Titelbild für Sektorkopplung - Alle Nachrichten zum Thema

Bisher agieren die drei Sektoren der Energiewirtschaft, Elektrizität, Wärme und Verkehr weitgehend getrennt voneinander. Derzeit basieren der Wärme- und Verkehrsbereich hauptsächlich auf fossilen Energieträgern, während die Energiewende überwiegend im Strombereich stattfindet. Um die Energiewende zu meistern, ist allerdings eine Vernetzung der Sektoren, sprich Sektorkopplung, ratsam. Der Wärme- und Mobilitätsbereich sollte hier ebenfalls berücksichtigt werden. Alle Nachrichten zur Sektorkopplung lesen Sie hier.

  • Wasserstoffstrategie lässt Wünsche offen

    Essen/Brüssel - Die Branchenverbände der Energiewirtschaft sehen in Plänen der Europäischen Kommission für einen Markthochlauf der Wasserstoff-Technologie noch zahlreiche offen Fragen. Dennoch drängt die Branche auf eine zügige Umsetzung der Strategie in konkrete Maßnahmen...
  • Projekt "Heatflex" zur Netzstabilisierung wird ausgeweitet

    Regensburg - Die beiden Netzbetreiber Bayernwerk Netz und Tennet weiten ihr gemeinsames Projekt "Heatflex" aus. Sie haben drei weitere Partner ins Boot geholt, die mit ihnen den Beitrag dezentraler Verbraucher zur Stromnetzstabilisierung untersuchen werden...
  • Nachfrage nach alternativen Antrieben gestiegen

    Flensburg - Nach Abschluss des ersten Zulassungshalbjahrs haben die alternativen Antriebe zugelegt. Während konventionell betriebene Fahrzeuge bei den Zulassungen ein Minus verzeichneten, erreichten alternative Antriebsarten zum Teil dreistellige Zuwachsraten...
  • Länder geben grünes Licht für Kohleausstieg, CO2-Bepreisung & Co.

    Berlin - Bundestag und Bundesrat haben bei ihrer jeweils letzten Sitzung vor der parlamentarischen Sommerpause mehrere Gesetze zur Energiewende auf den Weg gebracht. Dazu gehörten vor allem die Regelungen zum Kohleausstieg und zur neuen CO2-Bepreisung...
  • Forschungsprojekt entwickelt intelligentes Lademanagement

    Kaiserslautern - Im Rahmen des Verbundprojekts "Opti Charge Plus" entwickeln Wissenschaftler eine cloudbasierte Lösung für ein angebotsgesteuertes Ladungsmanagement. Die Forscher der TU Kaiserslautern, der Universität des Saaarlandes und des Instituts für Zukunftsenergie- und Stoffstromsysteme wollen damit die Umweltbilanz und den Nutzerkomfort der Elektromobilität steigern...
  • "Weitere Chance, alte Gewohnheiten über Bord zu werfen"

    Bamberg/Essen - Die Stadtwerke Bamberg haben während des coronabedingten Lockdowns in kürzester Zeit mehr als 200 Arbeitsplätze ins Homeoffice verlegt. Darüber und über weitere Themen sprach energate mit dem Geschäftsführer Michael Fiedeldey. Das Interview ist Teil der Reihe von energate-Sommerinterviews...
  • E-Control: Bessere Netztarife für Energiegemeinschaften schaffen

    Wien - Energiegemeinschaften sollen in der Energiewende eine wichtige Rolle spielen - doch viele Fragen sind noch nicht geklärt. Die E-Control fordert für solche Gemeinschaften eine Senkung der Netztarife, und gleichzeitig einen einheitlichen Ortsnetztarif in ganz Österreich...
  • "Wir integrieren eine eigene IoT-Hardware in unsere Fahrzeuge"

    Hamburg - Das Luxemburger Unternehmen Ufodrive bietet eine Verleihplattform für Elektrofahrzeuge an. Eine der erfolgreichsten Stationen ist in Berlin, wie CEO Aidan MClean gegenüber energate ausführte...
  • FDP will ungeförderten Zubau erneuerbarer Energien

    Berlin - Die Bundestagsfraktion der FDP spricht sich für Technologieoffenheit und marktwirtschaftliche Anreize als Instrumente für die Energiewende aus...
  • Siemens-Energy-Manager neuer Präsident des VDE

    Frankfurt - Turnusmäßiger Wechsel in Präsidium des Verbands der Elektrotechnik (VDE): Neuer Präsident ist der Siemens-Manager Armin Schnettler. Der 57-jährige löst Gunther Kegel ab, der seinerseits nun Präsident des Zentralverbands der Elektroindustrie (ZVEI) wird…