Eine erfolgreiche Energiewende erfordert den Umbau des Wärmesektors. Die im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung vorgesehene Wärmewende bei Gebäuden stützt sich auf die Themen Energieeffizienz, CO2-arme Wärmenetze und objektnahe erneuerbare Energien. Eine Vielzahl von neuen Technologien wie die Wärme aus Power- to- Heat, Großwärmepumpen, Geo- und Solarthermie sowie die Abwärmenutzung sollen die Wende voranbringen, aber auch Kommunen können mit der kommunalen Wärmeplanung Schlüsselakteure bei der Wärmewende sein. Aktuelle Nachrichten zum Thema lesen Sie hier.

Aktuellste Meldung

Großwärmepumpen im Fernwärmenetz gibt es noch kaum in Deutschland, in Wien ist eine große Anlage in Betrieb.
23
Apr
2021

Rosenheim testet Großwärmepumpe für Fernwärme

Rosenheim - Die Stadtwerke Rosenheim steigen mit ihrem Großwärmepumpen-Projekt zum Reallabor auf. Eines der insgesamt drei geplanten iKWK-Projekte werde dazu zusätzlich mit Messtechnik ausgestattet, erläuterte der Geschäftsführer der Stadtwerke Rosenheim, Götz Brühl, im Gespräch mit energate...

Zum Hintergrund

  • Berlin - Geothermie in München, Wärmepumpen in Nürnberg, Bioenergie in dörflichen Nahwärmenetzen. Optionen gibt es genug, jetzt muss die Regierung an den richtigen Stellschrauben drehen: der EEG-Umlage, dem neuen grüner Bonus im KWKG, aber auch an Personalstrategien. Dies war Tenor des Webinars " Mehr erneuerbare Energie in Wärmenetzen", den der kommunale Verband VKU organisierte.
  • Berlin - Die Wärmewende kommt nicht voran. Das zeigt der aktuelle Dena-Gebäudereport. Danach betrug der Energieverbrauch für Wärme und Warmwasser im Jahr 2007 insgesamt 870 Mrd. kWh. Damit lag er trotz politisch angestrebter Einsparungen über dem Niveau von 2010...

Alle Meldungen zum Thema

  • Immobilienverband macht sich für Geothermie stark

    Berlin - Für eine sozial verträgliche Wärmewende braucht es deutlich mehr Geothermieprojekte in Deutschland und damit auch finanzielle Hilfen insbesondere für kleinere Stadtwerke. Diesen Standpunkt vertrat Axel Gedaschko, Präsident des Immobilienverbandes GdW, in einer von der Agora Energiewende organisierten Podiumsdiskussion...
  • Getec und Semodu entwickeln innovative Quartiere

    Magdeburg - Der Energiedienstleister Getec gründet mit den Start-up Semodu ein Joint Venture. Zusammen wollen sie nachhaltige Quartiere entwickeln, heißt es in einer Mitteilung.
  • Wuppertaler Stadtwerke investieren 30 Mio. Euro in Wärmenetz

    Wuppertal - Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) bauen die Fernwärme weiter aus und investieren dafür 30 Mio. Euro. Bis 2030 soll der komplette Innenstadtbereich an das Fernwärmenetz angeschlossen sein...
  • Weißwasser nutzt Konzessionen für Partnersuche

    Weißwasser - Die Stadt Weißwasser kündigt den vor 20 Jahren geschlossenen Konzessionsvertrag mit ihren Stadtwerken in den Sparten Fernwärme und Trinkwasser...
  • Land NRW fördert drei kommunale Geothermieprojekte

    Düsseldorf - Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt drei kommunale Geothermieprojekte mit insgesamt 1,5 Mio. Euro. Die Gewinner des vorausgegangenen Förderwettbewerbs "Wärme aus Tiefengeothermie für NRW" sind die beiden Cluster Düsseldorf-Duisburg und Düren-Kreuzau sowie die Stadt Straelen...
  • Wien Energie digitalisiert und automatisiert das Fernwärmenetz

    Wien - Mit dem Team "Smart Thermal Network" und den skandinavischen Start-ups "Gradyent" und "Noda" stehen die Gewinner der fünften Wien-Energie-Innovation-Challenge fest…
  • Fernwärmelecks lokalisieren mithilfe von KI

    Wolfenbüttel - Gemeinsam mit Partnern will die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel die Leckagensuche im Fernwärmenetz mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) einfacher machen. Denn insbesondere in erdverlegten Systemen ist die Suche nach undichten Leitungen sehr zeitraubend und kostspielig...
  • Millionenförderung für "Wärmewende Nordwest"

    Oldenburg - Im Nordwesten Deutschlands ist ein neues Verbundprojekt für die Umsetzung der dortigen Wärmewende gestartet. Das Bundesforschungsministerium stellt 16 Mio. Euro für das Vorhaben zur Verfügung...
  • EnBW plant Deutschlands größte Großwärmepumpe

    Stuttgart - EnBW plant im Zuge der Kraftwerkumrüstung in Stuttgart-Münster den Bau der bisher größten Großwärmepumpe in Deutschland. Zudem will der Energieversorger ein zweites Heizkraftwerk auf Erdgas umwüsten und damit den Kohleausstieg in der Stuttgarter Fernwärme vorantreiben...