Titelbild für Sektorkopplung - Alle Nachrichten zum Thema

Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

  • Opel kooperiert mit Berliner Start-Up

    Rüsselsheim/Berlin - Der Autobauer Opel kooperiert mit dem Berliner Start-Up "Inno2grid". Beim Kauf eines Elektroautos können Kunden gleichzeitig die passende Ladeinfrastruktur erwerben, um das Auto künftig auch zu...
  • IEA: Öl- und Gasindustrie muss mehr in Energiewende investieren

    Paris - Die Internationale Energieagentur (IEA) hat die Unternehmen der Öl- und Gasindustrie aufgefordert, sich klar zur Energiewende zu positionieren. Den Unternehmen drohe aber auf lange Sicht ein Verlust an gesellschaftlicher Akzeptanz und Rentabilität, wenn sie die Rufe nach einer Treibhausgasreduktion ignorieren, teilte die IEA mit...
  • Deeg: "Eine Mio. Elektrofahrzeuge bis 2022 möglich"

    Stuttgart - Die Batterie ist zugleich Herzstück und Kostentreiber des E-Autos. Allerdings sinken die Preise und könnten schon bald bei 75 Euro je kWh liegen, prognostizieren die Stuttgarter Berater Horváth & Partners. energate befragte dazu Matthias Deeg, Partner und Leiter des Competence Center Utilities...
  • Studie: Integrierte Netzplanung für Klimaziele

    Bayreuth/Hannover - Der Aus- und Umbau der Übertragungs- und Fernleitungsnetze für Strom und Gas wird sich auch über das Jahr 2030 hinaus noch in erheblichem Maß fortsetzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die die Transportnetzbetreiber Tennet und Gasunie gemeinsam in Auftrag gegeben haben...
  • Greenpeace Energy legt Wärmestromtarif auf

    Hamburg - Greenpeace Energy startet einen Wärmestromtarif speziell für elektrische Heizsysteme wie Wärmepumpen. Der Tarif liege bei nur 22,8 Cent/kWh und damit sieben Cent unter dem Basistarif, teilte die Genossenschaft mit...
  • Studie: Wärmewende ein Konjunkturmotor fürs Handwerk

    Heidelberg - Die Wärmewende birgt großes wirtschaftliches Potenzial für regionale Handwerksbetriebe. Immer mehr Hauseigentümer beschäftigen sich mit dem Thema Heizkesseltausch und die Nachfrage nach Heizungen auf Basis erneuerbarer Energien zieht an...
  • Altmaier kündigt weitere Gaskraftwerke an

    Berlin - Mit dem Bund-Länder-Kompromiss zum Kohleausstieg rückt auch der Neubau von Gaskraftwerken wieder ins Blickfeld. Laut Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) könnten neue Anlagen an den bisherigen Kohlekraftwerksstandorten entstehen. Der Rahmen dafür ist aber unklar...
  • Keine Netzengpässe beim Laden dank Smart Meter

    Stuttgart - Mit dem Einsatz von Smart-Meter-Gateways will ein Konsortium unter Führung des Fraunhofer IAO intelligente Steuerungs- und Abrechnungskonzepte für Ladeinfrastrukturen entwickeln. Ziel des Verbundprojekts "LamA-connect" ist es, Netzüberlastungen bei zeitgleichem Laden von Elektroautos zu vermeiden...
  • Mobile Ladesäulen beflügeln Elektroautofahrer

    Winterthur - Mobile Ladestationen können den Umstieg auf Elektromobilität unterstützen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Schweizer Instituts für Energiesysteme und Fluid-Engineering der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Zusammenarbeit mit der Ladesäulenhersteller Juice Technology AG...
  • Audi baut 4.500 Ladepunkte bis 2022

    Ingolstadt - Der Automobilhersteller Audi startet eine Ausbauoffensive von Ladeinfrastruktur an seinen eigenen Standorten. Rund 100 Mio. Euro will die VW-Tochter dazu investieren und mehr als 4.500 Ladepunkte für Elektroautos installieren. So soll bis Mitte 2022 jeder zehnte Parkplatz an deutschen Werken elektrifiziert sein, der Großteil davon aber öffentlich zugänglich sein...