Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

  • Schulz: "Elektron und Molekül sind eine perfekte Verbindung"

    Hannover - Die Transportnetzbetreiber Tennet und Gasunie haben mit dem "Infrastructure Outlook 2050" eine gemeinsame Zukunftsanalyse der Strom- und Gasnetze in Deutschland und den Niederlanden vorgelegt. Über die Ergebnisse sprach energate mit Matthias Schulz, Manager Business bei Gasunie Deutschland...
  • Bundesrat befasst sich mit Netzgesetzen

    Berlin - Die Bundesländer fordern, dass die Bundesregierung beim Thema Energieleitungsausbau die Gasinfrastruktur im Blick behält. Der Bundesrat verabschiedete eine entsprechende Stellungnahme zum Netzausbaubeschleunigungsgesetz. Änderungen beschloss die Länderkammer zudem für den Ausbau von Ladesäulen für E-Autos...
  • Energiewende braucht Kopplung von Strom- und Gasnetz

    Bayreuth/Hannover - Die in beiden Ländern tätigen Transportnetzbetreiber Gasunie und Tennet haben eine integrierte Untersuchung zur Zukunft der Strom- und Gasnetze in Deutschland und den Niederlanden vorgelegt. Die Studie "Infrastructure Outlook 2050" zeigt, um die Zuverlässigkeit der Systeme zu sichern, müssten Strom- und Gasnetze bis 2050 enger verzahnt werden...
  • PTG-Projekt von OGE und Amprion entsteht im Emsland

    Berlin - Das gemeinsame Projekt einer großen Power-to-Gas-Anlage der Netzbetreiber Open Grid Europe und Amprion nimmt konkrete Züge an. Rund sieben Monate nach der ersten Vorstellung des Vorhabens haben die Projektpartner in Berlin den Journalisten den Namen, den Standort, das technische Konzept, die Infrastrukturvoraussetzungen sowie die Anwendungsbereiche vorgestellt...
  • Wirtschaftsministerium gibt Startschuss für Reallabore

    Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Startschuss für den Ideenwettbewerb "Reallabore der Energiewende" gegeben. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) stellt für innovative Forschungsprojekte für den Zeitraum 2019 bis 2022 Fördermittel in Höhe von bis zu 100 Mio. Euro jährlich in Aussicht.
  • Posch: "Kohlekommission gibt Gas"

    Berlin - Die Kohlekommission hat der Bundesregierung ihre Empfehlung für den Kohleausstieg vorgelegt. "Folgerichtig hat sie darin Power-to-Gas als ein Schlüsselelement bei der Energiewende benannt", schreibt Inga Posch, Geschäftsführerin des FNB Gas, im Gastkommentar...
  • Power-to-X ist weltweit im Kommen

    Berlin - Strombasierte Brennstoffe könnten nach Ansicht von Experten eine entscheidende Rolle bei der Energiewende spielen. Zwei von fünf Szenarien der EU-Klimaschutzstrategie für 2050 legen den technologischen Schwerpunkt auf Wasserstoff beziehungsweise Power-to-X...
  • Ex-Staatsekretär Machnig wechselt zu Innoenergy

    Karlsruhe/Berlin - Matthias Machnig hat einen neuen Job. Der ehemalige Staatssekretär des Bundeswirtschaftsministeriums soll bei der Ansiedlung von Batteriezellenwerken in Europa eine Schlüsselrolle spielen. Der Unternehmensentwickler InnoEnergy stellt Machnig als neuen Leiter der Industriestrategie vor...
  • Privilegien für Wasserstoff in Warteposition

    Berlin - Die Notwendigkeit einer verstärkten Nutzung von Wasserstoff wird sowohl von der Politik als auch von der Industrie anerkannt. Allerdings ist der Markthochlauf großer Power-to-Gas-Anlagen im industriellen Maßstab noch in weiter Ferne...
  • DIW: Energiewende scheitert nicht an Stromspeichern

    Berlin - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) bricht eine Lanze für den Erneuerbaren-Ausbau in Kombination mit Stromspeichern. Laut einer DIW-Studie werden Effekte aus der Sektorkopplung und die "moderate Abregelung" der erneuerbaren Erzeugung dafür sorgen, Stromspeicher keinen Engpass für den Fortlauf der Energiewende darstellen...