuerbaren Strommengen ermöglichen. Alle Nachrichten zu Power-to-Gas lesen Sie hier.

  • Die Rückkehr des Wasserstoffnetzes

    Berlin/Lingen - Mit einem hohen Wasserstoffgehalt strömte Stadtgas bereits um 1850 durch die deutschen Versorgungsnetze. Fast 200 Jahre später soll im niedersächsischen Lingen nun ein reines Wasserstoffnetz entstehen. Die Energie liefern Windparks...
  • Schäfer-Stradowsky: "Wir wollen eine bundesweite Wasserstoffinfrastruktur initiieren"

    Berlin/Lingen - Im niedersächsischen Lingen soll das erste reine Wasserstoffteilnetz Deutschlands entstehen. Das Projekt soll beispielhaft für andere Regionen sein. Im Interview mit energate spricht Simon Schäfer-Stradowsky, Geschäftsführer Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität darüber, warum der Standort gut geeignet ist und wie der regulatorische Rahmen für ein reines Wasserstoffnetz aussehen könnte...
  • Gasbranche hofft auf grüne Quartiere

    Berlin - Für klimaneutrale Gase sieht die Gaswirtschaft auch eine Zukunft im Wärmemarkt. "Im dezentralen Bereich müssen wir an zwei Dinge ran: eine Verlängerung der KWK-Förderung und an Quartiersmärkte“, sagte Timm Kehler, Vorstand von Zukunft Erdgas...
  • Greenpeace Energy: Wasserstoff systemdienlich einführen

    Berlin - Greenpeace Energy positioniert sich mit einem eigenen Vorschlag zur Markteinführung von grünem Wasserstoff. Im Blick hat das Unternehmen dabei unter anderem eine Befreiung von Umlagen und Abgaben...
  • Wasserstoff per Methanpyrolyse aus Kläranlage in Perth

    Perth - Australien will zum führenden Exporteur von Wasserstoff werden. Die Hazer Group installiert in einer staatlichen Kläranlage des Großraums Perth eine Methanpyrolyse-Pilotanlage. Diese soll ab Anfang 2021 jährlich 100 Tonnen Wasserstoff aus Klärgasen produzieren...
  • Herdan gegen Wasserstoff-Quote

    Berlin - Als Instrument zur Markteinführung von Wasserstofftechnologien lehnt das Bundeswirtschaftsministerium Beimischungsquoten ab. Eine Förderstrategie soll bis Ende 2019 vorliegen...
  • E-Control verordnet Gaskennzeichnung

    Wien - Die aktuellen Entwicklungen auf dem Gasmarkt mit steigenden Einspeisemengen an synthetischem Methan, Wasserstoff oder auch Biogas sorgen auch auf der Regulierungsseite für Bewegung. Die österreichische Regulierungsbehörde E-Control führt zum 1. Januar 2020 eine Gaskennzeichnung für Lieferanten ein...
  • Haller: Entflechtung ist kein Spielverderber

    Köln - In der Diskussion um ergänzende Maßnahmen zum Netzausbau pocht die Bundesnetzagentur weiterhin auf die zentrale Rolle des Unbundling. "Regulierung und Entflechtung haben nicht die Rolle eines Spielverderbers, wie es manchmal dargestellt wird, sondern im Gegenteil...
  • Sauerwein: "Die Nutzung von Schwachgas verhindert Emissionen"

    Fulda - Der Regionalversorger Rhönenergie Fulda hat seine Biomethananlage in Kleinlüder (Hessen) mit einem speziellen Wärmeerzeuger ausgerüstet. Dadurch kann die Anlage auch das im Prozess anfallende Schwachgas als Wärmequelle nutzen. Bislang gab es für dieses keine Verwendung. energate sprach mit Geschäftsführer des Betreibers Biothan Uwe Sauerwein über die neue Technik...
  • Wasserstoff auf der Schmalspur

    Fuschl am See - Seit 1902 verkehrt die Zillertalbahn auf der gut 30 Kilometer langen Strecke zwischen Jenbach und Mayrhofen in Tirol. 120 Jahre später steht der Bahn eine Revolution bevor, denn bis 2022 wird die Strecke auf wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenzüge umgestellt...