Titelbild für Power-to-Gas - Alle Nachrichten zum Thema

Power-to-Gas-Anlagen können Strom in Wasserstoff bzw. Methan umwandeln und in das Erdgasnetz einspeisen. Die Einspeisung des Stroms in die Gasinfrastruktur ermöglicht die Nutzung der Gase in verschiedenen Anwendungsbereichen sowie die erneute Umwandlung in Strom. Allerdings ist der Wirkungsgrad der Mehrfachumwandlung noch zu gering. Mittelfristig könnte Power-to-Gas aber die Speicherung von großen erneuerbaren Strommengen ermöglichen. Alle Nachrichten zu Power-to-Gas lesen Sie hier.

  • Baden-Württemberg fördert Wasserstoff-Projekte

    Stuttgart - Die Landesregierung Baden-Württemberg will die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie mit 20 Mio. Euro fördern. Die Geld fließt in das Demonstrationsprojekt "H2 Rivers", welches bereits vom Bund mit 20 Mio. Euro dotiert wurde...
  • Gasbranche verlangt neuen Ansatz bei CO2-Flottenregeln

    Berlin - Vertreter der Gaswirtschaft machen sich für einen neuen Ansatz bei der CO2-Flottenregulierung stark. Bislang gelten Fahrzeuge mit Elektromotor als CO2-frei. Fahrzeuge, die Biogas oder strombasierte Kraftstoffe tanken, hingegen nicht. Das wollen Zukunft Erdgas und der DVGW ändern...
  • Uniper richtet sich neu aus

    Düsseldorf - Der Energiekonzern Uniper hat im Rahmen seiner Bilanzpräsentation für das Geschäftsjahr 2019 eine strategische Neuausrichtung verkündet. Neben Erdgas und Versorgungssicherheit sollen künftig auch Wasserstoff und erneuerbare Energien zu den Kerngeschäftsfeldern zählen...
  • Karliczek: Kein Umweg über blauen Wasserstoff

    Berlin - Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) setzt beim Thema Wasserstoff klar auf eine Produktion aus erneuerbaren Energien. Dies machte sie bei einer Konferenz in Berlin deutlich. Der Aufbau der Elektrolyseure in Deutschland soll nun schneller vorangehen....
  • Industrievertreter fordern mehr Ehrgeiz bei Wasserstoffstrategie

    Berlin - Die Bundesregierung soll bei der Formulierung ihre Wasserstoffstrategie mehr Ehrgeiz an den Tag legen. Das fordern Vertreter aus Energiewirtschaft sowie Maschinen- und Anlagenbau in einem Positionspapier. Auch die Automobilbranche meldet sich zu Wort...
  • Offene Fragen bei Offshore-Wasserstoff

    Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium gibt sich zurückhaltend, was Konzepte zur Produktion von grünem Wasserstoff in Offshore-Windparks angeht. Die Nutzung von Strom aus Windrädern auf hoher See sei zwar angesichts hoher Vollaststunden "eine interessante Option für die Produktion von grünem Wasserstoff"...
  • Ölkonzern Neste beteiligt sich an Wasserstoffspezialist Sunfire

    Espoo/Dresden - Das Dresdener Start-up Sunfire gewinnt den finnischen Ölkonzern Neste als Minderheitseigner. Neste braut damit seine Aktivitäten bei alternativen Kraftstoffen weiter aus...
  • Gedaschko: "Das ist Wahnsinn mit System"

    Berlin - Das Bundesumweltministerium will der Nutzung von Wasserstoff im Wärmemarkt eine Absage zu erteilen. Dies geht aus einem aktualisierten Referentenentwurf der Nationalen Wasserstoffstrategie hervor. Bei den Unternehmen der Wohnungswirtschaft schrillen deswegen die Alarmglocken. Der Spitzenverband GdW sieht aufgrund dessen auch die Klimaschutzziele für den Gebäudesektor in Gefahr, wie GdW-Präsident Axel Gedaschko in einem Gastkommentar schreibt...
  • Hydrogenious: Wasserstoff per Tankwagen

    Erlangen - Die Speicherung und der Transport von Wasserstoff sind nicht ganz einfach. Das Start-up Hydrogenious verfolgt eine alternative Logistiklösung und will Wasserstoff in einer Flüssigkeit speichern...
  • Industrie warnt vor verschärften Klimazielen

    Berlin - Die deutsche Industrie steht einer möglichen Verschärfung der europäischen Klimaziele für 2030 skeptisch gegenüber. Das wurde bei einer Podiumsdiskussion des Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) deutlich...