Für die Umsetzung der Energiewende müssen neue Technologien und Geschäftsmodelle entwickelt werden. Während große Energiekonzerne ihre Geschäftsmodelle zunächst nachhaltig anpassen müssen, können Start-ups mit innovativen Geschäftsideen insbesondere im Bereich der Digitalisierung der Energiewirtschaft ihren Vorsprung nutzen - denn die Energiewende braucht Innovationen. Alle Nachrichten zu Start-ups in der Energiewirtschaft lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

Der Regionalversorger Badenova konnte seinen Umsatz 2019 steigern.
15
Jan
2021

Badenova integriert Sparstrom.de

Freiburg - Der Freiburger Regionalversorger Badenova hat das Kölner Start-up-Unternehmen Sparstrom Energievertriebs GmbH zu 100 Prozent übernommen...

Zum Hintergrund

  • Berlin - Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) will mit einem neuen kostenfreien Angebot Energiewende-Start-ups fördern. Dazu hat die Dena das Projekt "SET Hub" gestartet. Darüber erhalten Gründer Hilfe in Form einer Wissens-Akademie, einem Mentoring-Programm sowie einem Netzwerk-Zugang...
  • San Francisco - Deutsche Energie-Start-ups mischen weiterhin im weltweiten Wettbewerb der chancenreichsten Cleantech-Unternehmen vorne mit. Insgesamt zehn deutsche Unternehmen haben es in die renommierte Top-100-Liste der US-Marktanalysten Cleantech Group für das Jahr 2020 geschafft...

Alle Meldungen zum Thema

  • Methanol per Crowdfunding

    Neuhausen - Das Schweizer Start-up Methanology hat eine Crowdfunding-Kampagne lanciert. Ziel sei die Weiterentwicklung eines Prototypen zur heimischen, erneuerbaren Methanol-Produktion...
  • "Sharingdienste anwendungsnah erproben"

    Bochum - Nutzer eines E-Roller-Sharingdienstes in Bochum können seit Kurzem an festen Stationen Akkus auswechseln. Die Stadtwerke kooperieren dafür mit dem Anbieter "Swobee". Im Interview mit energate spricht der Kommunikationschef der Stadtwerke, Kai Krischnak, über das Projekt...
  • "Wir verknüpfen Batteriewissen mit Machine Learning"

    München - Das Start-up Twaice ist auf die Analyse und Optimierung von Batterien spezialisiert und bietet prädiktive Batterieanalytiksoftware an. Seit kurzem kooperiert das Münchener Jungunternehmen mit dem niederländischen Telematikanbieter Viriciti, der nach eigenen Angaben aktuell 3.000 Busse digital vernetzt. energate befragte dazu Andreas Gronarz, Sales Director von Twaice...
  • Piëch Automotive setzt auf Luxus und Sport

    Zürich (energate) - Eine Batterieladung in weniger als fünf Minuten - mit dieser Leistung wirbt das schweizerische Elektroauto-Start-up Piëch Automotive. Hinter dem Unternehmen steckt unter anderem ein Sohn des ehemaligen VW-Chefs Ferdinand Piëch. Bereits 2022 soll das erste Modell auf der Straße fahren...
  • Statkraft investiert in Smart-City-Start-up

    Düsseldorf/Stuttgart - Statkraft investiert in das Stuttgarter Start-up Vialytics. Damit erweitere der norwegische Staatskonzern sein Portfolio im Smart-City-Bereich um einen weiteren technologischen Marktführer...
  • "Die Henne-Ei-Diskussion ist vorbei"

    München - Der Ladeinfrastrukturanbieter EVBox hat jüngst seinen Gang an die Börse angekündigt. Zuvor sprach energate mit Hermann Winkler, Regional Director DACH bei EVBox, über die Entwicklung vom Start-up zu einem Unternehmen mit 600 Mitarbeitern und 190.000 installierten Ladepunkten, den Einfluss von Corona und das Henne-Ei-Problem der E-Mobilität...
  • "Festlegung auf effiziente Technologien wie Elektromobilität macht Sinn"

    Kleve - Die THG-Quote soll erneuerbare Energien im Verkehr fördern. Unternehmen, die sie nicht allein erreichen können, hilft Greentrax beim THG-Quotenhandel. Gründer Benedikt Kirpes sprach mit energate über das Geschäftsmodell des Start-ups und den aktuellen Streit um die Quote...
  • "Wir haben eine der niedrigsten Wechselraten in Österreich"

    Graz - Die Energie Steiermark setzt im Vertrieb und bei der Digitalisierung auf Kooperationen. Das machte Vorstandsdirektor Martin Graf im Interview mit dem energate-Magazin emw deutlich. Dazu gehört etwa die Zusammenarbeit mit der Easybank...
  • EWE beteiligt sich an Fintech-Start-up

    Oldenburg - Der Energieversorger EWE beteiligt sich an einer Millionen-Investition in das Fintech-Start-Up Bullfinch. Das Unternehmen erschließt Finanzierungsmodelle für nachhaltige Projekte...