Eine erfolgreiche Energiewende erfordert den Umbau des Wärmesektors. Die im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung vorgesehene Wärmewende bei Gebäuden stützt sich auf die Themen Energieeffizienz, CO2-arme Wärmenetze und objektnahe erneuerbare Energien. Eine Vielzahl von neuen Technologien wie die Wärme aus Power- to- Heat, Großwärmepumpen, Geo- und Solarthermie sowie die Abwärmenutzung sollen die Wende voranbringen, aber auch Kommunen können mit der kommunalen Wärmeplanung Schlüsselakteure bei der Wärmewende sein. Aktuelle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

  • Kehler: "Grüne Gase spielen eine entscheidende Rolle"

    Berlin - Wie sieht der kostengünstigste Weg zur Wärmewende aus? Dieser Frage ging eine aktuelle Studie von Agora Energiewende nach, die in Teilen der Energiewirtschaft aber auf Kritik stieß. energate befragte Timm Kehler, Vorstand von Zukunft Erdgas, zu seiner Meinung...
  • Geothermieverband: Öl- und Gasheizungen verbieten

    Berlin - Der Bundesverband Geothermie (BVG) fordert mit Blick auf die deutschen Klimaschutzziele ein Verbot "fossiler Heizsysteme". Vor allem die Förderung von Gasheizungen müsse beendet werden...
  • Mattat: "Wärmewende erfordert stärkere Anstrengungen"

    Berlin - Wenn die Klimaschutzziele noch erreicht werden sollen, muss deutlich mehr in die Modernisierung der Wärmeversorgung investiert werden. Für eine bezahlbare Wärmewende müsse dabei die ganze Bandbreite der Effizienztechnologien zum Einsatz kommen, fordert Frank Mattat, Geschäftsführer der Gasag Solution Plus GmbH, im Gastkommentar...
  • Effizienzvorgaben bleiben Streitthema

    Berlin - Die energetischen Anforderungen an neue Gebäude bleiben ein politisches Streitthema. Nach Ansicht der Immobilienbranche ist die Obergrenze erreicht. "Wir müssen weg vom Prinzip Viel-hilft-viel", erklärte GDW-Präsident Axel Gedaschko gegenüber energate. Energieexperten sehen die Enev nicht ganz so kritisch, lenken den Fokus der Klimapolitik aber auf den Gebäudebestand...
  • BEE-Konzept: CO2-Steuer für den Wärmemarkt

    Berlin - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) will mit einem Umbau der Energiesteuerlast die Wärmewende anschieben. Kernn des Modells ist ein Ersatz der Stromsteuer durch eine neue CO2-Steuer...
  • "Mit modernen Gaseffizienz-Technologien in die dekarbonisierte Zukunft"

    Kassel - Klimaschutz endet nicht beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Würde die Politik die CO2-Vermeidungskosten stärker in den Blick nehmen, dann könnte mit Erdgas viel erreicht werden...
  • Fernwärmenetze: Zentraler Baustein der Energiewende

    Berlin - Fernwärmenetze und Kraft-Wärme-Kopplung sind die Kernelemente einer Klimawende in den urbanen Ballungsräumen, schreibt 8KU-Geschäftsführer Mattias Dümpelmann im Gastkommentar...
  • Klimaziele nicht ohne Erdgas erreichbar

    Essen - Bis zum Jahr 2035 könnte Deutschland dank Erdgas die CO2-Emissionen um ein Drittel auf 524 Mio. Tonnen jährlich senken...