Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

Am dem mit 800 MW leistungsstärksten Wärmekraftwerk der EVN werden unterschiedliche Speicher verbunden.
18
Aug
2021

TU Wien und EVN entwickeln Hybridspeicher in Theiß

Gedersdorf - Die TU Wien, das AIT und der Versorger EVN verbinden in einem Forschungsprojekt mehrere Speichersysteme aus den Bereichen Strom und Wärme miteinander, um einen neuartigen "multimodalen Hybridspeicher" für die Sektorkopplung zu entwickeln...

Zum Hintergrund

  • Wiesbaden - Vertreter des Mobilitätssektors blicken mit Sorge auf den Status quo von Energie- und Verkehrswende. Sie plädieren für mehr Tempo beim Ausbau der Erneuerbaren sowie beim Hochlauf der E-Mobilität und der Digitalisierung der Stromnetze…
  • Freiburg - Durch die im Rahmen des Green Deal verschärften Klimaziele der Europäischen Union ergeben sich auch geänderte Zielvorgaben für Deutschland. Daher hat das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (Ise) seine Studie "Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem" aus dem Frühjahr angepasst...

Alle Meldungen zum Thema