Titelbild für Sektorkopplung - Alle Nachrichten zum Thema

Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

  • Sonnen steigt in die E-Mobilität ein

    Wildpoldsried - Der bayerische Speicheranbieter Sonnen erweitert seine Dienstleistungspalette. Künftig könnten Kunden unter anderem Elektroautos bei Sonnen leasen...
  • Düsseldorfer Stadtwerke wollen Ladenetz massiv ausbauen

    Düsseldorf - Die Stadtwerke Düsseldorf planen einen massiven Ausbau des eigenen Ladenetzes für Elektroautos...
  • Abstandsregeln lassen Windenergieflächen drastisch schrumpfen

    Berlin - Mit dem Klimapaket hat die Bundesregierung pauschale Abstandsregelung für Windenergieanlagen beschlossen. Dass sich dadurch die möglichen Flächen für die Windenergienutzung deutlich verringern war der Koalition bewusst, wie ein bisher unveröffentlichtes Gutachten im Auftrag des Wirtschaftsministerium zeigt, das energate vorliegt. Es droht ein Verfehlen der Ziele beim Erneuerbaren-Ausbau...
  • "Wasserstoff alleine rettet die Welt nicht"

    Wien - Angesichts steigender Volatilität bei der Energieerzeugung führt an Großspeichertechnologien wie Wasserstoff kein Weg vorbei. Das war der Tenor am ersten Tag der "Handelsblatt-Tagung Energiewirtschaft Austria" in Wien...
  • Altmaier: Wasserstoff aus Aschenbrödel-Dasein befreien

    Berlin - Beim Erreichen der Klimaziele spielt emissionsfreier Wasserstoff eine wesentliche Rolle. Für die Bundesregierung hat das Thema strategische Bedeutung. Bis Ende des Jahres soll es eine nationale Wasserstoffstrategie geben…
  • VW startet Massenproduktion des ID3

    Zwickau - Der Automobilkonzern Volkswagen hat in Zwickau die Serienproduktion des Elektroautos "ID.3" gestartet. An dem sächsischen Standort rüstet VW erstmals ein Werk komplett auf die Elektromobilität um, dazu fließen Investitionen in Höhe von 1,2 Mrd. Euro. Im kommenden Jahr will das Unternehmen dort rund 100.000 E-Modelle fertigen...
  • Baden-Württemberg schließt Lücken im Ladenetz

    Karlsruhe/Stuttgart - In Baden-Württemberg sollen Fahrer von Elektroautos an sofort innerhalb von zehn Kilometern eine Lademöglichkeit finden können. Das verspricht der Energiekonzern EnBW samt Partnern nach dem jetzt erfolgten Abschluss des Projekts "Flächendeckendes Sicherheitsladenetz für Elektrofahrzeuge" (Safe)...
  • Ilsfeld nutzt Abwasser als Wärmequelle

    Ilsfeld - Die baden-württembergische Gemeinde Ilsfeld nutzt unter anderem Energie aus Abwasser für ihre Wärmeversorgung. Das Konzept kommt bei den Kunden an...
  • SPD verlangt Entscheidungen zum Erneuerbarenausbau

    Berlin - Die SPD-Fraktion im Bundestag fordert in einem an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), dass im Klimapaket ausgehandelte Vorhaben zum Erneuerbaren-Ausbau noch im laufenden Jahr gesetzlich verabschiedet werden. Dabei geht es um die Abschaffung des Solardeckels, die Reform des Mieterstrommodell und das Ausbauziel für erneuerbare Energien...
  • Debatte um Klimaanleihe

    Berlin - Bundesfinanzminister Scholz will zur Finanzierung nachhaltiger Projekte ab kommendem Jahr grüne Bundesanleihen herausgeben. Damit greift er eine Idee des Koalitionspartners CDU/CSU auf. Vom unionsnahen Wirtschaftsrat kommt dennoch Kritik...