Titelbild für Sektorkopplung - Alle Nachrichten zum Thema

Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

  • Wasserstoffprojekte positionieren sich als Reallabore

    Helmstedt/Leipzig - Mit Ablauf der Bewerbungsfrist haben sich weitere Projekte als "Reallabor der Energiewende" in Stellung gebracht. Mit dem Ideenwettbewerb sucht das Bundeswirtschaftsministerium Projekte, in denen zukunftsfähige Energietechnologien im industriellen Maßstab erprobt werden sollen...
  • Von Wohnungssuchen, fehlenden Beschlüssen und Brexit-Folgen - Eine Glosse

    Berlin - Die Wohnungsnot in Berlin hat die Bundesregierung erreicht und der Brexit sowieso...
  • Gesetzesänderung soll Sektorkopplung voranbringen

    Berlin - Mecklenburg-Vorpommern möchte Speichern und Power-to-X-Anlagen einen wirtschaftlichen Betrieb ermöglichen und von Abgaben und Umlagen befreien. Dazu schlägt das Bundesland eine Experimentierklausel vor. Profitieren sollen davon bis zu 100 Projekte...
  • Posch: "Kohlekommission gibt Gas"

    Berlin - Die Kohlekommission hat der Bundesregierung ihre Empfehlung für den Kohleausstieg vorgelegt. "Folgerichtig hat sie darin Power-to-Gas als ein Schlüsselelement bei der Energiewende benannt", schreibt Inga Posch, Geschäftsführerin des FNB Gas, im Gastkommentar...
  • Privilegien für Wasserstoff in Warteposition

    Berlin - Die Notwendigkeit einer verstärkten Nutzung von Wasserstoff wird sowohl von der Politik als auch von der Industrie anerkannt. Allerdings ist der Markthochlauf großer Power-to-Gas-Anlagen im industriellen Maßstab noch in weiter Ferne...
  • Reiche: "Die Energiewende ist dezentral - das adressieren die Koalitionäre"

    Berlin - Der Koaltionsvertrag, auf dessen Basis CDU, CSU und SPD in der dieser Legislaturperiode regieren wollen liegt vor. Im Kurzinterview mit energate nimmt die Hauptgeschäftsführerin des Stadtwerkeverbandes VKU, Katherina Reiche, eine erste Bewertung des energiepolitischen Kapitels vor...
  • VKU drängt auf Sektorkopplung und Netzinvestitionen

    Berlin - Die kommunale Wirtschaft hat gegenüber einer möglichen Jamaika-Koalition im Bund ihre energiepolitischen Forderungen bekräftigt. Eine Woche vor Beginn der Sondierungsgespräche zwischen Union, Grünen und FDP drängt der VKU auf eine Energiewende mit Sektorkopplung...
  • Terium: Ohne Sektorkopplung keine Energiewende

    Berlin - Innogy-Vorstandschef Peter Terium sieht in der Elektrifizierung des Wärme- und Verkehrssektors den Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende. "Wir müssen Voraussetzungen für die Sektorkopplung schaffen", sagte er bei der "Handelsblatt-Jahrestagung Energie"...
  • Baake: Sektorkopplung verlangt nach Steuerreform

    Berlin - Die Energiepolitik muss bei der Energiewende als nächstes die Frage der Sektorkopplung angehen. Davon zeigt sich Wirtschaftsstaatssekretär Rainer Baake im Interview mit dem energate-Magazin emw überzeugt...
  • Stiebel Eltron peilt Rekordumsatz an

    Hannover - Der Heiztechnikhersteller Stiebel Eltron peilt für das Geschäftsjahr 2016 einen Rekordumsatz von 465 Mio. Euro an. Für das Folgejahr habe man die Marke von 500 Mio. Euro im Blick. Wachsen will das Unternehmen durch den vermehrten Einsatz von Wärmepumpen im Rahmen der Sektorkopplung...