Eine erfolgreiche Energiewende erfordert auch den Umbau des Wärmesektors. Die im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung vorgesehene Wärmewende bei Gebäuden stützt sich auf die Themen Energieeffizienz, CO2-arme Wärmenetze und objektnahe erneuerbare Energien. Eine Vielzahl von neuen Technologien wie die Wärme aus Power-to-Heat, Großwärmepumpen, Geo- und Solarthermie sowie die Abwärmenutzung sollen die Wärmewende voran bringen, aber auch Kommunen können mit der kommunalen Wärmeplanung Schlüsselakteure bei der Wärmewende sein. Aktuelle Nachrichten zur Wärmewende lesen Sie hier.

  • Bioconstruct baut Methananlage in Sachsen-Anhalt

    Melle/Magdeburg - Der Erneuerbaren-Projektierer Bioconstruct hat mit dem Bau einer Biomethananlage in der Nähe von Magdeburg begonnen. Die neue Anlage im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) soll nach ihrer Inbetriebnahme im Sommer 2019 rund 700 Kubikmeter Biomethan pro Stunde produzieren...
  • Pelletpreise weiter auf Sommer-Niveau

    Berlin - Die Preise für Holzpellets liegen im August saisonbedingt weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Im Vergleich zum Vormonat sei der Pelletpreis stabil geblieben...
  • Wärme aus der Lärmschutzwand

    Langen - Die Stadtwerke Langen erzeugen Wärme mithilfe einer Lärmschutzwand. Hierzu errichtet der hessische Versorger ein Blockheizkraftwerk unter der Erde...
  • Elbunterquerung kostet 120 Mio. Euro

    Hamburg - Der Hamburger Senat rechnet mit Kosten von bis zu 120 Mio. Euro für eine mögliche Fernwärmetrasse unter der Elbe. Von den Kosten abgesehen gibt es allerdings sonst kaum Fortschritte für den Bau der Fernwärmeleitung, mithilfe derer das Kraftwerk Wedel ersetzt werden soll...
  • Gasag gibt Gasspeicher noch nicht auf

    Berlin - Die Berliner Gasag prüft Einsatzmöglichkeiten für ihren Berliner Erdgasspeicher. Ein wirtschaftlicher regulärer Betrieb der bereits im Jahr 2016 zur Stilllegung angemeldeten Anlage sei zwar auch im heutigen Umfeld nach wie vor nicht möglich, sagte Gasag-Vorstandschef Gerhard Holtmeier im Gespräch mit energate...
  • KIT analysiert Wärme- und Kältespeicherung in Aquifern

    Karlsruhe - Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) suchen unter der Erde nach einer energiesparenden Alternative für die Klimaanlage. Dazu analysieren sie im Projekt "GeoSpeicher.bw" das Speichern und Wiederabrufen von Wärme und Kälte in wasserführenden Schichten, sogenannten Aquifern...
  • Rheinfelden will Evonik-Abwärme nutzen

    Rheinfelden - Die Stadt Rheinfelden will künftig die Abwärme aus einem Werk des Evonik-Konzerns in das lokale Nahwärmenetz einspeisen...
  • Scholven bekommt Gaskraftwerk

    Düsseldorf - Uniper stellt den Kraftwerksstandort Scholven in Gelsenkirchen von Kohle auf Gas um. Das kündigte der Energiekonzern mit der Vorlage seiner Halbjahresbilanz an. Die traditionelle Stromproduktion aus Steinkohle werde zunächst durch eine Erzeugung auf Erdgasbasis ergänzt und perspektivisch ganz ersetzt...
  • Stadtwerke Wangen erhöhen Biomassenutzung

    Wangen - Die Stadtwerke Wangen haben ihr Biomasseheizwerk um einen zweiten Kessel erweitert. Seit dem 2. August ist dieser offiziell in Betrieb...
  • Hürth bekommt Fernwärmespeicher

    Hürth - Die Stadtwerke Hürth errichten einen 300-MWh-Wärmespeicher für ihr Fernwärmenetz. Noch in diesem Jahr soll die Anlage auf dem Gelände einer ehemaligen Kläranlage den Betrieb aufnehmen...